Kultur in Kenia

Kultur in Kenia

Die Republik Kenia liegt in Ostafrika auf einer Gesamtfläche von über 582.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt rund 39 Millionen Einwohnern leben etwa drei Millionen in Nairobi, der Hauptstadt des Landes.

Sprachen und Volksgruppen im Land

Der Großteil der Bevölkerung ist dabei mit rund 65 Prozent den Volksgruppen der Bantu zugehörig. Daneben leben in dem Land noch einige Massai sowie Menschen asiatischer und europäischer Abstammung. Rund 70 Prozent der Einwohner Kenias sind dem Christentum zugehörig. Muslime sind mit rund 20 Prozent und Anhänger von Naturreligionen mit rund zehn Prozent vertreten. Hindus, Sikhs und Jainas bilden die religiösen Minderheiten im Land.

Die Menschen in Kenia sprechen dabei viele unterschiedliche Sprachen. Je nach Stamm gibt es dabei unterschiedliche Stammessprachen. Zu den Hauptverkehrs- und Amtssprachen Kenias zählen dabei Englisch und Kiswahili. Die beiden Sprachen sind zugleich auch die offiziellen Sprachen des kenianischen Parlaments. Das bedeutet, dass laut den Regelungen aus dem Jahre 1992 jeder Kandidat des Parlaments über dementsprechende Sprachkenntnisse verfügen und auch nachweisen muss.

Sitten und Gebräuche im Land

Die Gebräuche im Land sind sehr stark von der westeuropäischen Kultur geprägt. Das liegt am britischen Einfluss während der Kolonialzeit Großbritanniens. Dabei gelten die Einwohner Kenias als freundlich. Das Auftreten in Alltagskleidung ist überall möglich. Lediglich bei geschäftlichen Anlässen sollte sich dem Anlass entsprechend formeller gekleidet werden. Beim Essen und Trinken in Restaurants und Hotels ist das Trinkgeld häufig bereits im Preis inbegriffen. Falls das vereinzelt nicht der Fall sein sollte, ist das Zahlen von Trinkgeld üblich. Dabei ist Trinkgeld in Höhe von zehn Kenia-Schilling angemessen.

Feiertage

Die offiziellen Feiertage Kenias werden in der Verfassung festgelegt und wurden zuletzt im Jahre 2010 geändert. Aufgrund der vielen Christen im Land zählen zu den öffentlichen Feiertagen viele christliche Feiertage. Darunter zum Beispiel Karfreitag, Ostern und Weihnachten. Aber auch Feiertage anderer Religionen zählen dazu, wie zum Beispiel das Fest des Fastenbrechens, das hinduistische Lichterfest und das islamische Opferfest. Daneben zählen Neujahr, der 1. Mai als Tag der Arbeit, der 1. Juni als der Gedenktag für Helden, der 20. Oktober als der Tag der Helden und auch der 12. Dezember als der Tag der Republik zu den offiziellen Feiertagen Kenias. Vereinzelt werden im Land auch kurzfristig Feiertage ausgerufen, welche jedoch nur im selben Jahr Bestand haben.

 

Gambia

Gambia

Über 32.000 der insgesamt 1,78 Millionen Einwohner Gambias leben in Banjul, der Hauptstadt des Landes, welche auch noch unter der alten Bezeichnung Bathurst bekannt ist. ... mehr

Benin

Benin

In der politischen Hauptstadt Porto Novo leben etwa 250.000 Einwohner und in Cotonou, dem Regierungssitz und wirtschaftlichen Hauptstadt Benins ... mehr

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Mosambik

Mosambik

Die Republik Mosambik liegt im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von insgesamt 799.380 Quadratkilometern leben rund 20,5 Millionen Einwohner, wovon rund zwei Millionen in Maputo leben, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Niger

Niger

Der Großteil der nigerischen Bevölkerung ist mit rund 94 Prozent dem Islam zugehörig. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Mauritius

Mauritius

Benin

Benin

Marokko

Marokko


Mehr Länder

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Gnus

Gnus

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Flusspferde

Flusspferde

Giraffen

Giraffen

Elefanten

Elefanten


Mehr Artikel