Klima in Mauretanien

Klima in Mauretanien

Noukachott ist die mauretanischen Hauptstadt. Der Islam ist in Mauretanien die Staatsreligion und somit sind alle Einwohner des Landes offiziell dieser Religion zugehörig

Klima Mauretaniens

Ein relativ gemäßigtes Klima herrscht an der Küstenregion, die nördlich von Nouakchotts liegt. In der Region liegen die Temperaturen durch die kühlere Luft des Kanarenstroms bei durchschnittlichen 26 Grad. Die Luftfeuchtigkeit ist an der Küste im Norden des Landes nicht sehr hoch. Lediglich in den Monaten August und September fallen Niederschläge, die auch die Luftfeuchtigkeit ansteigen lassen.

Klimaregionen

Südlich von Nouakchott und am Gebiet des Senegal-Flusses ist die Regenzeit von Juli bis Oktober, und die Temperaturen sind deutlich höher. In einigen Monaten können sehr heiße Temperaturen von 30 bis 34 Grad erreicht werden. Deutlich kühler ist es im Januar, mit durchschnittlichen Temperaturen um die 20 Grad. Neben den höheren Temperaturen ist die Luftfeuchtigkeit in den Regionen Mauretaniens sehr hoch. Dadurch sind Temperaturen von 30 Grad und mehr nur schwer zu ertragen.

Zum Landesinneren Mauretaniens hin herrscht das trockene Wüstenklima mit sehr hohen Temperaturen vor. Am Tag können die Temperaturen bei bis zu 50 Grad liegen und insbesondere in den Wintermonaten können die heißen Temperaturen des Tages in der Nacht auf kühle zehn Grad abkühlen. Im April weht zudem der trockene und heiße Wüstenwind Harmattan. Mit Niederschlägen ist in der Region Mauretaniens kaum zu rechnen. Wenn überhaupt, dann fällt in der kühleren Jahreszeit ein wenig Regen, welcher aber meist nur eine Niederschlagsmenge von 100 Millimetern im Jahr mit sich bringt.

Die beste Reisezeit für Mauretanien

Von etwa November bis April sind die klimatischen Voraussetzungen für eine Reise nach Mauretanien am besten. Dann sind die Temperaturen nicht so hoch, wie es im Sommer der Fall ist. Zudem weht dann noch nicht der Harmattan, welcher heiße und trockene Luft aus der Wüste mit sich bringt. Die Küstenregion kann hingegen das ganze Jahr über gut bereist werden. Lediglich in den Monaten Juli und August fällt an der Küste häufiger Regen. Trotz der vorherrschenden Regenzeit sind die Straßen Mauretaniens aber auch innerhalb dieser Zeit ohne Probleme befahrbar, denn die Niederschlagsmenge ist in Mauretanien das ganze Jahr über sehr gering.

 

Namibia

Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanische Kontinents. Auf einer Fläche von 824.292 Quadratkilometern leben rund 2,1 Millionen Menschen und davon leben etwa 243.000 Einwohner in Windhuk, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Mosambik

Mosambik

Die Republik Mosambik liegt im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von insgesamt 799.380 Quadratkilometern leben rund 20,5 Millionen Einwohner, wovon rund zwei Millionen in Maputo leben, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Sambia

Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner. ... mehr

Eritrea

Eritrea

Das Land Eritrea liegt im Norden des Horns von Nordafrika. Auf einer Gesamtfläche von 124.000 Quadratkilometern leben etwa 4,9 Millionen Einwohner, wovon rund 500.000 in der Hauptstadt Asmara leben. ... mehr

Republika Angola

Republika Angola

Die Republik Angola befindet sich im Südwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von über 1,2 Millionen Quadratkilometern. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Namibia

Namibia

Mali

Mali

Südsudan

Südsudan


Mehr Länder

Gnus

Gnus

Löwen

Löwen

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Elenantilope

Elenantilope

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel