Hutu

Hutu

Der Großraum Ostafrikas kann als Wiege der Menschheit betrachtet werden. Viele Fundstücke der Evolution des Menschen sind hier erhalten geblieben.

Zeit der Kolonialherrschaft

Bis 1916 hatte Deutschland die Kolonialherrschaft über Ruanda und Belgien verfügte ab 1923 über ein Völkerbundmandat. Bis zur Zeit der Kolonialherrschaft lebten in Ruanda und Burundi die verschiedenen Volksgruppen wie Hutu, Tutsi und Twa, friedlich nebeneinander. Ihre Rangfolge wurde durch die Tätigkeiten die sie ausübten, geregelt.

Die Hutu bildeten den Großteil der Bevölkerung und sie betrieben hauptsächlich Landwirtschaft.
Die Volksgruppe der Twa bestand überwiegend aus Jägern und Sammlern und die Tutsi übten sich in der Viehzucht. Die Möglichkeit eines sozialen Aufstieges war zum Beispiel durch den Kauf von Vieh gegeben.
Während der Kolonialherrschaft Deutschlands und des Völkerbundmandates Belgiens wurden die verschiedenen Völker in ethnische Gruppen eingeteilt und eine Oberschicht wurde gebildet. Diese Einteilung sollte den Kolonialherren die Organisation der Verwaltung erleichtern. Wenn jemand zum Beispiel zu den Tutsi gezählt werden wollte, der musste über 10 Rinder haben. Auch anhand ihres Aussehens wurden die Menschen den verschiedenen Gruppen zugeteilt.
Die Menschen wurden in "Rassen" eingeteilt. Die Tutsi wurden als eine "überlegene Rasse" klassifiziert und die Hutu als eine "unterwürfige Rasse".

Ursprung der Konflikte und des Völkermords in Ruanda

Diese historischen Ereignisse sind große Faktoren für Konflikte und Unruhen in Ruanda, der Demokratischen Republik Kongo und Burundi. Blutige Ereignisse wie das Massaker von Nyarubuye und den Völkermord in Ruanda sind auf den Konflikt zwischen Hutu und Tutsi zurück zu führen.

Historische Ethnologie

Historische Ethnologie

Die historische Ethnologie Afrikas beschäftigt sich mit den verschiedenen Völkern, die Afrika in historischer Zeit bewohnt haben.... mehr

Nordafrika

Nordafrika

Die kulturelle Einheit wird hauptsächlich durch den Islam bestimmt. Die bestimmenden Bevölkerungsgruppen sind Araber, Mauren und Berber. Zu den Kernstaaten Nordafrikas zählen die folgenden Staaten:... mehr

Westafrika

Westafrika

Westafrika ist der westliche Teil Afrikas, zum Norden hin bis etwa zur Zentralsahara, zum Süden und Westen hin durch den Atlantischen Ozean begrenzt. Geographisch gesehen gehören auch die nördlich der Sahara gelegenen Länder des Maghreb dazu.... mehr

Zentralafrika

Zentralafrika

Das tropische Afrika, welches sehr zentral gelegen ist, wird auch als Zentralafrika bezeichnet. Hier findet man nicht nur die Regenwaldzone, sondern auch im Norden das Kongobecken und die Trockenwälder sowie Savannenlandschaften.... mehr

Ostafrika

Ostafrika

Der Großraum Ostafrikas kann als Wiege der Menschheit betrachtet werden. Viele Fundstücke der Evolution des Menschen sind hier erhalten geblieben.... mehr

Horn von Afrika

Horn von Afrika

Die großen Kulturen Afrikas und auch Asiens trafen sich vor über zweitausend Jahren am Horn von Afrika. Es sind Kulturen aus den unterschiedlichsten Regionen und Religionen, welche auch Christen und Juden beinhalteten.... mehr

Südafrika

Südafrika

Südafrika befindet sich an der untersten Spitze von Afrika und ist eine regionale Wirtschaftsmacht. In Südafrika leben zahlreiche unterschiedliche Volksgruppen, die die kulturelle Vielfalt des Landes prägen.... mehr

Ethnologie in Afrika

Ethnologie in Afrika

Die Ethnologie in Afrika wird durch die geschichtliche Relevanz der Kolonialisierung bestimmt. Der afrikanische Kontinent wird in mehrere Regionen unterteilt und umfasst über 50 postkoloniale Staaten.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Uganda

Uganda

Sudan

Sudan

Marokko

Marokko


Mehr Länder

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Flusspferde

Flusspferde

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Elenantilope

Elenantilope

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Büffel

Büffel


Mehr Artikel