Gambia

Gambia

Über 32.000 der insgesamt 1,78 Millionen Einwohner Gambias leben in Banjul, der Hauptstadt des Landes, welche auch noch unter der alten Bezeichnung Bathurst bekannt ist.

Über 32.000 der insgesamt 1,78 Millionen Einwohner Gambias leben in Banjul, der Hauptstadt des Landes, welche auch noch unter der alten Bezeichnung Bathurst bekannt ist. Mit rund 90% ist der Großteil der Einwohner der islamischen Religion zugehörig. Die wenigen Animisten und Christen im Land bilden eine religiöse Minderheit. Die offizielle Landessprache von Gambia ist Englisch. Allerdings werden regional viele unterschiedliche afrikanische Sprachen gesprochen, wie zum Beispiel Djola, Mandinka, Fula oder Wolof.

Sehenswürdigkeiten von Gambia

Trotz der geringen Größe Gambias gibt es in diesem afrikanischen Staat eine besonders große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Allein die Landschaft Gambias ist sehr abwechslungsreich, mit großen Sumpfgebieten, ursprünglichen Tropenwäldern, bewaldeten Savannengebieten und breiten Sandstränden am Atlantik. Die Strände in der Nähe von Banjul gelten dabei als die besten Badestrände von ganz Afrika. Ein Urlaub ist vielerorts in direkter Strandnähe in einem der zahlreichen Hotels möglich.

In den Städten und Dörfern des Landes gibt es allerdings auch viele historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Einige befinden sich zum Beispiel in der Hauptstadt Banjul. Beim MacCarthy Square der Stadt stehen viele Bauwerke, welche im 19. Jahrhundert im Kolonialstil erbaut wurden. Auch die Städte Georgetown als große Verwaltungs- und Handelsstadt, die einstige Handelsstadt Sutukoba oder Basse Santa Su als wichtiges Handelszentrum sind einen Besuch wert.

Lage und das Klima von Gambia

Gambia ist ein kleines Land in Westafrika am Rande der Tropenzone. Dieses Land verfügt über eine große Grenze zum Staat Senegal und über eine kurze Küste am atlantischen Ozean.

In Gambia herrscht ein tropisches Sahelklima, mit angenehmeren Temperaturen an der Küste und sehr heißen Temperaturen zum Landesinneren hin. In den Monaten von März bis Juni können die Tagestemperaturen im Inneren des Landes bei bis zu 43 Grad liegen. Insbesondere zur Regenzeit, welche etwa von Juni bis November andauert, herrscht in dem Land ein feuchtheißes Klima. Die Regenzeit dauert im Landesinneren zwar nicht so lange wie an der Küste, allerdings kommt es zur Regenzeit vor, dass viele Straßen im Landesinneren durch den Regen nicht mehr befahren werden können. In der Trockenzeit von November bis Mai ist es im gesamten Land mit durchschnittlich 25 Grad deutlich kühler. Dies liegt an der kühlen Luft, welche durch den Harmattan von der Sahara aus ins Land weht.

An- und Einreise

Der Banjul International Airport ist der einzige internationale Flughafen in Gambia. Dieser kann von Deutschland aus mit einem Direktflug erreicht werden. Der Flughafen liegt dabei in etwa 20 Kilometern Entfernung zum Stadtzentrum. Eine Weiterreise ist von dort aus mit Taxis oder auch mit den dort angebotenen Mietwagen möglich. Die Weiterfahrt mit Taxis ist allerdings nur innerhalb der Grenzen Banjuls möglich, da diese die Landesgrenze nicht überqueren dürfen. Vom Hafen in Banjul aus kann zudem auch die Stadt Dakar in Senegal per Schiff erreicht werden.

Deutsche Staatsangehörige benötigen bei der Einreise nach Gambia einen Reisepass, ein Rückflugticket, ausreichend finanzielle Mittel, sowie ein Visum. Das Visum ist jeweils für 21 oder 28 Tage gültig. Sollte ein längerer Aufenthalt geplant sein, dann muss eine kostenpflichtige Aufenthaltsverlängerung beantragt werden. Ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung wird nur bei der Einreise von Gelbfiebergebieten gefordert, allerdings wird diese Impfung für alle Reisenden empfohlen.

 

Namibia

Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanische Kontinents. Auf einer Fläche von 824.292 Quadratkilometern leben rund 2,1 Millionen Menschen und davon leben etwa 243.000 Einwohner in Windhuk, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Dschibuti

Dschibuti

Die Republik Dschibuti ist ein Staat in Ostafrika. Rund 820.000 Einwohner leben in diesem Land auf einer Gesamtfläche von 23.200 Quadratkilometern.  ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Benin

Benin

In der politischen Hauptstadt Porto Novo leben etwa 250.000 Einwohner und in Cotonou, dem Regierungssitz und wirtschaftlichen Hauptstadt Benins ... mehr

Mali

Mali

Die Einwohner Malis setzten sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Sonrhai, ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Mali

Mali

Tunesien

Tunesien

Ägypten

Ägypten


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Steppenzebras

Steppenzebras

Elefanten

Elefanten

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel