Kultur in Mosambik

Kultur in Mosambik

Die Republik Mosambik liegt im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von insgesamt 799.380 Quadratkilometern leben rund 20,5 Millionen Einwohner, wovon rund zwei Millionen in Maputo leben, der Hauptstadt des Landes.

Bevölkerung Mosambiks

Das Volk Makua nimmt dabei mit rund 40 Prozent den größten Anteil an der Gesamtbevölkerung ein. Zudem leben im Land auch viele Angehörige der Tsonga, der Yao, Malawi und Makonde. Darüber hinaus sind im Land noch einige andere Volksgruppen vertreten, jedoch bilden sie die Minderheit.

Die Hälfte der Bevölkerung Mosambiks gilt als Anhänger der traditionellen Naturreligionen. Zudem leben im Land auch viele Christen und Muslime. Christen leben vor allen Dingen im Süden und Südwesten Mosambiks und Muslime sind vorwiegend an der Küste und im Norden zu finden.

Sprachen im Land

Aufgrund der kulturellen Vielfalt werden in Mosambik die verschiedensten Sprachen gesprochen. Es wird von mehr als 20 Sprachen ausgegangen. Portugiesisch hat sich dabei, auch nach der Kolonialzeit, als Amts- und Verkehrssprache durchgesetzt. Portugiesisch und Makua werden dabei vom Großteil der Bevölkerung gesprochen. Weitere wichtige Sprachen sind zum Beispiel Changana, Chilomwe und Sena.

Kulturelle Besonderheiten

Bei einem Besuch des Landes wird es den Touristen auffallen, dass südeuropäische Sitten und Gebräuche sehr weit verbreitet sind. Durch die Zeit der Kolonialherrschaft hat die Bevölkerung einige Verhaltensweisen der Portugiesen angenommen.

Beim Essen in Restaurants ist das Zahlen von Trinkgeld in Höhe von zehn Prozent üblich. In Hotels sollten Touristen jedoch auf Trinkgeld verzichten, denn dort wird es nicht gerne gesehen. Zu den beliebten Souvenirs zählen zum Beispiel handgefertigte Korbwaren, Schnitzereien aus Holz und auch Schilfrohrmatten. Auch Lederartikel und Stoffe werden auf den Märkten der Städte angeboten.

Viele Touristen möchten beeindruckende Attraktionen des Landes fotografieren. Das ist auch in Mosambik möglich. Jedoch sollte beachtet werden, dass Regierungsgebäude, Brücken, Flughäfen und auch Soldaten nicht fotografiert werden dürfen.

Feiertage

Zu den gesetzlichen Feiertagen im Land zählen zunächst der Neujahrstag, der Tag der Arbeit am 1. Mai, und am 25. Dezember eines jeden Jahres wird Weihnachten gefeiert. Zudem zählen auch einige Gedenktage, wie zum Beispiel der Heldentag am 3. Februar, der Frauentag am 7. Mai, der 25. Juli als der Tag der Unabhängigkeit, der 7. September als der Tag des Sieges, der 25. September als der Tag der Streitkräfte und schließlich auch der 4. Oktober als der Tag des Friedens zu den offiziellen Feiertagen Mosambiks.

 

Gabun

Gabun

In Gabun gilt Französisch als die Verkehrs- und Amtssprache. Daneben werden in dem Land aber auch verschiedene Bantusprachen gesprochen.... mehr

Gambia

Gambia

Über 32.000 der insgesamt 1,78 Millionen Einwohner Gambias leben in Banjul, der Hauptstadt des Landes, welche auch noch unter der alten Bezeichnung Bathurst bekannt ist. ... mehr

Senegal

Senegal

Zu den Landessprachen Senegals zählen unter anderem Peul, Wolof, Diola, Serer, Maningue, Soninké und Toucouleurs. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache.... mehr

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen.  ... mehr

Eritrea

Eritrea

Das Land Eritrea liegt im Norden des Horns von Nordafrika. Auf einer Gesamtfläche von 124.000 Quadratkilometern leben etwa 4,9 Millionen Einwohner, wovon rund 500.000 in der Hauptstadt Asmara leben. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Eritrea

Eritrea

Sudan

Sudan

Benin

Benin


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Colobus Affen

Colobus Affen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Flughund

Flughund

Gnus

Gnus


Mehr Artikel