Mali

Mali

Die Einwohner Malis setzten sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Sonrhai,

Die Einwohner Malis setzten sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Sonrhai, der Malinke, Senufo, Tuareg, Bozo oder die Volksgruppe der Bobo. Etwa 85 Prozent der Einwohner Malis gelten als Anhänger des Islam. Daneben gibt es noch einige Christen und Animisten. Aufgrund der ethnischen Vielfalt Malis werden in dem Land verschiedene Sprachen gesprochen, wie Bambara, Sonrhai, Dogon, Tamaschek, Sarakollé, Fulfulde, Maurisch-Arabisch, Bobo oder Senufo. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache Malis.

Sehenswürdigkeiten von Mali

Zu den Sehenswürdigkeiten von Mali zählt zum Beispiel die beeindruckende Moschee in Djenne. Diese Moschee und viele weitere Bauten der Stadt wurden aus Lehm erbaut. Djenne galt durch die Lage an der Trans-Sahara-Strecke zu den bedeutendsten Städten dieser Region. In Bamako, der Hauptstadt Malis, kann sich der Besucher im Nationalmuseum der Stadt über die Kultur des Landes informieren.

Zu den weiteren sehenswerten Orten des Landes zählt auch Timbuktu. Diese Stadt war im 15. Jahrhundert eines der bedeutenden Zentren des Salz- und Goldhandels. In der heutigen Zeit ist diese Stadt nicht mehr reich, allerdings gibt es in Timbuktu zahlreiche Moscheen und andere historische Sehenswürdigkeiten. Im La-Boucle-du-Baoule Nationalpark kann der Besucher zudem die Tierwelt Malis in der natürlich Umgebung entdecken. Zu dieser Fauna zählen zum Beispiel Flusspferde, Giraffen oder Büffel.

Lage und das Klima von Mali

Mali liegt im Westen von Afrika als Binnenland neben Algerien, Niger, Mauretanien, der Elfenbeinküste, Burkina Faso, Senegal und Guinea. Rund 60 Prozent der Landesfläche Malis wird von der Sahara bedeckt. Im nördlichen Teil des Landes liegen die Ausläufer des Ahaggar-Massivs von Algerien. Zudem gibt es in der nördlichen Wüstenlandschaft, an der einstigen Trans-Sahara-Strecke, auch noch einige Oasen.

Das Klima in Mali lässt sich in zwei Zonen einteilen. Im nördlichen Teil des Landes, im Bereich der Sahara, herrscht ein trockenes Wüstenklima. Die Temperaturen können in dieser Region im Januar am Tag bei bis zu 40 Grad liegen. In der Nacht hingegen können die Temperaturen auf bis zu zehn Grad abfallen. Mit Niederschlägen ist im Norden des Landes nur sehr selten zu rechnen. Im Süden Malis hingegen herrscht ein vorwiegend feucht-heißes Klima. Die Temperaturen im Süden sind das ganze Jahr über angenehm. Im Sommer liegen die Temperaturen bei bis zu 30 Grad und in dieser Zeit ist auch mit den meisten Niederschlägen zu rechnen.

An- und Einreise

Der internationale Flughafen Malis, der Sénou International Airport, liegt in etwa 15 Kilometern Entfernung zu Bamako, der Hauptstadt des Landes. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, Mali mit dem PKW oder mit dem Bus zu erreichen. Dazu gibt es zu allen angrenzenden Ländern verschiedene Grenzübergänge. Allerdings benötigen Reisende, welche mit dem eigenen PKW einreisen, einen 'Carnet de passage'.

Für die Einreise nach Mali wird von deutschen Touristen ein Visum benötigt. Dieses muss vor Reiseantritt mit einem Reisepass, welcher noch mindestens sechs Monate lang gültig ist, beantragt werden. Der Reisepass wird auch von den mitreisenden Kindern verlangt. Allerdings können Kinder bis zum 16. Lebensjahr auch einreisen, wenn ein Elternteil noch über einen Eintrag im Reisepass verfügt. Daneben wird von allen Einreisenden auch ein Nachweis über eine gültige Gelbfieberimpfung benötigt. Von dieser Vorschrift sind alle Einreisenden unter einem Jahr ausgenommen.

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau

In Guinea-Bissau leben viele Menschen verschiedener Volksgruppen, und somit werden in dem Land viele Sprachen gesprochen, wie Crioulo und einige westafrikanische Sprachen, ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Zentralafrikanische Republik

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik ist ein Binnenland in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 622.984 Quadratkilometern leben rund 4,4 Millionen Menschen. Von diesen Einwohnern leben mehr als 550.000 in Bangui, der Hauptstadt und der zugleich größten Stadt des Landes. ... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Tunesien

Tunesien

Algerien

Algerien

Mauritius

Mauritius


Mehr Länder

Löwen

Löwen

Elenantilope

Elenantilope

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Gnus

Gnus

Flusspferde

Flusspferde

Flughund

Flughund


Mehr Artikel