Geld in der Republik Kongo

Geld in der Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern.

Landeswährung

Dazu zählen die Länder der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion, wie zum Beispiel TschadKamerunÄquatorialguineaGabun und die Zentralafrikanische Republik. Diese Währung mit dem ISO-Code XAF sollte allerdings nicht mit dem CFA-Franc BCEAO (ISO-Code XOF) verwechselt werden. Diese Währung ist in der Republik Kongo nämlich kein gültiges Zahlungsmittel. Jedoch sind beide Währungen mit einem festen Wechselkurs von 1:1 aneinander gekoppelt. Zugleich existiert eine Wechselkursbindung zum Euro. Der feste Kurs liegt bei 655,957 CFA-Franc BEAC für einen Euro.

Ausgegeben wird der CFA-Franc der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion von der BEAC, der Banque Centrale des États d'Afrique Centrale. Diese Währung ist in 100 Centimes unterteilt und in Form von Banknoten im Gegenwert von 500, 1.000, 2.000, 5.000 und 10.000 CFA-Franc BEAC sowie in Form von Münzen im Gegenwert von 1, 2, 5, 10, 25, 50, 100 und CFA-Franc BEAC im Umlauf.

Ein- und Ausfuhrbeschränkungen

Fremdwährungen dürfen von Reisenden in unbegrenztem Umfang eingeführt werden. Dabei ist eine Deklarationspflicht zu beachten. Bei der Ausreise dürfen Fremdwährungen wiederum nur bis zur Höhe der deklarierten Beträge, abzüglich des umgetauschten Bargeldes, wieder ausgeführt werden. Die Landeswährung darf im Gegensatz zu Fremdwährungen weder ein- noch ausgeführt werden.

Geldumtausch und bargeldloser Zahlungsverkehr

Der Geldumtausch ist in der Republik Kongo insbesondere in Brazzaville, aber auch in Internetcafés und auf einigen Märkten möglich. Am besten kann Bargeld in US-Dollar oder Euro eingetauscht werden. Daneben gibt es vielerorts auch die Möglichkeit, direkt mit US-Dollar zu bezahlen. Reiseschecks werden hingegen nur selten akzeptiert. Die Akzeptanz ist für Reiseschecks, ausgestellt in Euro oder US-Dollar, am besten. Bargeld kann auch an einigen Geldautomaten, wie zum Beispiel bei der Bank in Brazzaville, abgehoben werden.

Beim Umtausch oder Abheben von Bargeld ist zu beachten, dass der CFA-Franc nicht wieder mit ausgeführt werden darf. Deshalb sollte Bargeld nur in den jeweils benötigten Beträgen umgetauscht werden. Die Rücktauschmöglichkeit gibt es zwar, jedoch ist der Rücktausch mit hohen Umtauschverlusten verbunden. Kreditkarten werden als Zahlungsmittel an nur wenigen Stellen im Land akzeptiert. Bei der Hotelbuchung kann diese Zahlungsmöglichkeit erfragt werden.

 

Kap Verde

Kap Verde

Neben den Einwohnern leben in dem Inselstaat noch etwa 700.000 Ausländer, die zum Beispiel aus Frankreich, Luxemburg, Portugal, Niederlande oder aus den USA stammen.  ... mehr

Sambia

Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner. ... mehr

Ghana

Ghana

Etwa 1,9 Millionen der insgesamt 22,5 Millionen Einwohner Ghanas leben in der Hauptstadt Accra. Der Großteil der Bevölkerung Ghanas ist mit rund 40% Anhänger der afrikanischen Naturreligionen. ... mehr

Sierra Leone

Sierra Leone

Die Bevölkerung von Sierra Leone setzt sich aus 18 verschiedenen Ethnien zusammen. Zu diesen zählen die Mende, Temne oder auch die Kreolen. ... mehr

Dschibuti

Dschibuti

Die Republik Dschibuti ist ein Staat in Ostafrika. Rund 820.000 Einwohner leben in diesem Land auf einer Gesamtfläche von 23.200 Quadratkilometern.  ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Kenia

Kenia

Komoren

Komoren

Benin

Benin


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Löwen

Löwen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Elefanten

Elefanten

Giraffen

Giraffen

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel