Städte in Sambia

Städte in Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner.

Lusaka

In der Nähe der Stadt befindet sich auch der größte internationale Flughafen Sambias, sodass Lusaka gut und schnell mit dem Flugzeug erreicht werden kann. Das Zentrum der Stadt ist vor allen Dingen von großen und modernen Hochhäusern geprägt. Viele Versicherungen, Banken und andere Unternehmen haben sich direkt im Zentrum der Hauptstadt niedergelassen. Daneben nimmt auch die Industrie in Lusaka einen wichtigen Stellenwert ein. Zu den besonderen Attraktionen der Stadt zählen zum Beispiel die zahlreichen Museen, das Freiheitsdenkmal und auch die Cairo Road mit den vielen guten Einkaufsmöglichkeiten.

Livingstone

Livingstone liegt am Fluss Sambesi und wurde erst im Jahre 1904 gegründet. Die Gründung der Stadt wurde erst durch den Bau der Victoria Falls Brücke möglich. So liegt Livingstone in direkter Nähe zu den berühmten Victoriafällen, welche zu den Hauptattraktionen Sambias zählen. Eine weitere Attraktion in direkter Nähe zur Stadt ist der Mosi-Oa-Tunya Nationalpark, in dem viele Großtierarten heimisch sind. Aufgrund der guten Lage wird Livingstone von Reisenden oftmals als Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung genutzt. Dabei kann Livingstone über den nah gelegenen Livingstone International Airport gut erreicht werden.

Kitwe

Die Stadt Kitwe ist oftmals auch unter der Bezeichnung Nkana-Kitwe bekannt. Sie liegt im Norden Sambias am Fluss Kafue. Kitwe ist durch die Kupferminen und Edelsteinbergwerke in Sambia ein wichtiges Bergbauzentrum. Neben dem Bergbau zählen auch Industrie und Handel zu den wichtigen Wirtschaftszweigen der Stadt. So haben sich in Kitwe einige Industrie- und Handelsunternehmen niedergelassen. Zu den Attraktionen der Stadt zählen die Makwera-Fälle, das Mindolo Ecumenical Centre und auch das Kitwe Little Theater.

Ndola

Ndola ist mit rund 400.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt Sambias. Gegründet wurde Ndola im Jahre 1904 und mittlerweile nimmt Ndola einen bedeutenden wirtschaftlichen Stellenwert im Land ein. Daneben bietet Ndola aber auch ein hohes touristisches Potenzial. So gibt es in Ndola zahlreiche gute Unterkunfts- und Einkaufsmöglichkeiten. Zu den Attraktionen der Stadt zählen zum Beispiel das Copperbeltmuseum, die Gedenkstätte des UN-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld und auch der Wochenmarkt.

 

Marokko

Marokko

Marokko, offiziell Al-Mamlaka al-maghribiya, ist ein Königreich im nordwestlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von 459.000 Quadratkilometern leben rund 32 Millionen Einwohner. ... mehr

Guinea

Guinea

Etwa 90% der Einwohner gelten als Anhänger der muslimischen Religion. Die Katholiken und Anglikaner bilden eine religiöse Minderheit. ... mehr

Lesotho

Lesotho

Lesotho ist ein Königreich im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Dieses Land war früher unter dem Namen Basutoland bekannt. ... mehr

Uganda

Uganda

Das Land Uganda, offiziell die Republik Uganda, liegt als Binnenland im Osten Afrikas. Auf einer Fläche von 236.860 Quadratkilometern leben rund 32,7 Millionen Menschen, wovon etwa 1,8 Millionen Einwohner in Kampala leben, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Zentralafrikanische Republik

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik ist ein Binnenland in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 622.984 Quadratkilometern leben rund 4,4 Millionen Menschen. Von diesen Einwohnern leben mehr als 550.000 in Bangui, der Hauptstadt und der zugleich größten Stadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Kenia

Kenia

Uganda

Uganda

Mauritius

Mauritius


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Impalas

Impalas

Elefanten

Elefanten


Mehr Artikel