Bäume & Palmen

Bäume & Palmen

Kaum ein Kontinent ist so gegensätzlich wie Afrika. Diese Gegensätzlichkeit spiegelt sich vor allem in der Vegetation wieder. Der große Artenreichtum, der sich über Millionen von Jahren entwickelt hat, ist hauptsächlich auf die verschiedenen Klimazonen zurück zu führen.

Afrikanische Pflanzen - Bäume und Palmen

Einige der in Afrika heimische Bäume und Palmenarten sind uns durchaus ein Begriff. Einer dieser Bäume ist die Akazie. Es sind verschiedene Akazienarten bekannt. Diese Bäume sind auf dem gesamten Afrikanischen Kontinent verbreitet und können zum Teil eine beachtliche Größe erreichen. Andere hingegen wachsen eher Strauchartig. Die bekannteste jedoch ist die Schirmakazie, die typisch ist für die afrikanischen Savannen.

Bäume spenden nicht nur Schatten

Auch der Affenbrotbaum ist uns allen ein Begriff. Er ist verbreitet von Westafrika über Zentral- und Ostafrika bis in den Süden des Kontinents. Der Affenbrotbaum oder auch Baobab ist unentbehrlich für die Bewohner Afrikas, denn er wird sehr vielseitig verwendet. Aus der Rinde werden Seile, Schnüre, Kanus, Hüte, Matten und vieles mehr, hergestellt. Die jungen Triebe und Blätter können gegessen werden und die Samen werden geröstet und zur Herstellung von Kaffee benutzt. Auch Öl kann aus den Samen gewonnen werden und manche eignen sich sogar zum Brauen von Bier. Die Früchte des Affenbrotbaum sind sehr vitaminreich und werden gerne vorbeugend gegen Durchfallerkrankungen eingesetzt. Auch Saft wird daraus hergestellt.

Ein willkommener Schattenspender ist die Silbereiche. Mit unserer heimischen Eiche hat dieser Baum, außer dem Namen, nichts zu tun. Seine Blätter schimmern silbern und erinnern an Farne. Die Silbereiche kann eine stattliche Höhe von bis zu zwanzig Metern erreichen und wächst sehr schnell, Auch verschiedene Ficus-Arten, Mangobäume, Papayabäume, Mangroven, Jakaranda und Flammenbäume sowie viele andere Arten, sind auf dem afrikanischen Kontinent vertreten.

Große Vielfalt an Palmenarten

In Afrika findet man aber nicht nur eine sehr große Vielfalt an verschiedenen Bäumen. Auf dem Kontinent der großen Gegensätze sind auch viele verschiedene Palmenarten heimisch. Dazu gehören Kokospalmen, die sehr vielseitig nutzbar sind. Außer der Kokosmilch und dem weißen Fruchtfleisch werden auch andere Teile der Kokospalme zur Herstellung von diversen Gegenständen verwendet.

Die Ölpalme ist in allen tropischen Gebieten Afrikas zu finden und Lieferant für das hochwertige Palmenöl, das als Rohstoff für die Herstellung von Kosmetik, Seifen, Kerzen und sogar Lebensmittel dient. Sogar Biodiesel kann daraus hergestellt werden. Der Saft der Blätter lässt sich zu Wein oder Schnaps verarbeiten. Weitere geläufige Palmenarten sind unter anderem die Fächerpalme, Feuerpalme, Goldfruchtpalme oder die Palmyrapalme.

Viele der afrikanischeb Palmenarten haben sich über die Jahre hinaus kultiviert und sind vielfach auch in Gärten und Parks zu finden. Einige davon sind in der ganzen Welt verbreitet und schmücken auch in unseren Regionen Gärten, Wintergärten und Parks.

 

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Eritrea

Eritrea

Mali

Mali

Mauritius

Mauritius


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Elefanten

Elefanten

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel