Wirtschaft Kameruns

Wirtschaft Kameruns

Laut Schätzungen leben rund 19,8 Millionen Menschen in Kamerun und etwa 1,3 Millionen davon leben in der Hauptstadt Jaunde. Diese Hauptstadt ist häufig auch unter der Schreibweise Yaoundé bekannt.

Wirtschaftslage

Den meisten Einwohnern steht wenig Einkommen zur Verfügung, um die Grundbedürfnisse zu decken. Die größte Armut herrscht dabei auf dem Land. Dort sind mehr als die Hälfte der Einwohner von Armut betroffen. In der Stadt ist der Anteil deutlich geringer.

Jedoch konnte Kamerun in den letzten Jahren ein Wirtschaftswachstum verzeichnen. In der CEMAC, der zentralafrikanischen Regionalorganisation, ist Kamerun wirtschaftlich sogar am besten aufgestellt. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner lag im Jahre 2011 bei 1.840 Euro pro Jahr und die Auslandsverschuldung lag im selben Jahr bei rund 14,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Langfristig arbeitet das Land mit der ausgearbeiteten 'Vision 2035' an einer Verbesserung der Situation. Das Wirtschaftswachstum soll bis zum Jahre 2035 erheblich steigen und auch die Armut der Bevölkerung soll durch eine verbesserte Arbeitsplatzsituation abgemildert werden. Auch die Infrastruktur soll ausgebaut werden, damit sich die Wirtschaft langfristig besser entwickeln kann.

Korruption

Korruption ist für die Wirtschaft Kameruns ein weitverbreitetes Problem. Im Korruptionswahrnehmungsindex lag das Land im Jahre 2011 auf dem 134. Platz. Damit hat sich das Land im Gegensatz zum Vorjahr bereits verbessert, denn ein Jahr zuvor wurde es auf Platz 146 gelistet. Jedoch ist Korruption immer noch weit verbreitet. Im Korruptionswahrnehmungsindex werden insgesamt 178 Länder aufgeführt. Umso größer die Platzierungszahl ist, desto mehr Korruption ist im Land vorhanden.

Die wichtigsten Wirtschaftszweige Kameruns

Die wichtigsten Wirtschaftszweige im Land sind der sekundäre und tertiäre Sektor. Mit diesen Bereichen konnte sich die Wirtschaft im Land deutlich entwickeln. Aber auch die Landwirtschaft wird genutzt und stärker ausgebaut. In diesem Bereich werden vor allen Dingen Reis, Kakao, Baumwolle und Kaffee angebaut. Mit diesen Produkten kann das Land einige Einnahmen erzielen. Darüber hinaus verfügt Kamerun auch über ein Erdölvorkommen. Jedoch haben sich die Einnahmen aus diesem Bereich in den letzten Jahren verringert. Mit dem Erdöl erzielt Kamerun rund ein Viertel der gesamten Einnahmen. Das Holz ist für Kamerun das wichtigste Exportprodukt.

 

Benin

Benin

In der politischen Hauptstadt Porto Novo leben etwa 250.000 Einwohner und in Cotonou, dem Regierungssitz und wirtschaftlichen Hauptstadt Benins ... mehr

Gabun

Gabun

In Gabun gilt Französisch als die Verkehrs- und Amtssprache. Daneben werden in dem Land aber auch verschiedene Bantusprachen gesprochen.... mehr

Westsahara

Westsahara

Die Demokratische Arabische Republik Sahara, kurz DARS, liegt auf dem Gebiet der Westsahara im Nordwesten Afrikas. Auf einer Fläche von rund 266.000 Quadratkilometern leben rund 405.000 Einwohner.<... mehr

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe

Die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat im Golf von Guinea. Die Inseln des Staates liegen auf einer Fläche von 1.001 Quadratkilometern und somit ist der Inselstaat São Tomé der zweitkleinste Staat von Afrika, direkt nach den Seychellen. ... mehr

Burundi

Burundi

Die Republik Burundi liegt als Binnenland zwischen Zentral- und Ostafrika. Die gesamte Landesfläche umfasst 27.834 Quadratkilometer. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Ägypten

Ägypten

Marokko

Marokko

Algerien

Algerien


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Gnus

Gnus


Mehr Artikel

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Gnus

Gnus

Elefanten

Elefanten


Mehr Artikel