Städte in Botsuana

Städte in Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern.

Gaborone

Das Stadtgebiet ist größtenteils flach, lediglich im Südwesten der Stadt ragen die Kgale Hills mit über 1.200 Metern in die Höhe. Im Zentrum Gaborones liegen die Regierungsviertel. Von diesen Vierteln gehen die Straßen des Zentrums aus, wie auch die breite Fußgängerzone der Stadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. Im Nationalmuseum der Stadt können archäologische und völkerkundliche Exponate des Landes entdeckt werden. Zu den weiteren Attraktionen Gaborones zählen die lebendigen Märkte und die Kunstgewerbeläden.

Francistown

Francistown wurde im 19. Jahrhundert gegründet und ist heute eine Industriestadt. Die Stadt liegt am Zusammenfluss der beiden Flüsse Inchwe und Tati. In der Stadt gibt es ein sehenswertes Supa-Ngwao Museum. Die Stadt ist von Gaborone aus direkt mit dem Flugzeug erreichbar. Francistown ist dabei ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Chobe-, Okavango- und Moremi-Reservate.

Maun

Maun liegt im Norden von Botsuana. In der Stadt leben rund 50.000 Einwohner, welche im Stadtgebiet in vielen Siedlungen verstreut leben. Ein Stadtzentrum gibt es in der Stadt nicht. Das Zentrum besteht aus dem Flughafen Mauns und einigen Cafés. In der Nähe des Flughafens haben sich einige Safariveranstalter niedergelassen. Die Stadt gilt als sehr guter Ausgangspunkt für Touren durch das Okavangobecken, denn sie liegt direkt am Südostrand des Beckens. Die Tiere, welche in diesem Gebiet leben, können nicht in das Stadtgebiet eindringen, denn diese werden von einem Tiersperrzaun davon abgehalten. Das Okavangobecken gilt aufgrund der Vielfalt an Tieren und der einzigartigen Natur als eines der schönsten Gebiete des Landes.

Serowe

Serowe liegt im Osten Botsuanas und ist der Hauptort des Stammes Batswana. In dieser Stadt leben rund 60.000 Einwohner. Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählen die Ruinen eines Dorfes aus dem elften Jahrhundert und das Grab von Khama des Dritten. Im Khama III Memorial Museum können sich Besucher über die Geschichte Khama des Dritten und seiner Familie, welche auch in dieser Grabstätte beerdigt wurde, erkundigen. Einige wenige Kilometer entfernt der Stadt liegt auch das Khama Rhino Sanctuary. Dabei handelt es sich um ein geschütztes Gebiet, in welchem die wenigen Nashörner des Landes zurückgezogen leben können.

 

Komoren

Komoren

Die Union der Komoren sind ein Inselstaat im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 1.861 Quadratkilometern leben etwa 666.000 Einwohner. Davon leben rund 50.000 Menschen in Moroni, der Hauptstadt der Komoren.... mehr

Gambia

Gambia

Über 32.000 der insgesamt 1,78 Millionen Einwohner Gambias leben in Banjul, der Hauptstadt des Landes, welche auch noch unter der alten Bezeichnung Bathurst bekannt ist. ... mehr

Togo

Togo

Die Republik Togo liegt im Westen von Afrika auf einer Fläche von über 56.000 Quadratkilometern. Somit zählt dieses Land zu den kleinsten Ländern des afrikanischen Kontinents. ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Elfenbeinküste

Elfenbeinküste

Die politische und wirtschaftliche Hauptstadt Abidjan ist mit rund fünf Millionen Einwohnern allerdings die größte Stadt des Landes.... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Marokko

Marokko

Eritrea

Eritrea

Südsudan

Südsudan


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Flusspferde

Flusspferde

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze

Elefanten

Elefanten

Giraffen

Giraffen


Mehr Artikel