Sudan

Sudan

In dem Land leben 35,68 Millionen Menschen, wovon rund acht Millionen in Khartum leben, der Hauptstadt des Landes. Die Bevölkerung des Sudan setzt sich dabei aus mehr als 500 unterschiedlichen Stämmen zusammen.

In dem Land leben 35,68 Millionen Menschen, wovon rund acht Millionen in Khartum leben, der Hauptstadt des Landes. Die Bevölkerung des Sudan setzt sich dabei aus mehr als 500 unterschiedlichen Stämmen zusammen. Dabei ist die Bevölkerung des Sudan mit etwa 2/3 der Gesamtbevölkerung dem Islam zugehörig. Daneben gibt es im Sudan auf viele Anhänger der indigener Religionen.

Sehenswürdigkeiten des Sudan

Zu den besonderen Attraktionen des Landes zählen unter anderem die Moschee Hamed el-Nil von Omduram, das Pyramidenfeld bei Begrawiya, die Temple of Kawa Ruinen in der Nähe von Dongola, die Granitberge bei Kassala oder auch der Blaue und der Weiße Nil. Der Zusammenfluss dieser beiden Flüsse unterschiedlicher Farben kann insbesondere von der White Nile Bridge aus bestaunt werden.

Zudem gibt es im Sudan zehn Nationalparks, in welchen die Flora und Fauna des Landes geschützt wird. Zu diesen zählt zum Beispiel der Boma-Nationalpark. In diesem können viele unterschiedliche Wildtiere, wie Elefanten, Leoparden, Büffel oder Leierantilopen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Ein weiterer Nationalpark im Sudan ist der Nimule-Nationalpark in Süden des Landes, gelegen am Weißen Nil. In diesem Nationalpark sind zum Beispiel Krokodile, Flusspferde, Wasserböcke oder Elefanten heimisch.

Lage und das Klima in Sudan

Sudan ist ein Land, welches aufgrund der Größe geographisch zu Zentralafrika, zu Nordafrika und auch zu Ostafrika zählt. Dieses Land verfügt über Landesgrenzen zu Libyen, Tschad, Ägypten, Uganda, Eritrea, Äthiopien und dem Südsudan. Zugleich verfügt der Sudan über einen Zugang zum Roten Meer.

Die klimatischen Bedingungen sind in den einzelnen Landesteilen des Sudans unterschiedlich. Dabei ist das Klima in dem Land als tropisch bis randtropisch zu bezeichnen, mit warmen bis heißen Temperaturen in allen Landesteilen. Der Norden und Nordwesten des Landes gilt als die heißeste Region des Sudans. Dort kann es im Sommer mit bis zu 50 Grad sehr heiß werden und selbst im Winter liegen die Temperaturen bei etwa 20 bis 27 Grad. Allerdings kühlt es in den Winternächten deutlich ab. Bereits im April steigen die Temperaturen wieder stark an, so dass es bis zu 43 Grad heiß werden kann. Auch an der Küste kann es im Sommer bis zu 47 Grad heiß werden, bei einer gleichzeitig hohen Luftfeuchtigkeit von bis zu 75 Prozent. Auch in dieser Region sind die Winter mit Tagestemperaturen um die 27 Grad sehr mild, allerdings kühlt es sich in der Nacht nicht so deutlich ab wie in anderen Landesteilen.

An- und Einreise

Der internationale Flughafen Sudans, der Flughafen Khartoum Civil, liegt in nur vier Kilometern Entfernung zum Stadtzentrum von Khartum. Dieser Flughafen wird von einigen europäischen Fluggesellschaften direkt angeflogen. Nach der Landung in Khartum können Taxis am Flughafen für den weiteren Transfer genutzt werden.

Deutsche Touristen benötigen für die Einreise in den Sudan einen Reisepass und ein Visum. Der Reisepass muss am Einreisetag noch mindestens sechs Monate lange gültig sein und das Visum sollten Touristen vorab bei der zuständigen Botschaft in Berlin beantragen. Bei der Einreise in den Südsudan ist es auch möglich, an der Grenze eine Einreisekarte anstelle eines Visums zu erhalten. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein offizielles Dokument, so dass Reisende stets das offizielle Visum mit sich führen sollten.

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen.  ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe

Die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat im Golf von Guinea. Die Inseln des Staates liegen auf einer Fläche von 1.001 Quadratkilometern und somit ist der Inselstaat São Tomé der zweitkleinste Staat von Afrika, direkt nach den Seychellen. ... mehr

Südafrika

Südafrika

Die Republik Südafrika liegt an der südlichen Spitze Afrikas auf einer Fläche von 1.219.912 Quadratkilometern. Somit ist Südafrika etwa 3,4 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Mauritius

Mauritius

Der Inselstaat Mauritius, offiziell die Republik Mauritius, liegt als Teil der Maskarenen im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 2.040 Quadratkilometern leben rund 1,25 Millionen Einwohner und davon leben etwa 150.000 Menschen in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Eritrea

Eritrea

Mauritius

Mauritius

Algerien

Algerien


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Flusspferde

Flusspferde

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Elenantilope

Elenantilope

Flusspferde

Flusspferde

Impalas

Impalas


Mehr Artikel