Geld in Ruanda

Geld in Ruanda

Die Republik Ruanda liegt im östlichen Zentralafrika auf einer Fläche von rund 26.340 Quadratkilometer. Somit ist die gesamte Landesfläche etwas kleiner als das Bundesland Brandenburg.

Landeswährung

Jedoch gibt es keine Centimes-Münzen, sondern lediglich Münzen im Wert von 1, 5, 10, 20, 50 und 100 Ruanda-Franc. Die Münzen werden aufgrund des geringen Werts aber nicht mehr genutzt. So sind lediglich Banknoten im Wert von 100, 500, 1.000, 2.000 und 5.000 Ruanda-Franc im Umlauf.

Ein- und Ausfuhrbeschränkungen

Fremdwährungen dürfen ein- und ausgeführt werden. Diesbezüglich ist allerdings eine Deklarationspflicht zu beachten. Fremdwährungen müssen demnach bei der Einreise angemeldet werden und dürfen bei der Ausreise nur bis zur Höhe der gemeldeten Beträge, abzüglich des umgetauschten Geldes, wieder ausgeführt werden. Deshalb sind Umtauschbelege als Nachweis aufzubewahren. Die Landeswährung darf hingegen bis zu einem Wert von 5.000 Ruanda-Franc ein- und ausgeführt werden.

Geldumtausch und bargeldloser Zahlungsverkehr

Bei einer Reise nach Ruanda wird die Mitnahme von Bargeld in US-Dollar oder Euro empfohlen, da der Umtausch vielerorts problemlos möglich ist. Zudem gibt es in einigen der großen Städte des Landes, wie zum Beispiel in der Hauptstadt Kigali, die Möglichkeit, direkt mit US-Dollar zu bezahlen. In kleineren Städten und ländlichen Regionen können Reisende jedoch nur mit Bargeld in Ruanda-Franc bezahlen.

Umtauschmöglichkeiten gibt es im Land zum Beispiel in Foreign-Exchange-Büros, in Banken und Hotels. Die Banken in Ruanda können für einen Geldwechsel in der Regel werktags an den Vor- und Nachmittagen und auch am Samstagvormittag aufgesucht werden. Am besten können neue US-Dollar-Scheine ab 2009 eingetauscht werden. Ältere Scheine könnten abgelehnt werden. Andere Währungen können in Ruanda zwar auch eingetauscht werden, jedoch ist dann mit deutlich schlechteren Wechselkursen zu rechnen. Neben Bargeld können Reisende auch Reiseschecks mitführen und umtauschen. Jedoch muss beim Umtausch mit einem hohen Zeitaufwand gerechnet werden.

Geldautomaten zum Abheben von Bargeld in Landeswährung gibt es in Ruanda nicht. Allerdings gibt es für Reisende vereinzelt die Möglichkeit, bargeldlos mit Kreditkarten zu bezahlen. Jedoch werden Kreditkarten einiger weniger Aussteller nur in einigen Hotels in Kigali akzeptiert. Aufgrund der geringen Akzeptanz sollten sich Reisende am besten vor Reiseantritt über die Zahlungsmöglichkeiten vor Ort erkundigen. Das Hotel kann Auskunft darüber geben. Zudem können sich Reisende auch beim Aussteller der Kreditkarte über die Akzeptanz am Reiseort informieren.

 

Burundi

Burundi

Die Republik Burundi liegt als Binnenland zwischen Zentral- und Ostafrika. Die gesamte Landesfläche umfasst 27.834 Quadratkilometer. ... mehr

Niger

Niger

Der Großteil der nigerischen Bevölkerung ist mit rund 94 Prozent dem Islam zugehörig. ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Senegal

Senegal

Zu den Landessprachen Senegals zählen unter anderem Peul, Wolof, Diola, Serer, Maningue, Soninké und Toucouleurs. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache.... mehr

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen.  ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Marokko

Marokko

Tunesien

Tunesien

Eritrea

Eritrea


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus


Mehr Artikel

Flusspferde

Flusspferde

Flughund

Flughund

Steppenzebras

Steppenzebras


Mehr Artikel