Löwen

Löwen

Die Löwen sind sehr berühmte Afrikanische Säugetiere, die man fast auf der ganzen Welt kennt. Dabei bringen diese Großkatzen einige markante Merkmale mit sich, die sie auszeichnen.

Aussehen

Hierzu gehört zum einen die imposante Körperlänge, die mit dem Schwanz zusammen, über 250 Zentimetern erreichen kann. Außerdem hat ein durchschnittlicher Löwe eine Schulterhöhe von bis zu 90 Zentimetern, wobei das Körpergewicht fast 250 Kilogramm erreichen kann. Ein weiteres Markenzeichen von dem afrikanischen Löwen ist, besonders bei den Männchen, ist ihr Fell. Vor allem die Mähne der männlichen Löwen sollte hierbei erwähnt werden, die sich je nach Alter des Tieres, in Größe und Umfang unterscheiden kann. Die Fellfarbe reicht dabei von Gelbbraun über Ocker bis hin zu rotbraun, wobei diese vor allem von dem Alter und den Lebensraum des Tieres abhängig ist.

Lebensweise

Was ist der Hauptlebensraum dieser Großkatzen? Früher waren Löwen in ganz Afrika beheimatet, aber mit der Jagd auf diese Tiere und die Ausbreitung der Menschen, hat sich ihr Lebensraum auf Zentral- und Südafrika beschränkt. Hier wird vor allem Buschland und Savannen mit hohen Gras bevorzugt, dass den großen Katzen einen Vorteil bei der Jagd auf Beute gibt. Es gibt aber auch vereinzelte Gruppen dieser Tiere, die Zeitweise im Wald leben. Die Großkatzen leben dabei meist in Rudeln von bis zu 30 Tieren, die immer von einem dominanten Männchen geführt werden. Dabei sorgen hier nur die Weibchen für die Nahrungsbeschaffung, wobei es dem Leittier zufällt, zuerst von der Beute zu fressen.

Ernährung

Bei der Jagd haben die Tiere eine ausgeklügelte Strategie entwickelt, bei der sie von verschiedenen Richtungen aus der Deckung angreifen. Es kann aber auch vorkommen, dass einige Weibchen die Beute zu den anderen Gruppenmitgliedern treiben, die versteckt im hohen Gras abwarten. Wenn das Opfer in die Enge getrieben wurde, springt eines der Weibchen dieses an den Hals und bricht der Beute so das Genick. Hierbei kann ein Löwe bis zu 2 Meter hoch und 4 Meter weit springen, um das Beutetier packen zu können.

Paviane

Paviane

Ein männlicher Pavian zeichnet sich vor allem durch die Größe aus, die das Doppelte von der der Weibchen betragen kann. Weiterhin haben die Primaten lange scharfe Eckzähne und ein dunkelbraunes bis graubraunes Fell.... mehr

Büffel

Büffel

Dabei wird das Horn, durch eine verstärkte Zellbildung, die an der Innenseite des Horns stattfindet, nach unten gedrückt, was zudem noch dazu führt, das sich am Ansatz des Horns einen Verdickung bildet, die über der Stirn zusammenläuft.... mehr

Elenantilope

Elenantilope

Die Elantilope gehört zu einer eigenen Gattung und zwar zu den Antilopen. Hier gibt es neben dieser Antilopenart auch noch die Riesen-Elantilope, die zwar nicht wesentlich größer ist als die Andere, dafür aber höhere Hörner aufweist.... mehr

Flughund

Flughund

Der Flughund hat trotz seines Aussehens, nicht viel mit Federmäusen gemein, sondern steht diesen eher gegenüber. Dabei gehören die flugfähigen Hunde zu der Tiergattung der Afrikanische Säugetiere und der Ordnung der Fledertiere.... mehr

Elefanten

Elefanten

Die Elefanten gehören zu der Kategorie der Rüsseltiere und stellen die größten Landtiere der Welt dar.... mehr

Topi Antilope

Topi Antilope

Die afrikanische Tierwelt ist einfach riesig groß. Wer sich mit ihr beschäftigt wird eine unglaubliche Artenvielfalt kennenlernen. Afrikanische Säugetiere besiedeln jegliche Gegenden des Kontinents.... mehr

Flusspferde

Flusspferde

Eines der größten Afrikanische Säugetiere ist das Flusspferd oder auch Nilpferd genannt, dass nach dem Elefanten, zu den schwersten Landsäugetieren gehört, die es auf dem Kontinent von Afrika gibt.... mehr

Kaffernbüffel

Kaffernbüffel

Die Kaffernbüffel gehören zu der Ordnung der Paarhuftiere, wobei sie vor allem durch ihren starken Körperbau und natürlich die mitunter langen Hörner auffallen.... mehr

Hyäne

Hyäne

Die Hyäne ist am häufigsten verbreitet in Afrika und besteht aus drei verschiedenen Arten. Sie besiedeln, in der Regel, ausschließlich Steppen und Savannen, wo sie Höhlen bewohnen die andere Tiere angelegt haben.... mehr

Leoparden

Leoparden

Der Leopard ist eine der größten Raubkatzen, die es auf der Welt gibt. Er kann bis zu 150 Lang werden und ein Gewicht von 30 bis 80 Kilogramm auf die Waage bringen.... mehr

Steppenpavian

Steppenpavian

Der Steppenpavian ist eine Art aus der Gattung der Paviane, wobei dieser kleiner als seine Artgenossen ist und wie der Name schon sagt, vorwiegend in der Steppe lebt.... mehr

Thomson-Gazelle

Thomson-Gazelle

Von der Gattung der Gazellen gibt es einige Tierarten, die sich im Aussehen, dem Lebensraum und dem sozialen Verhalten unterscheiden. Eine bekannte Art hierbei ist die Thomson-Gazelle, die vor allen in Tansania, Kenia und dem Sudan beheimatet ist.... mehr

Gnus

Gnus

Die afrikanischen Gnus gehören zu der Gattung der Kuhantiopen und sind somit mit den kleineren Antilopen verwandt.... mehr

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Die Gelbgrüne Meerkatze ist nur eine Unterart der einfachen Meerkatzen, von denen es weitere 25 verschiedene Arten gibt.... mehr

Rappenantilope

Rappenantilope

Bei den Rappenantilopen handelt es sich um afrikanische Säugetiere, die zu der Ordnung der Paarhuftiere gehören.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Eritrea

Eritrea

Marokko

Marokko

Komoren

Komoren


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel

Elenantilope

Elenantilope

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Büffel

Büffel


Mehr Artikel