Spinnentiere

Spinnentiere

Afrika spricht mit seiner Vielzahl von unterschiedlichen Tieren für sich. Hier kann man sowohl die großen Tiere, wie Elefanten un Giraffen sehen, aber auch die unterschiedlichen Kleintiere haben hier eine fantastische Basis um sich wohl zu fühlen.

Spinnen sind faszinierende Tiere

Die Spinnentiere in Afrika finden in der dortigen Flora unzählige Möglichkeiten ihre Netze zu spinnen. Spinnentiere in Afrika kommen in allen Ecken, Gärten, Gebüschen, Hölzern und Nadelwaldungen, sozusagen fast überall vor. Spinnentiere fühlen sich da wohl, wo sie ein Netz bauen können.

Den Allgemeinen Lebensraum für die Spinnentiere in Afrika kann man in vier Bereiche einteilen. Zum einen gibt es den Bodenbereich, den Vegetationsbereich, den Strauchbereich und natürlich den Baumbereich. Im Baumbereich leben die großen Spinnentiere Afrikas.

Das Spinnennetz

Das wichtigste Kennzeichen einer Spinne ist ihr Netzt. Um ein sogenanntes Rad Netz zu spinnen, werden von den Spinnentieren als erstes die beiden Hauptfäden. Diese Härten sich an der Luft aus. Dann spinnt sie einen weiteren Faden und lässt somit ein "Y" entstehen. Dann spinnt das Spinnentier die sogenannte Fangspirale und zwar machen sie dieses von innen nach außen. Hierbei werden die überflüssig gewordenen Hilfspiralen von ihr entsorgt. Der Frontteil des Spinnentiers wird Kopfbrust benannt. Hier entspringen die acht Beine des Spinnentiers. Die Kieferklauen beinhalten zwei Teile, dem Grundglied und der Giftklaue, die meist eine zahnartige Gliederung besitzt. Am Hinterleib sind die sogenannten Spinnenwarzen, mit dem die Spinne ihr Netz herstellt.

Vogelspinne

Das wohl bekannteste Spinnentier in Afrika ist die Vogelspinne. Die Heteroscodar Maculata ist im westlichen Afrika beheimatet, als auch in den tropischen Wäldern von Zentralafrika. Sie ist eine der größten Spinnen des Kontinentes und wohnt auf den Bäumen. Sie liebt die heißen und schwülen Temperaturen. Sie liebt die heimischen Grillen und weitere kleine Insekten. Ihr Verhalten ist sehr hektisch und schnell. Sie flüchtet sehr schnell und lässt sich auch gerne fallen, rollt sich zusammen während des Falles, um die Gegner zu täuschen und läuft dann auf dem Boden weiter. Sie kann sich aber auch durch einen schnellen Abwehrbiss verteidigen. Die Vogelspinne hat eine Lebenserwartung von bis zu zwanzig Jahren und wächst in dieser Zeit bis auf circa fünf bis sechs Zentimeter an. Bei der Vogelspinne kann man sehr gut das männliche Tier von dem weiblichen Tier unterscheiden. Die Männchen sind ab einer bestimmten Körpergröße wesentlich dunkler als die Weibchen.

Interessant ist auch, dass nicht alle afrikanischen Spinnen Netze fabrizieren. Diese Art von Spinnentier lauert auf dem Boden ihrer Beute auf, fast so wie ein lauernder Tiger. Spinnen in Afrika sind faszinierende Tiere, wer ihren Lebensraum akzeptiert und sich in ihrer Gegenwart nicht zu hektisch verhält, kann sich diese Tiere sehr genau betrachten.

 

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Algerien

Algerien

Eritrea

Eritrea

Marokko

Marokko


Mehr Länder

Löwen

Löwen

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Gnus

Gnus


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Impalas

Impalas

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze


Mehr Artikel