Städte in Burundi

Städte in Burundi

Die Republik Burundi liegt als Binnenland zwischen Zentral- und Ostafrika. Die gesamte Landesfläche umfasst 27.834 Quadratkilometer. 

Bujumbura

In den Anfängen wurde die Stadt allerdings noch als Marienheim und Usumbura bezeichnet. Erst mit Erreichen der Unabhängigkeit Burundis erfolgt die Umbenennung in Bujumbura. In der Stadt sind der größte Binnenhafen Burundis am Tanganjikasee und ein internationaler Flughafen zu finden. Zu den Attraktionen der Stadt zählen die sehenswerten Museen, das 'Haus des Postmeisters' und der Markt der Stadt. Aufgrund der Lage am Tanganjikasee werden in Bujumbura viele Wassersportaktivitäten angeboten.

Gitega und Muramvya

Gitega ist eine Stadt im Zentrum der Republik Burundi. Sie liegt ganz in der Nähe der Hauptstadt Bujumbura und am Luvironza, einem Quellfluss des Nils. Die Stadt war früher die Hauptstadt des alten Königreichs Burundi, aus welchem die Republik Burundi entstanden ist. In der heutigen Zeit leben in Gitega rund 23.000 Einwohner und auch heute noch hat diese Stadt als Handelszentrum und Verkehrsknotenpunkt eine wichtige Bedeutung für Burundi. Zu den Sehenswürdigkeiten Gitegas zählen unter anderem das Nationalmuseum, in welchem sich Besucher über die Geschichte des Königreichs informieren können und auch die Kunsthandwerkssiedlung Gitegas zählt zu den Attraktionen der Stadt. Muramvya ist wie Gitega eine alte Königsstadt. In diesen beiden Städten können Besucher viele kulturelle Zeugnisse von der einstigen Bedeutung der Städte entdecken.

Rutana

Rutana ist eine Stadt im Südosten Burundis. Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, welche an das Nachbarland Tansania grenzt. Die Stadt liegt an der Quelle des Weißen Nils. Der Weiße Nil, die Kagera Falls und ein Pyramidendenkmal zählen zu den Hauptattraktionen der Stadt. In der Provinz Rutana liegt zugleich auch der Berg Kikizi, welcher den höchsten Punkt des Landes bildet.

Bururi

Bururi ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Sie liegt im Süden Burundis und ist insbesondere für das Rumonge Nature Reserve und das Bururi Forest Nature Reserve bekannt. In diesen beiden Schutzgebieten wird eine einzigartige Natur, bestehend aus tropischem Wald und Laubwäldern geschützt.

 

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen.  ... mehr

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe

Die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat im Golf von Guinea. Die Inseln des Staates liegen auf einer Fläche von 1.001 Quadratkilometern und somit ist der Inselstaat São Tomé der zweitkleinste Staat von Afrika, direkt nach den Seychellen. ... mehr

Mauritius

Mauritius

Der Inselstaat Mauritius, offiziell die Republik Mauritius, liegt als Teil der Maskarenen im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 2.040 Quadratkilometern leben rund 1,25 Millionen Einwohner und davon leben etwa 150.000 Menschen in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. ... mehr

Kap Verde

Kap Verde

Neben den Einwohnern leben in dem Inselstaat noch etwa 700.000 Ausländer, die zum Beispiel aus Frankreich, Luxemburg, Portugal, Niederlande oder aus den USA stammen.  ... mehr

Malawi

Malawi

Die Republik Malawi liegt als Binnenstaat im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Gesamtfläche von 118.484 Quadratkilometern leben rund 14 Millionen Einwohner, wovon etwa 600.000 in der Hauptstadt Lilongwe wohnen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Mauritius

Mauritius

Tunesien

Tunesien

Südsudan

Südsudan


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel

Flusspferde

Flusspferde

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel