Städte im Niger

Städte im Niger

Der Großteil der nigerischen Bevölkerung ist mit rund 94 Prozent dem Islam zugehörig.

Niamey

Niamey entstand erst im 20. Jahrhundert, sodass die Stadt vergleichsweise jung ist. Die Infrastruktur ist vergleichsweise gut, wenn man bedenkt, dass Niamey die Hauptstadt eines afrikanischen Landes ist, welches zu den ärmsten Ländern überhaupt zählt. Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählen zum Beispiel der Zoo und das Nationalmuseum. Zudem gibt es in Niamey auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, wie zum Beispiel das Festival International de la Mode Africaine oder auch das Festival international du film d'environnement de Niamey.

Zinder

Zinder ist die zweitgrößte Stadt der Republik Niger. Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Region und war bis zum Jahre 1926 auch Hauptstadt Nigers, bis sie von Niamey abgelöst wurde. Charakteristisch für diese Stadt im Süden Nigers ist das präkambrische Granit-Massiv, welches das Stadtbild dominiert. Die Häuser des Stadtteils Birni mit zahlreichen Malereien und Ornamenten, der Sultanspalast, das Museum für regionale Kunst und die vielen Bauwerke im traditionellen Hausa-Stil zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Agadez

Die größte Stadt des nördlichen Nigers ist Agadez. Agadez ist am nördlichen Teil der Sahelzone gelegen. Umgeben wird sie vollständig von der Stadt Dabaga. Traditioneller Handel und Viehzucht dominieren die Wirtschaft von Agadez. Die vielen Gebäude in sudanischer Lehmarchitektur, die Moschee mit einem 27 Meter hohen Minarett aus Lehm und der Markt von Agadez zählen zu den Hauptattraktionen der Stadt. Insbesondere im November ist der Markt von Agadez einen Besuch wert, denn dann treffen in Agadez die Salzkarawanen aus Bilma ein.

Djado

Djado liegt in der Region Bilma, im Nordosten der Ténéré-Wüste. Die Stadt grenzt direkt an die Nachbarländer Lybien, Algerien und Tschad. Die Siedlung von Djado ist auch als Geister- und Ruinenstadt bekannt. Daher können in Djado zahlreiche Ruinen aus längst vergangenen Zeiten entdeckt werden, wie zum Beispiel Überreste eines Totenhauses und einer Burg. In der heutigen Zeit leben laut Berechnungen des Jahres 2010 mehr als 1.400 Einwohner in Djado.

 

Lesotho

Lesotho

Lesotho ist ein Königreich im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Dieses Land war früher unter dem Namen Basutoland bekannt. ... mehr

Demokratische Republik Kongo

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo, kurz DR Kongo, liegt in Zentralafrika auf einer Gesamtfläche von rund 2.345.410 Quadratkilometern. Somit zählt Kongo zu den drei größten Staaten Afrikas. ... mehr

Elfenbeinküste

Elfenbeinküste

Die politische und wirtschaftliche Hauptstadt Abidjan ist mit rund fünf Millionen Einwohnern allerdings die größte Stadt des Landes.... mehr

Namibia

Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanische Kontinents. Auf einer Fläche von 824.292 Quadratkilometern leben rund 2,1 Millionen Menschen und davon leben etwa 243.000 Einwohner in Windhuk, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Tschad

Tschad

Im Tschad leben etwa 10,8 Millionen Einwohner und davon leben in der Hauptstadt N'Djamena etwa 1,5 Millionen Einwohner.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Marokko

Marokko

Sudan

Sudan

Mali

Mali


Mehr Länder

Löwen

Löwen

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze


Mehr Artikel

Gnus

Gnus

Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras


Mehr Artikel