Geier

Geier

Geier sind allgemein als Aasfresser bekannt, die beim Segeln aus großer Höhe ihre Beute erspähen. Dementsprechend verfügen sie über eine exzellente Sehschärfe, die die von anderen Vogelarten bei Weitem übertrifft.

Charakteristische Merkmale von Geiern

Geier sind allgemein als Aasfresser bekannt, die beim Segeln aus großer Höhe ihre Beute erspähen. Dementsprechend verfügen sie über eine exzellente Sehschärfe, die die von anderen Vogelarten bei Weitem übertrifft. Auch der charakteristische lange nackte oder kurzbefiederte Hals mit der typischen Halskrause ist ein Merkmal, dass eine Anpassung an das Ausweiden von Aas erkennen lässt. Geier sind große Vögel mit sehr langen und breiten Flügeln, die eine Spannweite von bis zu 2, 7 Meter erreichen können.

Die Bestände in Deutschland haben sich seit den 1970iger Jahren sehr gut erholt – damals galten Geier nicht nur als bedroht, sondern waren nahezu ausgestorben. Doch heute dürfen sie nicht mehr gejagt werden. Geier erfüllen wichtige Aufgaben in der Umwelt, denn sie Jagen meist Tiere, die vor allem von Landwirten als Schädlinge betrachtet werden wie etwa Insekten und Mäuse.

Brutverhalten von Geiern

Meist nisten Geier in der Höhe, entweder in Bäumen oder auf Felsen. Ihre Jungen ziehen die Eltern auf und versorgen diese solange bis sie selber in der Lange sind auf Jagd zu gehen. Das Jagen müssen die jungen Geier aber erst von ihren Eltern erlernen.

Kapgeier

Kapgeier

Weiterhin findet man diesen Vogel aber auch in Ost- und Südostafrika, wobei hier überall die Population der Tiere rückläufig ist. Die Kapgeier sind vor allem tagaktiv, wo sie in größeren Gruppen zusammen auf die Nahrungssuche gehen.... mehr

Wollkopfgeier

Wollkopfgeier

Weiterhin erreicht diese Art, die zu der Familie der Altweltgeier gehört, nur eine Spannweite von 207 Zentimetern. Der Kopf und der Hals des Tieres sind mit Dunen bedeckt, die eine weißlich graue Farbe aufweisen. ... mehr

Weißrückengeier

Weißrückengeier

Die restlichen Federn sind eher einfarbig braun oder rotbraun. Außerdem sind der Kopf und der Hals mit hellen Dunen besetzt, die den Vogel nicht beim Fressen hindern. Dabei unterscheiden sich die Weibchen nicht von den Männchen, was die Färbung der Federn oder die Körpermaße betrifft.... mehr

Ohrengeier

Ohrengeier

Der Kopf und auch der Hals sind rosafarben, wobei das Gefieder vor allem Braun und Grau ausfällt. Der Bauch des Tieres ist wesentlich heller als sein Rücken, weist aber braune Deckfedern auf, die den Vogel gestreift aussehen lassen.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Uganda

Uganda

Tunesien

Tunesien

Mali

Mali


Mehr Länder

Gnus

Gnus

Colobus Affen

Colobus Affen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Flusspferde

Flusspferde

Giraffen

Giraffen

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze


Mehr Artikel