Nationalparks in Simbabwe

Nationalparks in Simbabwe

Der südafrikanische Staat Simbabwe wurde nach einer der größten Steinruinen auf dem Kontinent benannt, dem sogenannten Groß-Simbabwe. In der Vergangenheit spielten die Herrscher aus dieser Region eine entschiedene Rolle, heute ist der Staat vor allem für seinen Schutz der Natur bekannt und von Touristen geschätzt.

Mehr als zehn Prozent der Landesfläche Simbabwes sind als Nationalpark deklariert, dazu kommen weitere Schutzgebiete und Reservate. Kaum ein anderer Staat weißt so viel Landesfläche als Nationalpark aus.

Der Matobo National Park

1926 gegründet, ist der Matobo National Park der älteste Nationalpark des südafrikanischen Nachbarlandes. Auf einer größtenteils unberührten Fläche von 3.100 km² leben größere Herden von Kudus und Elands, Giraffen und Zebras. Vereinzelnd trifft man in dem Park auf Nashörner oder kann Adler unterschiedlichster Arten bei ihren Streifzügen durch die gebirgige Felslandschaft beobachten.

Das Gebiet ist nicht nur aufgrund der Flora und Fauna, sondern auch aufgrund der kontrastreichen Region beeindruckend. Im Mpopoma-Flusstal bilden weite, saftige Graslandschaften ein einzigartiges Bild. Abseits davon liegen die faszinierenden Matobo-Berge. Felsmalereien zeugen davon, dass die ersten Menschen dieses Gebiet vor Jahrtausenden von Jahren besiedelten. Die UNESCO erklärte dieses Gebiet aus diesem Grund zum Weltnaturerbe.

Der Mana-Pools-Nationalpark

Im Zuge der Ernennung weiterer Gebiete wurden fünf Nationalparks allein 1975 von der Regierung Simbabwes ernannt. Der Mana-Pools-Nationalpark im Westen des Landes gehört dazu, er ist fast 2.500 km² groß und seit 1984 ebenfalls ein Weltnaturerbe der UNESCO. Die meiste Zeit des Jahres ist die unwirkliche Landschaft kein idealer Platz für wilde Tiere, während der Regenzeit wechselt der Park sein gesamtes Erscheinungsbild. Zu dieser Zeit füllen sich die Nebenflüsse des Sambesi mit Wasser, es entstehen regelrechte Seenlandschaften. Der Mana-Pools-Nationalpark erblüht und lockt unzählige Tierarten an.

Zahlreiche Nilkrokodile und Flusspferde finden während der Regenzeit traumhafte Bedingungen vor. Durch die Grassavanne ziehen Elefanten und Büffel, Löwen, Geparden und Leoparden durchstreifen den Nationalpark auf der Suche nach Beute.

Der Chimanimani-Nationalpark

Im Hochland von Simbabwe liegt der Chimanimani-Nationalpark, der 1950 ausgewiesen wurde. Er ist nicht für seinen Artenreichtum, dafür aber für die einzigartige Landschaft bekannt. Dieser grenzüberschreitende Park verbindet zwei Schutzgebiete miteinander, eines davon auf der Seite Mosambiks. Beide Parks sollen in einigen Jahren zu einem großen Nationalpark zusammengefasst werden. Der Name des neuen Schutzgebietes soll Chimanimani Transfrontier Conservation Area lauten.

Der Park zieht vor allem Wanderer aus aller Welt an, die die anspruchsvolle Gebirgslandschaft schätzen. Kleinere Pfade führen durch den Park. Einige wurden bereits vor Hunderten Jahren von Sklavenhändler genutzt, so wie der abgelegene Skeleton Pass. Es führen kleine Bäche durch den Park, die von Wanderern als Wasserquelle genutzt werden können. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es nicht, dafür aber viele Höhlen, die als Unterkunft genutzt werden.

Nationalparks in Ägypten

Nationalparks in Ägypten

Das Klima in Ägypten ist sehr trocken, Regen fällt in den meisten Landesteilen sehr selten. Lediglich rund um die Mittelmeerküste sowie am Roten Meer fällt vereinzelnd Regen, am maximal 30 Tagen pro Jahr.... mehr

Nationalparks in Äthiopien

Nationalparks in Äthiopien

Südlich der Sahara liegt Äthiopien, gemessen an der Landesgröße ist es etwa drei Mal größer als Deutschland. Im Gegensatz zu anderen afrikanischen Staaten im Norden ist Äthiopien von einer sehr üppigen Flora und Fauna geprägt. ... mehr

Nationalparks in Botswana

Nationalparks in Botswana

Bei einer Größe von mehr als 500.000 km² leben nur zwei Millionen Menschen in dem Nachbarstaat Südafrikas. Kaum ein Land auf der Erde ist dünner besiedelt als Botsuana. Die Vegetation in dem Land ist sehr vielfältig.... mehr

Nationalparks in Burkina Faso

Nationalparks in Burkina Faso

Das "Land der ehrenwerten Menschen", wie Burkina Faso in der Landessprache genannt wird, liegt im Westafrika. Der Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft, die wenigen ertragreichen Flächen wurden daher kultiviert... mehr

Nationalparks Elfenbeinküste

Nationalparks Elfenbeinküste

Über viele Jahrzehnte hinweg war Elfenbein eines der wichtigsten Exportgüter der Elfenbeinküste. Das Land, das 2010 seine 50-jährige Unabhängigkeit feierte, hat den Handel längst eingestellt und einen großen Beitrag zum Schutze der hiesigen Flora und Fauna geleistet. ... mehr

Nationalparks in Gambia

Nationalparks in Gambia

Gambia ist der kleinste Staat auf dem afrikanischen Kontinent, es ist ungefähr halb so groß wie das deutsche Bundesland Sachsen-Anhalt. Trotz seiner geringen Größe leben rund 1,7 Millionen Menschen in Gambia.... mehr

Nationalparks in Ghana

Nationalparks in Ghana

Das westafrikanische Land Ghana war lange Zeit unter dem Namen Goldküste bekannt, ein Hinweis auf die großen Goldvorkommen in dem Land. Ghana ist nicht nur reich an edlen Rohstoffen, sondern auch an einer vielseitigen und sehenswerten Tier- und Pflanzenwelt.... mehr

Nationalparks in Kamerun

Nationalparks in Kamerun

Kaum ein anderes Land auf dem afrikanischen Kontinent spiegelt die Vielfältigkeit des Erdteils so umfassend wieder wie Kamerun. Das Land liegt in Zentralafrika, direkt am Atlantischen Ozean.... mehr

Nationalparks in Kenia

Nationalparks in Kenia

Der ostafrikanische Staat Kenia ist ein Land voller Kontraste. An der fast 500 Kilometer langen Küstenstraße bilden Sandstrände eine beeindruckende Kulisse, im Hinterland prägen hohe Gebirgsketten das Land. Durchzogen wird Kenia von langen Flüssen und deren Ausläufern.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Algerien

Algerien

Tunesien

Tunesien

Mauritius

Mauritius


Mehr Länder

Löwen

Löwen

Flusspferde

Flusspferde

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze


Mehr Artikel

Impalas

Impalas

Flusspferde

Flusspferde

Giraffen

Giraffen


Mehr Artikel