Mobilität in Guinea-Bissau

Mobilität in Guinea-Bissau

Guinea-Bissau kann von einigen Ländern Europas aus per Flugzeug erreicht werden. So verkehrt die nationale Fluggesellschaft des Landes, die Guiné Bissau Airlines, von Guinea-Bissau nach Deutschland, Österreich und der Schweiz. Angeflogen wird im Land der internationale Flughafen Bissau.

Die Einreise

Er liegt in über zehn Kilometer Entfernung zur Hauptstadt des Landes. Die Weiterreise kann bei Ankunft in Bissau per Taxi erfolgen. Bei der Einreise über Guinea und den Senegal können auch die vorhandenen Straßen genutzt werden. Eine Auskunft über die aktuelle Sicherheitslage sollte vor Antritt der Reise eingeholt werden. Insbesondere dann, wenn die Reise über verschiedene Länder Afrikas erfolgt, ist die jeweils aktuelle politische Lage zu beachten.

Die Einreisebestimmungen

Zur Einreise in das Land werden einige Dokumente benötigt. Dazu zählen ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass und ein Visum. Das Visum sollte grundsätzlich vor Antritt der Reise nach Guinea-Bissau beantragt werden. Die Ausstellung übernimmt zum Beispiel die guinea-bissauische Botschaft. Sie ist in Brüssel zu finden. Das Ausstellen eines Visums zur Einreise nach Guinea-Bissau ist direkt an der Grenze nur in wenigen Ausnahmefällen möglich. Für längere Aufenthalte im Land gibt es die Möglichkeit, ein Visum vorab zu beantragen, um sich dann bis zu 360 Tage im Land aufzuhalten. Auch Kinder benötigen zur Einreise ein Reisedokument, wie den Kinderreisepass oder den Reisepass. Ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung wird bei direkter Einreise aus Europa nicht verlangt, auch wenn die Impfung medizinisch sinnvoll ist. Bei einem Aufenthalt in einem Gelbfieberinfektionsgebiet und anschließender Reise nach Guinea-Bissau ist der Impfnachweis zur Einreise in das Land jedoch Pflicht.

Reisen im Land

Viele Städte des Landes können per Schiff, mit Fähren oder Flussbooten erreicht werden. Daneben gibt es in Guinea-Bissau auch ein über 4.000 Kilometer langes Straßennetz. Der Personentransport wird in Guinea-Bissau vorwiegend von Buschtaxis und Minibussen abgewickelt. Die Hauptstraßen, welche zu den größeren Städten führen, sind dabei hauptsächlich asphaltiert und können somit mit einem Pkw ohne Weiteres befahren werden. Die kleineren Straßen des Landes sind hingegen häufig nicht befestigt. Während der Regenzeit muss mit Überschwemmungen gerechnet werden, sodass viele Straßenabschnitte oftmals nicht mehr befahrbar sind. Mit dem eigenen Pkw sollte Guinea-Bissau nach Möglichkeit nicht bereist werden. Insbesondere bei Fahrten mit ausländischen Fahrzeugen kommt es häufig vor, dass selbst geringfügige Verstöße mit erhöhten Bußgeldern geahndet werden. Deshalb sollten sich alle Reisenden möglichst genau an die Verkehrsregeln halten. Auch mit Minen muss bei Fahrten über Land gerechnet werden. Zum Führen eines Pkws wird im Land zwar kein internationaler Führerschein benötigt, jedoch wird dieser empfohlen. Eine nationale Fahrerlaubnis kann aber auch mit einem regulären Führerschein ausgestellt werden.

 

Guinea

Guinea

Die Republik Guinea liegt in Westafrika auf einer Fläche von rund 245.857 Quadratkilometern. Etwa 1,8 Millionen der insgesamt 9,8 Millionen Einwohner des Landes leben in Conakry, der Hauptstadt Guineas. ... mehr

Senegal

Senegal

Die Republik Senegal liegt im Westen von Afrika am atlantischen Ozean. Das Land liegt auf einer Gesamtfläche von 196.712 Quadratkilometern. Von den insgesamt 12,5 Millionen Einwohnern leben mehr als 2,5 Millionen in der Hauptstadt Dakar und somit ist diese Stadt die zugleich größte Stadt des afrikanischen Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda