Klima in Äthiopien

Klima in Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen. 

Drei Klimazonen

Die erste Regenzeit beginnt etwa Mitte Juni und endet im September. Die zweite Regenzeit ist deutlich kürzer und dauert von Februar bis März. Äthiopien ist einer der Länder Afrikas, welche sehr hoch gelegen sind. Dadurch sind die Temperaturen in Äthiopien nicht so heiß, wie in den umliegenden Ländern Afrikas. Die klimatischen Verhältnisse Äthiopiens reichen von gemäßigt, über feucht- und trockenheiß, bis hin zu kühl und teils auch kalt. So lässt Äthiopien in insgesamt drei Klimazonen einteilen. Die unterschiedlichen Klimaverhältnisse lassen sich mit den Höhenunterschieden im Land erklären. In den Gebieten, welche nicht über 1.800 Meter über dem Meeresspiegel liegen, ist das Klima vorwiegend feucht- und trockenheiß. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt dort bei etwa 27 Grad. Die Gebiete bei den Städten Danakil und Ogaden zählen sogar zu den heißesten Gebieten der Erde.

Das Hochland

In höheren Ebenen, welche in einer Höhe von bis zu 2.400 Metern über dem Meeresspiegel liegen, ist das Klima gemäßigt. Die Temperaturen liegen in den Regionen durchschnittlich bei warmen 20 bis 25 Grad. Im Hochland, in welchem Höhen von über 2.400 Meter erreicht werden, ist das Klima vorwiegend kühl. So liegt die durchschnittliche Temperatur in Addis Abeba, der Hauptstadt des Landes, zum Beispiel bei kühleren 16 Grad. Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Tages- und Nachttemperaturen. In Gebieten, welche über 3.900 Metern Höhe liegen, ist von Zeit zu Zeit auch mit Nachtfrösten und sogar teilweise mit Schneefällen zu rechnen. Aufgrund der kalten klimatischen Verhältnisse in Gebieten der Höhenlage ist manches Mal auch die Rede von vier, anstelle von drei Klimazonen.

Die beste Reisezeit für eine Reise nach Äthiopien

Von etwa Oktober bis Mai lässt sich Äthiopien am besten bereisen. Insbesondere in den Monaten von November bis Januar herrschen dabei die mildesten klimatischen Voraussetzungen für eine Reise nach Äthiopien. Denn in der Zeit scheint während der Tageszeit am längsten die Sonne und auch mit Regen ist nur in Einzelfällen zu rechnen.

 

Kenia

Kenia

Die Republik Kenia liegt in Ostafrika auf einer Gesamtfläche von über 582.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt rund 39 Millionen Einwohnern leben etwa drei Millionen in Nairobi, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe

Die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat im Golf von Guinea. Die Inseln des Staates liegen auf einer Fläche von 1.001 Quadratkilometern und somit ist der Inselstaat São Tomé der zweitkleinste Staat von Afrika, direkt nach den Seychellen. ... mehr

Burkina Faso

Burkina Faso

Zu der Gesamteinwohnerzahl Burkina Fasos kommen noch etwa drei Millionen Burkiner hinzu, welche in den Nachbarstaaten leben. ... mehr

Elfenbeinküste

Elfenbeinküste

Die politische und wirtschaftliche Hauptstadt Abidjan ist mit rund fünf Millionen Einwohnern allerdings die größte Stadt des Landes.... mehr

Südsudan

Südsudan

Der Südsudan ist der jüngste Staat Afrikas. Seit dem 9.Juli 2011 ist der Südsudan, ein eigenständiger autonomer Staat im Nordost-Afrika unabhängig geworden. Nach langen Bürgerkriegen wurde die Region vom Sudan abgetrennt. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Algerien

Algerien

Mauritius

Mauritius

Tunesien

Tunesien


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen

Flusspferde

Flusspferde


Mehr Artikel

Impalas

Impalas

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel