Demokratische Republik Kongo

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo, kurz DR Kongo, liegt in Zentralafrika auf einer Gesamtfläche von rund 2.345.410 Quadratkilometern. Somit zählt Kongo zu den drei größten Staaten Afrikas.

Die Einwohner im Kongo setzten sich aus etwa 250 Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Luba, der Mongo, der Kongo oder der Asande. Aufgrund der vielfältigen ethnischen Hintergründe gibt es mit Kigongo, Lingala, Tshiluba und Suaheli vier Nationalsprachen, sowie Französisch als Amtssprache. Allerdings wird geschätzt, dass im Land mehr als 200 unterschiedliche Sprachen gesprochen werden. Zum größten Teil sind die Einwohner des Landes dem Christentum zugehörig.

Sehenswürdigkeiten der Demokratischen Republik Kongo

Die touristische Infrastruktur in Kongo ist nicht sehr gut. Allerdings gibt es in dem Land viel Sehenswertes. Dazu zählen zum Beispiel die 60 Meter hohen Insiki-Wasserfälle in Zongo, der botanische Garten von Kisantu mit vielen seltenen Orchideen oder auch die Gärten der Academy Beaux-Arts.

In den vielen Nationalparks des Landes wird die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt geschützt. Im Upemba-Nationalpark in der Nähe von Bugama kann der Besucher zum Beispiel viele Wasservogelarten, Flusspferde oder Krokodile entdecken. Im Norden des Landes liegt der Garamba-Nationalpark mit einer eindrucksvollen afrikanischen Savannenfauna. In diesem Nationalpark gibt es zum Beispiel Elefanten, Giraffen oder Löwen zu entdecken. Der Lebensraum der Tiefland-Gorillas des Landes wird hingegen im Kaluzi-Biega-Nationalpark geschützt.

Lage des Landes und das Klima im Kongo

In dem Land leben etwa 65 Millionen Einwohner, von welchen rund 8,9 Millionen in der Hauptstadt Kinshasa leben. Aufgrund der Größe des Landes grenzt Kongo an viele Länder. Im Norden grenzt das Land an die Zentralafrikanische Republik und an den Sudan, im Osten an die Länder Burundi, Uganda, Ruanda und Tansania, im Süden an Angola und Sambia, im Westen an die Republik Kong, sowie auch an den Atlantik. Allerdings ist der Zugang zum Atlantik nur rund 27 Kilometer breit.

In der Demokratischen Republik Kongo herrscht ein warmes und feuchtes Äquatorialklima. Aufgrund der Größe des Landes weist das Klima in den einzelne Regionen allerdings einige Unterschiede auf. Im Norden des Landes gibt es von April bis Oktober eine Regenperiode und von Dezember bis Februar eine Trockenperiode. In der Region des zentralen Kongo ist das gesamte Jahr über mit Regen zu rechnen. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 25 Grad. Im Süden des Landes beginnt die Regenzeit im November und endet im März und die Trockenzeit liegt etwa zwischen April und Oktober.

An- und Einreise

Der einzige internationale Flughafen der Demokratischen Republik Kongo liegt in etwa 25 Kilometern Entfernung zur Hauptstadt Kinshasa. Dieser kann per Direktflug vom Pariser Flughafen aus erreicht werden. Vom Flughafen aus können Reisende Kinshasa mit Bussen oder Taxis erreichen. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, das Land mit dem Bus oder PKW über die Grenzen der Nachbarstaaten zu erreichen. Allerdings sind diese Regionen nicht sicher.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens sechs Monaten über dem Einreisedatum und ein Visum. Das Visum wird nicht an der Grenze oder am Flughafen ausgestellt und muss daher vor Reiseantritt bei der zuständigen Botschaft in Berlin beantragt werden. Bei der Beantragung des Visums muss der Reisende mit relativ hohen Gebühren rechnen. Zusätzlich müssen Reisende einen Impfpass mit sich führen. Dieser muss den Nachweis über eine gültige Gelbfieber- und Meningitis-Impfung enthalten.

Republik Kongo

Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern. ... mehr

Lesotho

Lesotho

Lesotho ist ein Königreich im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Dieses Land war früher unter dem Namen Basutoland bekannt. ... mehr

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Sambia

Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner. ... mehr

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea

Die Republik Äquatorialguinea ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 28.051 Quadratkilometern leben dort mehr als 690.000 

... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Algerien

Algerien

Marokko

Marokko

Benin

Benin


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel

Impalas

Impalas

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Giraffen

Giraffen


Mehr Artikel