Mobilität in Mosambik

Mobilität in Mosambik

Die Republik Mosambik liegt im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von insgesamt 799.380 Quadratkilometern leben rund 20,5 Millionen Einwohner, wovon rund zwei Millionen in Maputo leben, der Hauptstadt des Landes.

Anreise nach Mosambik

Vom Flughafen aus können die Taxis am Flughafen genutzt werden. Darüber hinaus gibt es auch einen internationalen Flughafen in Beira. Das Stadtzentrum ist rund 13 Kilometer entfernt und kann per Taxi erreicht werden.

Die Anreise nach Mosambik ist auch per Bahn oder mit dem Pkw möglich. Allerdings sind Fahrten mit der Bahn nicht zu empfehlen, da sie lange Zeit in Anspruch nehmen. Die Grenzübergänge können zudem auch per Pkw oder mit Minibussen passiert werden.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in die Republik Mosambik benötigen alle Einreisenden einen gültigen Reisepass sowie ein Visum. Beim Reisepass ist unbedingt auf eine Mindestgültigkeit von sechs Monaten, gerechnet ab dem Einreisetag, zu achten. Für Kinderreisepässe gelten die gleichen Bedingungen. Selbst für kleine Kinder unter sechs Jahren sollten ein Reisepass mit Foto mitgeführt werden, da es ansonsten bei Kontrollen zu Problemen kommen kann. Wer aus Deutschland nach Mosambik einreist, muss über keinen gültigen Impfschutz gegen das Gelbfieber verfügen. Dieser Impfnachweis muss erst dann vorgelegt werden können, wenn die Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet erfolgt.

Reisen im Land

In Mosambik gibt es einige Flughäfen für den inländischen Flugverkehr. Dieser gilt im Land als sehr zuverlässig. Insbesondere für längere Strecken sind diese Verkehrsmittel empfehlenswert. Die größeren Städte sind durch die Flugverbindungen der nationalen Fluggesellschaft und einige weitere Fluggesellschaften gut miteinander verbunden. Zudem gibt es in Mosambik auch eine Bahnstrecke. Bei Fahrten mit der Bahn sollten allerdings Verspätungen eingeplant werden.

Besonders günstig können in Mosambik Busse genutzt werden. Zudem gelten sie als sehr verlässlich und schnell. Ausweiskontrollen sind in einigen Regionen üblich. Da im Land eine Ausweispflicht herrscht, sollten Reisende ihre Ausweise inklusive Visumseintrag auch stets mitführen. Neben den Bussen für Langstrecken gibt es auch im Stadtverkehr viele Busse. Sie sind oftmals überfüllt und es gibt keine Fahrpläne. Das üblichste Verkehrsmittel sind Sammeltaxis, die sogenannten Chapas. Jedoch gelten sie nicht als sehr sicher, sodass Touristen oftmals Busse oder Taxis bevorzugen. Taxis sind häufig am Zentralmarkt, aber auch an den Flughäfen und Hotels des Landes anzutreffen.

 

Swasiland

Swasiland

Swasiland ist ein Königreich im Süden des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von 17.364 Quadratkilometern leben rund eine Millionen Einwohner. Die Hauptstadt von Swasiland ist Mbabane. ... mehr

Komoren

Komoren

Die Union der Komoren sind ein Inselstaat im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 1.861 Quadratkilometern leben etwa 666.000 Einwohner. Davon leben rund 50.000 Menschen in Moroni, der Hauptstadt der Komoren.... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau

In Guinea-Bissau leben viele Menschen verschiedener Volksgruppen, und somit werden in dem Land viele Sprachen gesprochen, wie Crioulo und einige westafrikanische Sprachen, ... mehr

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea

Die Republik Äquatorialguinea ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 28.051 Quadratkilometern leben dort mehr als 690.000 

... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Ägypten

Ägypten

Namibia

Namibia

Algerien

Algerien


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Flughund

Flughund


Mehr Artikel