Mobilität in der Demokratischen Republik Kongo

Mobilität in der Demokratischen Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo, kurz DR Kongo, liegt in Zentralafrika auf einer Gesamtfläche von rund 2.345.410 Quadratkilometern. Somit zählt Kongo zu den drei größten Staaten Afrikas.

Die Einreise

Der N'Djili-Flughafen Kinshasa ist der internationale Flughafen des Landes. Er liegt in über 20 Kilometer Entfernung zur Hauptstadt Kinshasa. Nach der Ankunft stehen Reisenden Taxis und Busse zur Weiterfahrt am Flughafen bereit. Von der Republik Kongo aus kann die Demokratische Republik Kongo auch mit der Fähre erreicht werden. So gibt es mehrmals am Tag Fährverbindungen, welche für rund 25 US-Dollar je Person genutzt werden können. Daneben existieren auch Grenzübergänge nach Angola, BurundiRuandaSambia, Sudan, TansaniaZentralafrikanische Republik und Uganda. Jedoch ist die Einreise über die Straßen, mit dem Pkw oder Bus nicht immer gefahrlos möglich, sodass die aktuelle politische Lage beachtet werden sollte. Zudem kommt es je nach Lage auch zu Schließungen der Grenzübergänge.

Die Einreisebestimmungen

Zu den Pflichtdokumenten für die Einreise in die Demokratische Republik Kongo zählen ein Reisepass mit einer Gültigkeit von noch mindestens sechs Monaten und ein Visum. Das Visum wird nicht bei der Einreise ausgestellt, sondern muss vorab beantragt werden. Das ist in Deutschland bei der zuständigen Botschaft in Berlin möglich. Dabei ist mit hohen Gebühren zu rechnen. Um das Visum zu verlängern, muss die Behörde Direction Générale de Migration in Kinshasa aufgesucht werden. Diese Behörde muss von den Reisenden auch über jeden Ortswechsel während des Aufenthalts informiert werden. So werden alle Ausländer und deren Bewegungen im Land genau überwacht. Zu den weiteren notwendigen Dokumenten zählt auch ein Impfnachweis gegen das Gelbfieber. Diese Impfung muss in den internationalen Impfpass eingetragen und mitgeführt werden.

Die Einreisebestimmungen können sich schnell ändern und regional unterschiedlich gehandhabt werden. Aus dem Grund sollten sich Reisende stets in der Demokratischen Republik Kongo, bei der deutschen Botschaft, über die Bestimmungen informieren. So wurde zum Beispiel die Reisegenehmigung Laissez-Passer Special für Touristen, welche die Provinz Kinshasa verlassen, abgeschafft. Jedoch kann es vorkommen, das regionale Behörden auf eine solche oder ähnliche Reisegenehmigung bestehen. Für eine konsularische Betreuung während der Aufenthaltsdauer im Land kann es auch wichtig sein, den Aufenthalt in der Elefand-Liste eintragen zu lassen.

Reisen im Land

Das Flugzeug zählt für Reisen im Land zu den wichtigsten Verkehrsmitteln. Jedoch entsprechen die Flugzeuge und auch die Flughäfen im Land nicht den europäischen Sicherheitsstandards. Der Zustand der Straßen in der Demokratischen Republik Kongo ist größtenteils schlecht. Oftmals lassen sich die Straßen nur mit einem Geländewagen befahren. Bei Reisen im Land sollten unbedingt die Kontrollposten und Sperrungen beachtet werden. In den größeren Städten der Demokratischen Republik Kongo verkehren auch Minibusse und Taxis. Fahrpläne gibt es zwar, diese werden in der Regel aber nicht eingehalten. Zudem ist bei den Fahrten in Minibussen und Taxis mit häufigen Überfüllungen zu rechnen.

 

Mali

Mali

Die Einwohner Malis setzten sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Sonrhai, ... mehr

Komoren

Komoren

Die Union der Komoren sind ein Inselstaat im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 1.861 Quadratkilometern leben etwa 666.000 Einwohner. Davon leben rund 50.000 Menschen in Moroni, der Hauptstadt der Komoren.... mehr

Mauritius

Mauritius

Der Inselstaat Mauritius, offiziell die Republik Mauritius, liegt als Teil der Maskarenen im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 2.040 Quadratkilometern leben rund 1,25 Millionen Einwohner und davon leben etwa 150.000 Menschen in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. ... mehr

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen.  ... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Mauritius

Mauritius

Uganda

Uganda

Kenia

Kenia


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Gnus

Gnus

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel

Elenantilope

Elenantilope

Flughund

Flughund

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel