Klima in Ghana

Klima in Ghana

Etwa 1,9 Millionen der insgesamt 22,5 Millionen Einwohner Ghanas leben in der Hauptstadt Accra. Der Großteil der Bevölkerung Ghanas ist mit rund 40% Anhänger der afrikanischen Naturreligionen.

Das Klima

Im Norden Ghanas gibt es nur eine Trocken- und Regenzeit. Die Trockenzeit reicht in dem Landesteil von etwa November bis April. An diese schließt die Regenzeit direkt an. Während des ganzen Jahres fällt im Norden eine jährliche Niederschlagsmenge von etwa 1.000 mm.

Im Süden des Landes beherrschen jeweils zwei Trocken- und Regenzeiten das Klima. Die erste Regenzeit beginnt etwa im Mai und endet dann bereits im Juni, wobei im Juni eines jeden Jahres mit den meisten Niederschlägen zu rechnen ist. Die zweite Regenzeit folgt bereits von September bzw. Oktober und endet im November. Die Trockenzeiten liegen im Süden in der restlichen Zeit des Jahres von etwa Juli bis August und schließlich von Dezember bis April. Im Süden des Landes fällt im Jahr eine Niederschlagsmenge von etwa 2.100 mm.

Während des gesamten Jahres ist in Ghana nicht mit großen Temperaturschwankungen zu rechnen. In Accra, der Hauptstadt des Landes, liegen die Temperaturen das ganze Jahr über zum Beispiel bei rund 30 Grad. Große Schwankungen gibt es nicht. Das Klima an der Küste ist vorwiegend warm und trocken. Die Temperaturen bewegen sich dann zwischen etwa 26 bis 28 Grad, bei einer gleichzeitig hohen Luftfeuchtigkeit von über 90 Prozent. Richtung Südwesten des Landes nehmen die saharischen Luftmassen Einfluss auf das Klima, sodass die Temperaturen deutlich heißer sind, als in der Küstenregion. Zudem nehmen zum Norden hin die Temperaturunterschiede deutlich zu, sodass es in den nördlichen Regionen merkbare Unterschiede zwischen Tages- und Nachtzeiten gibt. Tagsüber ist im Norden das ganze Jahr über mit Temperaturen zwischen 23 und 33 Grad zu rechnen.

Die beste Reisezeit für Ghana

Als die beste Zeit für eine Reise nach Ghana gelten im Allgemeinen die Trockenzeiten. Um das ganze Land zu bereisen, sind am besten die Monate von November bis Februar geeignet, denn in den Zeiten ist im ganzen Land mit den geringsten Niederschlägen zu rechnen. Während der Regenzeiten ist es hingegen schwer, das Land zu entdecken. Zudem können einigen Straßen durch den andauernden Regen so aufgeweicht sein, dass der Schlamm eine Weiterfahrt verhindert.

 

Ruanda

Ruanda

Die Republik Ruanda liegt im östlichen Zentralafrika auf einer Fläche von rund 26.340 Quadratkilometer. Somit ist die gesamte Landesfläche etwas kleiner als das Bundesland Brandenburg. ... mehr

Zentralafrikanische Republik

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik ist ein Binnenland in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 622.984 Quadratkilometern leben rund 4,4 Millionen Menschen. Von diesen Einwohnern leben mehr als 550.000 in Bangui, der Hauptstadt und der zugleich größten Stadt des Landes. ... mehr

Mauritius

Mauritius

Der Inselstaat Mauritius, offiziell die Republik Mauritius, liegt als Teil der Maskarenen im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 2.040 Quadratkilometern leben rund 1,25 Millionen Einwohner und davon leben etwa 150.000 Menschen in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. ... mehr

Sambia

Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner. ... mehr

Liberia

Liberia

Die Republik Liberia liegt in Westafrika auf einer Gesamtfläche von 111.370 Quadratkilometern.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Tunesien

Tunesien

Mali

Mali

Eritrea

Eritrea


Mehr Länder

Gnus

Gnus

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel

Elefanten

Elefanten

Büffel

Büffel

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel