Klima in Sambia

Klima in Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner.

Das Klima

In der Regenzeit von etwa Dezember bis April ist es heiß und schwül. Die Temperaturen können in der Zeit bei bis zu 38 Grad liegen. Am Tag wechselt der Regen mit der Sonne ab. Während des Tages kommt es in der Regenzeit Sambias nicht nur zu Regenfällen, welche oftmals starke Ausmaße annehmen können, sondern auch zu teils heftigen Tropenstürmen. Die Niederschlagsmenge ist in Sambia nicht im ganzen Land gleich hoch, sondern nimmt mit der Nähe zum Äquator zu. Im Süden des Landes fällt aus dem Grund mit rund 600 mm im Jahr am wenigsten Regen. Im Norden und Nordosten erreicht die jährliche Niederschlagsmenge hingegen durchschnittlich 1.500 mm.

Direkt an die Regenzeit schließt die erste Trockenzeit an. Von etwa Mai bis September bringt diese Trockenzeit eine deutliche Abkühlung mit sich. Die Temperaturen liegen in der Zeit nur noch zwischen etwa 15 bis 27 Grad. Auch in den Nächten kühlt es stark ab. Am kühlsten wird es in den Monaten Juni und Juli. In den Nächten kann es sich bis auf vier Grad abkühlen und auch in den Morgenstunden ist es mit oftmals zehn Grad noch recht kühl. Auf die kühle Trockenzeit folgt schließlich die deutlich wärmere Trockenzeit. Diese dauert von etwa September bis Oktober und bringt Temperaturen von bis zu 32 Grad mit sich.

Die beste Reisezeit für Sambia

Am besten lässt sich Sambia in den Monaten zwischen Mai und Oktober bereisen. In der ersten kühleren Trockenzeit von Mai bis September ist es noch kühler, sodass insbesondere für die Morgen- und Abendstunden wärmere Kleidung benötigt wird. Allerdings ist die Landschaft in der Zeit besonders grün. Wer eine Reise nach Sambia unternimmt, um die Wildtiere zu beobachten, erhält in den Monaten von etwa August bis Oktober die besten Möglichkeiten. In der anschließenden Regenzeit von Dezember bis April sind hingegen viele Nationalparks für Besucher geschlossen.

 

Senegal

Senegal

Zu den Landessprachen Senegals zählen unter anderem Peul, Wolof, Diola, Serer, Maningue, Soninké und Toucouleurs. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache.... mehr

Eritrea

Eritrea

Das Land Eritrea liegt im Norden des Horns von Nordafrika. Auf einer Gesamtfläche von 124.000 Quadratkilometern leben etwa 4,9 Millionen Einwohner, wovon rund 500.000 in der Hauptstadt Asmara leben. ... mehr

Kamerun

Kamerun

Laut Schätzungen leben rund 19,8 Millionen Menschen in Kamerun und etwa 1,3 Millionen davon leben in der Hauptstadt Jaunde. Diese Hauptstadt ist häufig auch unter der Schreibweise Yaoundé bekannt. ... mehr

Republik Kongo

Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern. ... mehr

Westsahara

Westsahara

Die Demokratische Arabische Republik Sahara, kurz DARS, liegt auf dem Gebiet der Westsahara im Nordwesten Afrikas. Auf einer Fläche von rund 266.000 Quadratkilometern leben rund 405.000 Einwohner.<... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Südsudan

Südsudan

Uganda

Uganda

Namibia

Namibia


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Löwen

Löwen


Mehr Artikel

Gnus

Gnus

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Büffel

Büffel


Mehr Artikel