Geld in Benin

Geld in Benin

In der politischen Hauptstadt Porto Novo leben etwa 250.000 Einwohner und in Cotonou, dem Regierungssitz und wirtschaftlichen Hauptstadt Benins

Die Landeswährung Benins

Banknoten werden im Wert von 1.000, 2.000, 5.000 und 10.000 genutzt und Münzen im Wert von einem bis zu 500 CFA-Franc. Dabei handelt es sich bei CFA-Franc um die gemeinsame Währung acht westafrikanischer Staaten. So ist CFA-Franc nicht nur die offizielle Landeswährung von Benin, sondern auch von den Ländern TogoBurkina FasoGuinea-Bissau, Côte d'Ivoire, NigerMali und vom Senegal. Herausgegeben wird die Währung von der BCEAO, der Staatsbank der westafrikanischen Staaten. Der CFA-Franc ist dabei fest mit einem Wechselkurs von 656 CFA-Franc für einen Euro an die europäische Währung Euro gebunden.

Ein- und Ausfuhrbestimmungen

Bei der Einreise gibt es für die Einfuhr von Fremd- und Landeswährungen keine Beschränkungen zu beachten. Jedoch herrscht Deklarationspflicht. Bei der Ausfuhr dürfen nur deklarierte Devisen (abzüglich der umgetauschten Beträge) wieder ausgeführt werden. Dabei kommt es vor, dass Umtauschbelege vorzulegen sind. Diese sollten deshalb bis zur Ausreise aus Benin aufbewahrt werden. Die Landeswährung darf hingegen nicht in unbegrenztem Umfang ausgeführt werden. Bei der Ausfuhr darf der Betrag von 500.000 CFA-Franc nicht überschritten werden.

Geldwechsel und bargeldlose Zahlungsmittel

Fremdwährungen und auch Reiseschecks können im Land gewechselt werden. Dabei gibt es die Möglichkeit, Reiseschecks in Dollar oder Euro ausstellen zu lassen. Der Tausch von Bargeld und Reiseschecks ist im Land in Wechselstuben und Banken möglich. Dabei ist darauf zu achten, nie zu große Summen Bargeld umzutauschen. So darf nicht alles wieder ausgeführt werden. Zudem ist der Rückumtausch zwar möglich, jedoch kommt es dadurch zu hohen Tauschverlusten.

Kreditkarten können als bargeldloses Zahlungsmittel in Benin im begrenzten Umfang eingesetzt werden. In Cotonou gibt es in den größeren Banken auch die Möglichkeit, Geld mit einigen Kreditkarten abzuheben. Allerdings wird der Einsatz von Kreditkarten Reisenden nicht empfohlen, denn die Missbrauchsrate ist im Land hoch. Zudem funktionieren Automaten oftmals auch nicht. Banken haben in Benin in der Regel in der Woche von Montag bis Freitag von 8 bis 12:30 Uhr und nochmals nachmittags von etwa 15 bis 17 Uhr für Kunden geöffnet.

 

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe

Die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat im Golf von Guinea. Die Inseln des Staates liegen auf einer Fläche von 1.001 Quadratkilometern und somit ist der Inselstaat São Tomé der zweitkleinste Staat von Afrika, direkt nach den Seychellen. ... mehr

Sambia

Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner. ... mehr

Ruanda

Ruanda

Die Republik Ruanda liegt im östlichen Zentralafrika auf einer Fläche von rund 26.340 Quadratkilometer. Somit ist die gesamte Landesfläche etwas kleiner als das Bundesland Brandenburg. ... mehr

Algerien

Algerien

Algerien,offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien,liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Uganda

Uganda

Tunesien

Tunesien

Marokko

Marokko


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Löwen

Löwen

Gnus

Gnus


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Giraffen

Giraffen

Impalas

Impalas


Mehr Artikel