Städte in der Zentralafrikanischen Republik

Städte in der Zentralafrikanischen Republik

Die Zentralafrikanische Republik ist ein Binnenland in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 622.984 Quadratkilometern leben rund 4,4 Millionen Menschen. Von diesen Einwohnern leben mehr als 550.000 in Bangui, der Hauptstadt und der zugleich größten Stadt des Landes.

Bangui

Die Stadt wurde mitten im Regenwald gegründet. Durch Bangui ziehen sich breite Alleen und auch der Markt der Stadt, auf dem morgens Waren der verschiedensten Art gekauft werden können, dominiert das Stadtbild. Im Centre Artisanal können Reisende zudem Kunsthandwerk aus der Region erwerben. Die Kathedrale von Bangui, das Boganda-Museum und das Haussa-Viertel zählen zu den Attraktionen der Stadt. Bangui ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für einen Ausflug zu den Chutes de Boali Wasserfällen.

Mbaiki

Mbaiki ist eine Stadt im Südwesten der Zentralafrikanischen Republik. Sie ist Hauptstadt der Region Lobaye und ist ein bedeutender Standort der Holz- und Kaffeeindustrie. Mbaiki ist zugleich Sitz des Bistums Mbaiki, welches im Jahre 1995 von Papst Johannes Paul II. gegründet wurde.

Bimbo

Bimbo ist mit mehr als 140.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Zentralafrikanischen Republik und zugleich Hauptstadt der Region Ombella-Mpoko. Bimbo liegt in der Nähe der Demokratischen Republik Kongo und nur etwa zehn Kilometer von Bangui entfernt. Die Wasserfälle Chutes de Boali liegen in der Nähe der Stadt Bimbo und zählen in der Region zu den Hauptattraktionen.

Nola

Nola ist eine Stadt im Südwesten der Zentralafrikanischen Republik. In der Stadt leben mehr als 29.000 Einwohner. Nola ist Hauptstadt der Sangha-Mbaéré Region, durch welche die Flüsse Sangha und Mambéré fließen. Von der Stadt Nola aus kann das Schutzgebiet Dzanga-Sangha besucht werden. Im dichten Wald des Schutzgebietes können zahlreiche, teils bedrohte Tierarten entdeckt werden.

Bangassou

Bangassou liegt im Süden des Landes und ist dort die Hauptstadt der Präfektur Mbomou. In der Stadt leben mehr als 31.000 Einwohner. In der früheren Zeit war sie eine bedeutende Stadt für das einstige Sultanat Bang Assu, denn sie wurde als Regierungs- und Verwaltungssitz genutzt. In der heutigen Zeit ist Bangassou vor allen Dingen für die beeindruckenden Wasserfälle, die Kembe-Fälle nahe der Stadt bekannt.

 

Gabun

Gabun

In Gabun gilt Französisch als die Verkehrs- und Amtssprache. Daneben werden in dem Land aber auch verschiedene Bantusprachen gesprochen.... mehr

Niger

Niger

Der Großteil der nigerischen Bevölkerung ist mit rund 94 Prozent dem Islam zugehörig. ... mehr

Benin

Benin

In der politischen Hauptstadt Porto Novo leben etwa 250.000 Einwohner und in Cotonou, dem Regierungssitz und wirtschaftlichen Hauptstadt Benins ... mehr

Madagaskar

Madagaskar

Die Republik Madagaskar ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Der Inselstaat liegt auf einer Gesamtfläche von 587.041 Quadratkilometern und somit ist Madagaskar der zweitgrößte Inselstaat der Welt. ... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Komoren

Komoren

Sudan

Sudan

Benin

Benin


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Giraffen

Giraffen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel