Geld in Äthiopien

Geld in Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen. 

Die Landeswährung Äthiopiens

Die Landeswährung ist dabei in Banknoten im Wert von 1, 5, 10, 50 und 100 Birr und in Form von Münzen im Wert von 1, 5, 10, 25 und 50 Santim im Umlauf. Jedoch werden im Alltag nur die Banknoten genutzt, sodass die Münzen im täglichen Zahlungsverkehr Äthiopiens keine Rolle spielen.

Devisenbestimmungen im Land

Bei der Einfuhr von Devisen gibt es in Äthiopien für Reisende keine Beschränkungen zu beachten. Dabei sollten alle mitgeführten Devisen beim Zoll angegeben werden. Jedoch wird in der Praxis nicht sehr häufig danach gefragt, sodass Reisende selbst darauf aufmerksam machen sollten, denn beim Mitführen von Devisen ist zu beachten, dass grundsätzlich nicht mehr Devisen ausgeführt werden dürfen, als zuvor eingeführt wurden. Dafür wird ein Deklarationsformular benötigt. Werden die mitgeführten Devisen bei der Einfuhr nicht angegeben, dann könnten Probleme bei der Ausfuhr entstehen. Bei der Ausreise darf die Landeswährung nicht mitgenommen werden. Bei Vorlage eines re-entry permits ist es allerdings möglich, die Landeswährung bis zu einem Wert von 100 Birr auszuführen. Der Rückumtausch ist größerer Beträge in der Regel nicht möglich, sodass oftmals nur Beträge bis zu einem Wert von bis zu 50 US-Dollar zurückgetauscht werden. Deshalb ist es sinnvoll, Geld in Landeswährung in nur kleinen Schritte einzutauschen und vor der Ausreise auszugeben.

Geldwechsel und bargeldlose Zahlungsmittel

In Äthiopien ist der Geldwechsel am einfachsten mit Geld in US-Dollar und Euro möglich. Allerdings sollten nur US-Dollar-Noten der neuen Serie genutzt werden, denn ältere Serien werden in der Regel nicht anerkannt. Der Umtausch ist vor allen Dingen in der Hauptstadt Äthiopiens ohne Weiteres möglich. Dabei sollten Reisende darauf achten, nur bei autorisierten Wechselstuben und Banken zu tauschen. Bei jedem An- und Verkauf von Devisen fällt eine Gebühr, die sogenannte exchange commission an. Reiseschecks werden in der Regel nicht akzeptiert. Lediglich in der Hauptstadt und in den großen Hotels des Landes können auch Reiseschecks genutzt werden.

Kreditkarten können in großen Hotels und bei Fluggesellschaften in der Hauptstadt genutzt werden. Jedoch ist der Einsatz von Kreditkarten in Äthiopien aufgrund der hohen Gebühren nicht ratsam. Geldautomaten gibt es im Land nur sehr wenige. Banken haben dabei in der Regel montags bis freitags von 8:30 bis 11 Uhr und von 13:30 bis 15:30 sowie an Samstagen von 8:30 bis 11:00 Uhr geöffnet.

 

Mali

Mali

Die Einwohner Malis setzten sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Sonrhai, ... mehr

Gambia

Gambia

Über 32.000 der insgesamt 1,78 Millionen Einwohner Gambias leben in Banjul, der Hauptstadt des Landes, welche auch noch unter der alten Bezeichnung Bathurst bekannt ist. ... mehr

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe

Die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat im Golf von Guinea. Die Inseln des Staates liegen auf einer Fläche von 1.001 Quadratkilometern und somit ist der Inselstaat São Tomé der zweitkleinste Staat von Afrika, direkt nach den Seychellen. ... mehr

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau

In Guinea-Bissau leben viele Menschen verschiedener Volksgruppen, und somit werden in dem Land viele Sprachen gesprochen, wie Crioulo und einige westafrikanische Sprachen, ... mehr

Lesotho

Lesotho

Lesotho ist ein Königreich im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Dieses Land war früher unter dem Namen Basutoland bekannt. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Benin

Benin

Eritrea

Eritrea

Komoren

Komoren


Mehr Länder

Flusspferde

Flusspferde

Löwen

Löwen

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel

Flusspferde

Flusspferde

Flughund

Flughund

Büffel

Büffel


Mehr Artikel