Geografie Angolas

Geografie Angolas

Die Republik Angola befindet sich im Südwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von über 1,2 Millionen Quadratkilometern.

Geografie Angola

Die Grenze zum Atlantik bildet der 1.650 Kilometer lange Küstenstreifen. Die gesamte Landesfläche Angolas erstreckt sich über 1.246.700 Quadratkilometer.

Angola liegt als schmale Niederung an der Atlantikküste. In Richtung Osten steigt das Land zum Hochland an. Diese Hochlandregion wird als Hochland von Bié bezeichnet. Dieses Hochland ist zum Landesinneren hin bergig und flacht im Süden ab. Die höchste Erhebung im Hochland von Bié bildet der Môco, welcher eine Höhe von 2.619 Metern erreicht. Das Hochland von Bié wird dabei von mehreren Flüssen entwässert. Der Kunene und der Cuanza durchfließen das Randgebirge Angolas und bilden sich dort zu reißenden Flüssen aus. Dort bilden diese zudem rauschende Wasserfälle, wie zum Beispiel die beeindruckenden Ruacanafälle. Der Kunene durchfließt mit einer Gesamtlänge von 1.207 Meilen Westafrika, und zwar von Namibia bis Angola.

Flüsse

Dieser große Fluß entspringt im Hochland von Bié auf einer Höhe von etwa 1.800 Metern. Auch der Fluss Cuanza entspringt in diesem Hochland auf einer Höhe von etwa 1.450 Metern und durchfließt von dort aus Angola, bis er bei Barro do Cuanza in den atlantischen Ozean mündet. Im Osten Angolas hingegen fließt ein weiterer wichtiger Fluss, der Sambesi. Dieser ist mit einer Länge von 2.574 Kilometern der viertlängste Fluss Afrikas. Der größte Anteil des Flusses fließt dabei durch Sambia und Angola. So fließen rund 18 Prozent der gesamten Flusslänge durch das Land.

Vegetation

Die Vegetation hat sich in Angola entsprechend der Niederschläge ausgebildet und so ist der Norden deutlich feuchter, mit einer üppigeren Vegetation, als der trockene Süden. Aus diesem Grund entstanden im Norden Angolas Gebiete aus Feuchtsavanne und einigen Waldgebieten entlang der Flüsse. An der Küste und im Hochland Angolas dominiert hingegen die Trockensavanne und im Süden die Dornbuschsavanne. Die Wüste Namib setzt sich hingegen an der Küste bei Mocademes fort, so dass die Landschaft dort von einer Vollwüste bedeckt ist.

 

Mauritius

Mauritius

Der Inselstaat Mauritius, offiziell die Republik Mauritius, liegt als Teil der Maskarenen im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 2.040 Quadratkilometern leben rund 1,25 Millionen Einwohner und davon leben etwa 150.000 Menschen in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius. ... mehr

Libyen

Libyen

1,8 Millionen der libyschen Einwohner leben allein in der Hauptstadt Tripolis. ... mehr

Senegal

Senegal

Zu den Landessprachen Senegals zählen unter anderem Peul, Wolof, Diola, Serer, Maningue, Soninké und Toucouleurs. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache.... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Somalia

Somalia

Somalia, offiziell die Republik Somalia, liegt am Horn von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von 637.657 Quadratkilometern leben zwischen 7,5 bis über 12 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt und die zugleich größte Stadt Somalias ist mit rund 700.000 Einwohnern Mogadischu. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Benin

Benin

Tunesien

Tunesien

Südsudan

Südsudan


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Löwen

Löwen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Elenantilope

Elenantilope

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Impalas

Impalas


Mehr Artikel