Städte in Mauretanien

Städte in Mauretanien

Noukachott ist die mauretanischen Hauptstadt. Der Islam ist in Mauretanien die Staatsreligion und somit sind alle Einwohner des Landes offiziell dieser Religion zugehörig

Nouakchott

Errichtet wurde Nouakchott einst im traditionellen Berberstil. Die Attraktionen der Stadt sind zum Beispiel die Altstadt, der Kamelmarkt und der Fischerhafen. Zudem beginnt in Nouakchott die Straße der Hoffnung, die sogenannte Route de l'Espoir. Dabei handelt es sich um die einzige asphaltierte Straße des Landes, welche in west-östlicher Richtung das Land, ausgehend von der Hauptstadt, auf einer Länge von 1.100 Kilometer durchquert.

Nouadhibou

Nouadhibou ist eine Stadt an der Küste Mauretaniens, an der Grenze der Westsahara gelegen. Der Industriehafen der Stadt ist für die Islamische Republik Mauretanien ein wichtiger Hafen zur Verschiffung des Eisenerzes. In der Stadt leben, laut Berechnungen aus dem Jahre 2010, mehr als 83.000 Einwohner. Viele der Einwohner sind Einwanderer aus den Nachbarländern. Zu den Attraktionen der Stadt zählen zum Beispiel der lebendige Markt am Boulevard des Zentrums oder auch der Fischereihafen Nouadhibous.

Atar

Atar liegt im westlichen Teil der Sahara. In dieser Stadt leben mehr als 32.000 Einwohner. Die Stadt wird von vielen Touristen gerne aufgrund der guten Ausflugsmöglichkeiten besucht. Allerdings ist die Stadt selbst auch sehenswert. Sehenswert sind zum Beispiel die Altstadt mit den typischen Häusern und einem Palmenhain. In Atar gibt es einige Unterkünfte, Campingplätze und Restaurants. Zudem wurde der Flughafen am Stadtrand ausgebaut, sodass er internationalen Standards entspricht. Charter-Flugverbindungen können von diesem Flughafen aus gebucht werden. Darüber hinaus kann die Hauptstadt des Landes von Atar aus aber auch per Bus oder Sammeltaxi erreicht werden. Neben den Touristen ist Atar aber auch für die Bevölkerung wichtig. So ist Atar für die Nomaden zum Beispiel ein bedeutendes Marktzentrum.

Chinguetti

Chinguetti wurde bereits im 13. Jahrhundert gegründet. In dieser heiligen islamischen Stadt können Besucher viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Dazu zählen zum Beispiel die Bibliothek und die Moschee aus dem Mittelalter. Die Bibliothek zählt, mit der mittelalterlichen Manuskriptbücherei, zu den wichtigsten Bibliotheken der Art in ganz Westafrika. Ein Großteil der Altstadt kann nicht mehr besichtigt werden, denn sie wurde der Wüste überlassen und liegt teilweise unter Treibsand begraben. Viele der Mauern ragen aus dem Wüstensand empor, sodass sich den Besuchern ein einzigartiges Bild bietet.

 

Seychellen

Seychellen

Die Republik Seychellen ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Die Inseln dieses Staates liegen auf einer Gesamtfläche von 455 Quadratkilometern. Auf den Seychellen leben insgesamt 87.500 Einwohner. ... mehr

Namibia

Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanische Kontinents. Auf einer Fläche von 824.292 Quadratkilometern leben rund 2,1 Millionen Menschen und davon leben etwa 243.000 Einwohner in Windhuk, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Mauretanien

Mauretanien

Noukachott ist die mauretanischen Hauptstadt. Der Islam ist in Mauretanien die Staatsreligion und somit sind alle Einwohner des Landes offiziell dieser Religion zugehörig ... mehr

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Komoren

Komoren

Die Union der Komoren sind ein Inselstaat im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 1.861 Quadratkilometern leben etwa 666.000 Einwohner. Davon leben rund 50.000 Menschen in Moroni, der Hauptstadt der Komoren.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Benin

Benin

Mali

Mali

Ägypten

Ägypten


Mehr Länder

Gnus

Gnus

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Giraffen

Giraffen

Steppenzebras

Steppenzebras


Mehr Artikel