Wirtschaft Burkina Fasos

Wirtschaft Burkina Fasos

Zu der Gesamteinwohnerzahl Burkina Fasos kommen noch etwa drei Millionen Burkiner hinzu, welche in den Nachbarstaaten leben.

Wirtschaftslage in Burkina Faso

Das durchschnittliche Einkommen je Einwohner liegt bei 435 US-Dollar im Jahr. Das Bevölkerungswachstum im Land sorgt zugleich dafür, dass die Ernährungssicherheit im Land auf längere Sicht wohl nicht mehr gegeben ist. Als Binnenland verfügt Burkina Faso über keinen eigenen Zugang zum Meer. Deshalb muss das Land für Exporte hohe Transportkosten zahlen. Aber auch die Kosten für Energie sind für das Land sehr hoch. Eigene Anstrengungen und Bemühungen auf internationaler Ebene führten bisher nicht dazu, dass die Lage für die Bevölkerung verbessert werden konnte.

Bildungs-und Gesundheitssystem

Zugleich sind das Bildungs- und auch das Gesundheitsniveau im Land sehr gering. Deshalb wird auch in der nächsten Zeit kein ausschlaggebendes Wirtschaftswachstum erwartet. Den größten Teil der Staatseinnahmen erzielt Burkina Faso aus Auslandskrediten und Zuschüssen. Diese machen rund 70 Prozent der Einnahmen aus. Jedoch hat Burkina Faso im Jahr 2000 eine Strategie zur Armutsbekämpfung entwickelt. Anhand eines Aktionsplans erfolgt die Umsetzung. Um diesen Aktionsplan umzusetzen, ist das Land jedoch auf multi- und bilaterale Geldgeber angewiesen.

Die wichtigsten Wirtschaftszweige Burkina Fasos

Als Agrarland trägt die Landwirtschaft fast mehr als 35 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Dabei lebt der Großteil der Bevölkerung, nämlich rund 80 Prozent, in den ländlichen Regionen Burkina Fasos. Zugleich verdienen rund 80 Prozent der Einwohner im primären Sektor ihr Geld. Dieser größte Teil ist im Bereich der Landwirtschaft, aber auch in der Fischerei, Viehzucht und in der Forstwirtschaft tätig. Über viele Bodenschätze verfügt Burkina Faso nicht. Jedoch gibt es im Land ein Goldvorkommen. Gold und auch einige Güter aus dem primären Wirtschaftssektor, wie zum Beispiel Vieh und Baumwolle, zählen zu den wichtigsten Exportgütern.

Die landwirtschaftlichen Erzeugnisse konnten bisher im Land nicht sehr gut weiterverarbeitet werden, denn dazu fehlten die Mittel. Deshalb setzt Burkina Faso zunehmend auf den Aufbau der Weiterverarbeitung, um mehr Einnahmen erzielen zu können.

 

Algerien

Algerien

Algerien,offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien,liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland... mehr

Sierra Leone

Sierra Leone

Die Bevölkerung von Sierra Leone setzt sich aus 18 verschiedenen Ethnien zusammen. Zu diesen zählen die Mende, Temne oder auch die Kreolen. ... mehr

Seychellen

Seychellen

Die Republik Seychellen ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Die Inseln dieses Staates liegen auf einer Gesamtfläche von 455 Quadratkilometern. Auf den Seychellen leben insgesamt 87.500 Einwohner. ... mehr

Burundi

Burundi

Die Republik Burundi liegt als Binnenland zwischen Zentral- und Ostafrika. Die gesamte Landesfläche umfasst 27.834 Quadratkilometer. ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Ägypten

Ägypten

Marokko

Marokko

Namibia

Namibia


Mehr Länder

Colobus Affen

Colobus Affen

Gnus

Gnus

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Giraffen

Giraffen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel