Lannerfalke

Lannerfalke

Dabei ist hier der Bestand der Tiere relativ klein, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass dieser Falke zum einen von den Menschen gejagt, aber auch durch klimatische Veränderungen gezwungen wurde, sich einen neuen Lebensraum zu suchen.

Lebensweise

Dabei ist hier der Bestand der Tiere relativ klein, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass dieser Falke zum einen von den Menschen gejagt, aber auch durch klimatische Veränderungen gezwungen wurde, sich einen neuen Lebensraum zu suchen. Besonders oft kann man die Lannerfalken in offenem Gelände antreffen, wo es nur wenige Bäume oder Büsche gibt. Besonders beliebt sind hierbei Stein- oder Halbwüsten, die steile Berge bietet.

Aussehen

Der Lannerfalke hat einige Ähnlichkeit mit einem Wanderfalken, wobei der Unterschied vor allem in dem schmalen Schwanz und der Flugart liegt. Der Falke kann eine Spannweite von bis zu 110 Zentimetern erreichen, dabei sind die Männchen kleiner als die Weibchen. Ein anderes Merkmal sind ihre Federn, die auf der Oberseite braun bist rotbraun sind. Auf der Unterseite ist das Tier heller, weißt aber dunkle Flecken auf der Brust und den Flügelunterseiten auf.

Der Schnabel und die langen Zehen sind von einem kräftigen Gelb, und enden in einer schwarzen Schnabelspitze oder den langen Krallen. Zuletzt sollten noch der besonders auffällige Flug als Merkmal der Lannerfalken erwähnt werden. Sie haben eine geringere Flügelschlagfrequenz als andere Falkenarten, können aber auch eine hohe Geschwindigkeit erreichen, die besonders bei jagen zum Einsatz kommt.

Nahrung und Brut des Lannerfalkens

Diese benutzt der Lannerfalke als Brutplatz, um ihre Jungen sicher großziehen zu können. In seltenen Fällen, kommen die Tiere auch an Küstenfelsen vor. Der Lannerfalke lebt mit einem festen Partner zusammen, wobei sie zusammen jagen und die Jungen aufziehen. Zu der Bevorzugten Beute gehören kleiner Vögel, die einfach aus der Luft gegriffen werden. Wenn sich aber keine andere Nahrungsquelle ergibt, jagen die Tiere auch nach Kaninchen, Eidechsen, Ratten oder sogar Käfern.

 

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Algerien

Algerien

Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Steppenzebras

Steppenzebras

Gnus

Gnus


Mehr Artikel