Krankheiten in der Republik Kongo

Krankheiten in der Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern.

Medizinische Versorgung

Das betrifft nicht nur die ländlichen Regionen, sondern auch die großen Städte im Land. Deshalb ist es sinnvoll, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, welche bei Erkrankung die Kosten für den Rücktransport übernimmt. Dadurch kann im Krankheitsfall eine Behandlung außerhalb des Landes erfolgen. Zusätzlich ist es ratsam, für die gesamte Aufenthaltsdauer eine gut ausgestattete Reiseapotheke mitzuführen.

Krankheiten

Malaria kommt in der Republik Kongo das ganze Jahr über vor. Eine Übertragung erfolgt durch den Stich der Anopheles-Mücken. Diese Insekten sind nachtaktiv, sodass nicht nur auf Mückenschutzmittel und lange Bekleidung geachtet werden sollte, sondern in der Nacht sollte auch stets unter einem Moskitonetz geschlafen werden. Die Erkrankung kann auch noch Monate nach dem Aufenthalt in der Republik Kongo auftreten. Bei nicht-immunen Europäern ist oftmals mit einem tödlichen Krankheitsverlauf zu rechnen. Aufgrund des ganzjährig hohen Risikos und der gesundheitlichen Gefahr kann auch eine Malariaprophylaxe sinnvoll sein.

Cholera und Durchfallerkrankungen kommen im Land gehäuft vor. Die Erkrankung lässt sich aber durch eine sehr genaue Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene vermeiden. Dazu zählt zum Beispiel, dass Lebensmittel vor dem Verzehr nur geschält und gekocht oder desinfiziert verzehrt werden sollten. Zudem ist nur Wasser sicheren Ursprungs, wie zum Beispiel aus verschlossenen Flaschen, sicher. Selbst zum Putzen der Zähne sollte kein Leitungswasser genutzt werden.

Weitere Erkrankungen sind zum Beispiel das Ebola-Virus und die Schistosomiasis. Das Ebola-Virus kam in der Republik Kongo allerdings nur in vereinzelten Regionen vor, wie zum Beispiel im Gebiet ganz in der Nähe zur Grenze Gabuns. Eine Ansteckung erfolgt direkt über die Erkrankten oder auch über deren Ausscheidungen. Die Schistosomiasis ist hingegen eine Wurmerkrankung. Mit dieser können sich Personen durch das Baden oder Waten in Süßwassergewässern anstecken. Deshalb sollte zum Schutz der Gesundheit auf den Kontakt mit Süßwassergewässern in der gesamten Republik Kongo verzichtet werden.

Impfschutz

Bei der Einreise in die Republik Kongo muss eine Gelbfieberimpfung über einen gültigen Impfausweis nachgewiesen werden können. Eine Ausnahme gibt es bei dieser Regelung nur für Kinder unter einem Jahr. Sie sind von der Impfpflicht ausgenommen. Erfolgt die Einreise über den Landweg, dann kommt es auch häufig vor, dass eine Impfung gegen Cholera gefordert wird. Im Zuge der Reiseplanung sollte zudem der Impfschutz der Standardimpfungen überprüft werden. Zusätzliche Reiseimpfungen können zum Beispiel Typhus, Meningokokken-Krankheit, Tollwut, Hepatitis A und B sein.

 

Dschibuti

Dschibuti

Die Republik Dschibuti ist ein Staat in Ostafrika. Rund 820.000 Einwohner leben in diesem Land auf einer Gesamtfläche von 23.200 Quadratkilometern.  ... mehr

Togo

Togo

Die Republik Togo liegt im Westen von Afrika auf einer Fläche von über 56.000 Quadratkilometern. Somit zählt dieses Land zu den kleinsten Ländern des afrikanischen Kontinents. ... mehr

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Guinea

Guinea

Etwa 90% der Einwohner gelten als Anhänger der muslimischen Religion. Die Katholiken und Anglikaner bilden eine religiöse Minderheit. ... mehr

Marokko

Marokko

Marokko, offiziell Al-Mamlaka al-maghribiya, ist ein Königreich im nordwestlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von 459.000 Quadratkilometern leben rund 32 Millionen Einwohner. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Marokko

Marokko

Kenia

Kenia

Ägypten

Ägypten


Mehr Länder

Flusspferde

Flusspferde

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Flughund

Flughund

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel