Warzenschweine

Warzenschweine

Afrikanische Säugetiere die einer bei uns lebenden Säugetierart sehr ähneln, sind Warzenschweine. Diese Schweineart ist unseren europäischen Wildschweinen recht ähnlich. Allerdings sehen sie, bei genauerer Betrachtung, etwas merkwürdig aus.

Aussehen

Sie haben an ihrem großen Kopf, mitten im Gesicht sechs Warzen. Ihre unteren Zähne sind nach oben gebogen und können bis zu 60 cm lang werden. Die Schweine setzen sie als Waffen gegen Feinde genauso ein, wie zum Wühlen nach Nahrung. Eigentlich sind Warzenschweine Allesfresser, aber hauptsächlich ernähren sie sich von Pflanzen. Es kommt allerdings auch vor, dass sie sich über von anderen Tieren erlegte Beute hermachen. Diese Art der Schweine ist größtenteils südlich der Sahara anzutreffen und da am liebsten auf offenen Geländen mit wenigen Büschen. Warzenschweine kann man auch während Safaris und Touren durch die Savannen beobachten, da diese Tiere tagaktiv sind.

Ernährung

Lediglich während der sengenden Mittagshitze suchen sie sich ein schattiges Plätzchen. Nachts schlafen sie in Erdhöhlen, von anderen Tieren. Diese Schweine leben in kleinen Familien zusammen. Wobei eine Herde aus mehreren einzelnen Familien bestehen kann. Zu den natürlichen Feinden des Warzenschweins gehören Raubtiere, wie Löwen und Hyänen. Menschen gegenüber sind diese Tiere sehr scheu. Allerdings in Zeiten, in denen sie Jungtiere haben, sind sie selbstverständlich aggressiver und dazu bereit ihre Jungen zu schützen. Bei den Afrikanern sind sie ohnehin nicht sehr beliebt, da sie unteranderem als Schädlinge gelten, die einem auch gerne einmal auf dem Weg der Nahrungssuche das ganze Feld aufwühlen.

Lebensweise

Ein sehr bekanntes und beliebtes Warzenschwein, vor allen Dingen bei Kindern, ist das Schwein Pumbaa, aus der Serie „Timon & Pumbaa" von Walt Disney. In dieser Serie erlebt das Warzenschwein, fern der Realität, aufregende Abenteuer mit seinem Freund Timon, einem Erdmännchen. Insgesamt sind diese Schweine eher friedliche Tiere, die auch innerhalb der Gruppe keine blutigen Machtkämpfe austragen. Sie klären solche Dinge eher über Drücken, Schieben und den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen. Trotz der Ausbreitung der Menschen gilt diese Schweineart glücklicherweise nicht zu den bedrohten Tierarten.

Kirkdikdik

Kirkdikdik

Das Kirkdikdik ist eine sehr spezielle Antilopenart in Afrika, die vor allem durch die rüsselartige Nase und den sehr kleinen Körperbau auffällt.... mehr

Tüpfelhyäne

Tüpfelhyäne

Vielen Leuten ist die Tüpfelhyäne aus Filmen und Erzählungen bekannt. Dabei hat diese Raubtierart nicht den besten Ruf. Die Meinungen in Bezug auf diese Tiere gehen weit auseinander.... mehr

Leoparden

Leoparden

Der Leopard ist eine der größten Raubkatzen, die es auf der Welt gibt. Er kann bis zu 150 Lang werden und ein Gewicht von 30 bis 80 Kilogramm auf die Waage bringen.... mehr

Springbock

Springbock

Die Springböcke, sind wie der Name schon sagt, vor allem durch ihre eigenwillige Laufmethode bekannt. Diese kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Tiere vor Fressfeinden flüchten, wobei besonders die Geparde zu erwähnen sind.... mehr

Gnus

Gnus

Die afrikanischen Gnus gehören zu der Gattung der Kuhantiopen und sind somit mit den kleineren Antilopen verwandt.... mehr

Flughund

Flughund

Der Flughund hat trotz seines Aussehens, nicht viel mit Federmäusen gemein, sondern steht diesen eher gegenüber. Dabei gehören die flugfähigen Hunde zu der Tiergattung der Afrikanische Säugetiere und der Ordnung der Fledertiere.... mehr

Rappenantilope

Rappenantilope

Bei den Rappenantilopen handelt es sich um afrikanische Säugetiere, die zu der Ordnung der Paarhuftiere gehören.... mehr

Wildhunde

Wildhunde

Die afrikanischen Wildhunde leben überwiegend in der afrikanischen Savanne, praktisch in allen Steppen und Grasgegenden südlich der Sahara. Ähnlich wie andere Afrikanische Säugetiere auch sind sie absolut keine Einzelgänger.... mehr

Gepard

Gepard

Der Gepard ist eine der bekanntesten Raubkatzen, die es auf der Welt gibt. Dies liegt vor allem an dem sehr speziellen Jagdverhalten der Katze.... mehr

Hyäne

Hyäne

Die Hyäne ist am häufigsten verbreitet in Afrika und besteht aus drei verschiedenen Arten. Sie besiedeln, in der Regel, ausschließlich Steppen und Savannen, wo sie Höhlen bewohnen die andere Tiere angelegt haben.... mehr

Impala-Antilope

Impala-Antilope

Die Impala-Antilope gehört zu der Ordnung der Paarhufer und zur Familie der Hornträger. Solche Impala Antilopen findet man von Uganda bis nach Südafrika, das heißt, dieses Tier hat ein sehr großes Verbreitungsgebiet und ist dementsprechend häufig in der Savanne zu finden.... mehr

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Giraffengarzellen werden auch als Gerenuk bezeichnen, wobei sie der Gruppe der Gazellenartigen angehören. Die Population der Tiere war nie groß gewesen, was vor allem daran liegt, das die Gerenuks eher Einzelgänger sind und sich nur zu der Paarungszeit treffen.... mehr

Steppenzebras

Steppenzebras

Es gibt viele Afrikanische Säugetiere, die durch ihre Besonderheiten weltbekannt sind, eine Gruppe dieser Tiere sind die Burchell-Zebras (Steppenzebras).... mehr

Kudu

Kudu

Der Kudu ist eines der Beeindrucktesten afrikanischen Säugetiere, auch wenn das Tier eher wenig bekannt ist. Hier fällt vor allem die große Körperlänge von 250 Zentimetern auf, wobei das Tier ein Körpergewicht von 300 Kilogramm (Männchen) erreichen kann.... mehr

Büffel

Büffel

Dabei wird das Horn, durch eine verstärkte Zellbildung, die an der Innenseite des Horns stattfindet, nach unten gedrückt, was zudem noch dazu führt, das sich am Ansatz des Horns einen Verdickung bildet, die über der Stirn zusammenläuft.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Uganda

Uganda

Algerien

Algerien

Komoren

Komoren


Mehr Länder

Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Giraffen

Giraffen

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Elefanten

Elefanten


Mehr Artikel