Geografie Burundis

Geografie Burundis

Die Republik Burundi liegt als Binnenland zwischen Zentral- und Ostafrika. Die gesamte Landesfläche umfasst 27.834 Quadratkilometer. 

Savanne

Ein Savannenhochland mit wenig Baumbestand prägt große Teile der Landschaft Burundis. Zwar gibt es auch einige Baumbestände, bestehend aus vorwiegend Eukalyptus- und Bananenbäumen, jedoch wurden große Teile des ursprünglichen Baumbestandes zerstört. Die größten Teile des ursprünglichen Regenwaldes sind so zum Beispiel größtenteils noch in den hoch gelegenen Gebirgsregionen zu finden. Das Land wird dabei von einem Hochplateau durchzogen, welches eine Höhe von bis zu 2.684 Meter erreicht. Das Hochplateau ist keine große und ebene Fläche, sondern ist stark zerklüftet. Es unterteilt sich in einzelne Hügelländer und Höhenzüge. In Richtung Osten des Hochplateaus herrscht eine zunehmende Trockenlandschaft vor. Durch die hohen Lagen ist das Klima im Land gemäßigt und vorwiegend mild.

Gewässer

Auch ein Teil des Tanganjikasees ist in Burundi zu finden. Dieser zählt zu den größten Süßwasserseen der Welt. Er ist 673 Kilometer lang und 72 Kilometer breit und nimmt eine Gesamtfläche von 32.893 Quadratkilometer ein. Aufgrund der Tiefe von bis zu 1.470 Metern zählt er zudem zu den tiefsten Seen der Erde. Der größte Teil des Sees liegt allerdings in Tansania und der Republik Kongo. So ist nur ein kleiner Teil des Tanganjikasees in Burundi zu finden. Zu den weiteren wichtigen Gewässern Burundis zählt auch der Luvironza. Dabei handelt es sich um den Quellfluss des Nils, welcher im Berg Luvironza in etwa 2.700 Metern Höhe entspricht. Dieser Berg bildet auch den höchsten Punkt Burundis. Auch der 380 Kilometer lange See Ruvuvu ist ein Oberlauf des Nils. Er entspringt östlich von Kayanza, genauer gesagt am östlichen Randgebirge auf einer Höhe von etwa 2.240 Metern, und fließt durch Burundi und Tansania. Ein weiterer Fluss in Burundi ist der Ruzizi. Dieser etwa 104 Kilometer lange Fluss fließt durch die Demokratische Republik Kongo und Ruanda, bis er schließlich an der Grenze zu Ruanda und Burundi innerhalb des ostafrikanischen Grabenbruchs in den Tanganjikasee mündet.

 

Senegal

Senegal

Zu den Landessprachen Senegals zählen unter anderem Peul, Wolof, Diola, Serer, Maningue, Soninké und Toucouleurs. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache.... mehr

Gabun

Gabun

In Gabun gilt Französisch als die Verkehrs- und Amtssprache. Daneben werden in dem Land aber auch verschiedene Bantusprachen gesprochen.... mehr

Guinea

Guinea

Etwa 90% der Einwohner gelten als Anhänger der muslimischen Religion. Die Katholiken und Anglikaner bilden eine religiöse Minderheit. ... mehr

Republika Angola

Republika Angola

Die Republik Angola befindet sich im Südwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von über 1,2 Millionen Quadratkilometern. ... mehr

Ghana

Ghana

Etwa 1,9 Millionen der insgesamt 22,5 Millionen Einwohner Ghanas leben in der Hauptstadt Accra. Der Großteil der Bevölkerung Ghanas ist mit rund 40% Anhänger der afrikanischen Naturreligionen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Kenia

Kenia

Tunesien

Tunesien

Algerien

Algerien


Mehr Länder

Gnus

Gnus

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Flughund

Flughund

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel