Kultur in der Republik Kongo

Kultur in der Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern.

Einwohner der Republik Kongo

Rund 98 Prozent sind den unterschiedlichen Bantu-Volksgruppen zugehörig. Nur rund zwei Prozent der Gesamtbevölkerung sind europäischer und pygmäischer Abstammung. Die Pygmäen des Landes leben dabei vorzugsweise in den abgelegenen Sumpf- und Waldgebieten.

Viele Einwohner der Republik Kongo sind Anhänger der traditionellen afrikanischen Naturreligionen. Zu diesen Anhängern wird rund die Hälfte der Gesamtbevölkerung gezählt. Die andere Hälfte bekennt sich zum Christentum. Darüber hinaus gibt es im Land aber auch einige Anhänger von Sekten und auch Muslime.

Sprachen im Land

Die offizielle Amtssprache in der Republik Kongo ist Französisch und zu den Nationalsprachen zählen Lingala, Kituba, Koyo, Kikongo und einige weitere Sprachen. Die Sprachen Lingala und Kituba werden von der Regierung als offizielle nationale Verkehrssprachen anerkannt.

Kulturelle Besonderheiten

Die Kultur der Republik Kongo wurde stark von der Kolonialzeit geprägt. Deshalb sind auch heute noch französische Einflüsse spürbar. Insbesondere das französische Kulturzentrum in der Hauptstadt des Landes zeugt von dieser Zeit. Alle zwei Jahre wird in der Republik Kongo zudem das panafrikanische Festival der Musik gefeiert. Unterstützt wird die Veranstaltung von der UNESCO und der EU.

Beim Fotografieren der touristischen Highlights im Land sollten Reisende beachten, dass einige Gebäude und Anlagen nicht fotografiert werden dürfen. Dazu zählen zum Beispiel Flughäfen, militärischen Anlagen, Häfen und andere sicherheitsrelevante Einrichtungen und Gebäude. Zudem ist beim Aufenthalt in der Republik Kongo zu beachten, dass Homosexualität nicht offen gezeigt werden sollte, denn das kann zu teils willkürlichen Verhaftungen führen. Das Verhalten wird als sittenwidrig angesehen.

In den Städten Ouendze und Moungali können Reisende das lebendige Markttreiben erleben und beliebte Souvenirs, wie zum Beispiel Korb- und Tonwaren, kaufen. In den größeren Städten des Landes können neben den großen Freiluftmärkten auch Musikbands, die einheimische Musik spielen, erlebt werden.

Feiertage

Der Neujahrstag, der nationale Frauentag im März, der Tag der Arbeit Anfang Mai, der Gedenktag der Konferenz für Nationale Souveränität am 10. Juni, der Nationalfeiertag am 15. August, Allerheiligen am 1. November und Weihnachten Ende Dezember zählen zu den Feiertagen der Republik Kongo. Wie in einigen anderen afrikanischen Ländern auch, so wird ein Feiertag auf den nachfolgenden Montag ebenfalls dann verlegt, wenn dieser auf einen Sonntag fallen sollte.

 

Ruanda

Ruanda

Die Republik Ruanda liegt im östlichen Zentralafrika auf einer Fläche von rund 26.340 Quadratkilometer. Somit ist die gesamte Landesfläche etwas kleiner als das Bundesland Brandenburg. ... mehr

Malawi

Malawi

Die Republik Malawi liegt als Binnenstaat im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Gesamtfläche von 118.484 Quadratkilometern leben rund 14 Millionen Einwohner, wovon etwa 600.000 in der Hauptstadt Lilongwe wohnen. ... mehr

Demokratische Republik Kongo

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo, kurz DR Kongo, liegt in Zentralafrika auf einer Gesamtfläche von rund 2.345.410 Quadratkilometern. Somit zählt Kongo zu den drei größten Staaten Afrikas. ... mehr

Mauretanien

Mauretanien

Noukachott ist die mauretanischen Hauptstadt. Der Islam ist in Mauretanien die Staatsreligion und somit sind alle Einwohner des Landes offiziell dieser Religion zugehörig ... mehr

Libyen

Libyen

1,8 Millionen der libyschen Einwohner leben allein in der Hauptstadt Tripolis. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Tunesien

Tunesien

Marokko

Marokko

Mali

Mali


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Elenantilope

Elenantilope

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel