Mobilität in Angola

Mobilität in Angola

Die Republik Angola befindet sich im Südwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von über 1,2 Millionen Quadratkilometern.

Die Einreise

So bieten zum Beispiel die Fluglinien Lufthansa, Austrian Airlines oder auch Air France Flüge nach Luanda an. Über die Häfen in Lobito, Namibe, Luanda und Malongo kann Angola auch mit dem Schiff erreicht werden. Zudem sind alle Grenzen zu den Nachbarländern geöffnet, so dass auch eine Einreise mit dem eigenen PKW möglich ist. Der internationale Führerschein wird in Angola anerkannt. Zu den am meisten genutzten Grenzübergängen zählen die Grenzen in Santa Clara und Rundu.

Die Einreisebestimmungen

Von deutschen Staatsangehörigen wird bei der Einreise die Vorlage des Reisepasses und des Visums verlangt. Der Reisepass muss am Einreisetag noch mindestens sechs Monate lang gültig sein und das Visum muss vor Antritt der Reise beantragt werden. An der Grenze gibt es keine Möglichkeiten mehr, sich ein Visum ausstellen zu lassen. Mitreisende Kinder benötigen einen Kinderreisepass mit Lichtbild und Kinder ab zwölf Jahren einen Reisepass. Zudem wird von allen Einreisenden auch ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung gefordert, welcher sich in der Regel im WHO-Ausweis befindet.

Reisen im Land

In Angola können Touristen Taxis oder alternativ auch Busse nutzen. Zwar sind Minibusse in Angola weit verbreitet und auch deutlich günstiger als Taxis, jedoch kommt es bei diesem Verkehrsmittel gehäuft zu Unfällen. Das meist genutzte Verkehrsmittel von Touristen ist in Angola das Flugzeug. Dies liegt insbesondere daran, dass die meisten mittleren und größeren Städte regelmäßig angeflogen werden. Dadurch können diese Städte schnell und auch günstig erreicht werden. In den größeren Städten können Touristen zwar auch PKWs mieten, jedoch ist dies in der Regel mit hohen Kosten verbunden. So kostet ein PKW am Tag häufig um die 100 US-Dollar.

Bei der Fahrt mit einem PKW ist zu beachten, dass die Straßen in Angola in einem sehr schlechten Zustand sind. Die Fahrten mit dem PKW sollten zudem gut geplant werden, da viele Straßen schlecht asphaltiert sind und zugleich besteht in vielen Regionen die Gefahr, in Minenfelder zu gelangen. Während der Regenzeiten sind viele Straßen zudem nur schlecht oder überhaupt nicht befahrbar.

 

Demokratische Republik Kongo

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo, kurz DR Kongo, liegt in Zentralafrika auf einer Gesamtfläche von rund 2.345.410 Quadratkilometern. Somit zählt Kongo zu den drei größten Staaten Afrikas. ... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Südafrika

Südafrika

Die Republik Südafrika liegt an der südlichen Spitze Afrikas auf einer Fläche von 1.219.912 Quadratkilometern. Somit ist Südafrika etwa 3,4 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Kap Verde

Kap Verde

Neben den Einwohnern leben in dem Inselstaat noch etwa 700.000 Ausländer, die zum Beispiel aus Frankreich, Luxemburg, Portugal, Niederlande oder aus den USA stammen.  ... mehr

Burundi

Burundi

Die Republik Burundi liegt als Binnenland zwischen Zentral- und Ostafrika. Die gesamte Landesfläche umfasst 27.834 Quadratkilometer. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Marokko

Marokko

Uganda

Uganda

Mali

Mali


Mehr Länder

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Gnus

Gnus

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Flughund

Flughund

Gnus

Gnus

Giraffen

Giraffen


Mehr Artikel