Politik in Algerien

Politik in Algerien

Algerien,offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien,liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland

Algeriens Politik

Bisher bestand für diesen einen Beschränkung auf zwei Amtszeiten, diese Regelung wurde jedoch im Jahre 2008 aufgehoben. Seit dem April 1999 regiert der Präsident Bouteflika das Land. Dieser wurde im April 2004 mit einer Mehrheit von rund 85 Prozent der Bevölkerung und auch im April 2009 mit rund 90 Prozent wieder gewählt.

Die Verfassung von Algerien von 1996 orientiert sich dabei an den Werten der Novemberrevolution und an den Werten der islamischen Ethik. Diese Werte werten im Artikel Neun der Verfassung festgelegt. Allerdings gibt es in Algerien islamistische Bewegungen, welche einen islamistischen Staat fordern. Diese islamistischen Bewegungen sind in Algerien erfolgreich, da große Teile der Bevölkerung mit der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Lage unzufrieden sind. Allerdings sind die meisten islamistischen Bewegungen in Algerien verboten. Jedes Jahr gibt es aufgrund von islamistischen Attentate in Algerien einige hundert Tote. Von 1992 bis 2011 herrschte in Algerien, zur Bekämpfung der bewaffneten Islamisten ein Ausnahmezustand. Dieser wurde am 23. Februar 2011 aufgehoben.

Außenpolitik

Algerien pflegt die Beziehungen zu arabischen Staaten, aber auch zu westlichen Industriestaaten, wie den USA und den EU-Mitgliedsstaaten. Zugleich baut das Land auch die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu den asiatischen Staaten, insbesondere China und auch Russland, aus. Am 22. April 2002 unterzeichnete das Land zudem ein Assoziierungsabkommen mit der EU. Dieses trat jedoch erst am 1. September 2005 in Kraft. Zugleich sind die Handelsbeziehungen von Algerien zur EU eng. So gingen zum Beispiel im Jahre 2008 ca. 48,7 Prozent der gesamten Exporte Algeriens in Länder der EU. Auch der Anteil der Importe aus der EU ist hoch, so stammten im selben Jahr etwa 44,5 Prozent der gesamten Importe Algeriens aus Ländern der EU. Zu den wichtigsten Handelspartnern der für die Wirtschaft Algeriens zählen zum Beispiel Länder wie Spanien, Italien, Frankreich, die Niederlande, Deutschland und Belgien.

Neben den politischen und wirtschaftlichen Interessen setzt Algerien auch auf die internationalen Beziehungen, um eine wichtige Rolle im Bereich der internationalen Terrorbekämpfung einzunehmen. Zugleich arbeitet Algerien an der Zusammenarbeit der UMA, der Union des Arabischen Maghreb. Allerdings sind die Grenzen zu Marokko, aufgrund der seit Jahren angespannten Lage geschlossen. Auch die Problematik des Westsahara-Konflikts spielt bezüglich der problematischen Beziehung zu Marokko eine entscheidende Rolle.

 

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen.  ... mehr

Nigeria

Nigeria

Die größte Stadt des Landes ist allerdings Lagos, die vorherige Hauptstadt. Zudem zählt diese Stadt mit rund elf Millionen Einwohnern zu den bevölkerungsreichsten Städten der Welt.... mehr

Mali

Mali

Die Einwohner Malis setzten sich aus unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. Dazu zählen zum Beispiel die Volksgruppen der Sonrhai, ... mehr

Togo

Togo

Die Republik Togo liegt im Westen von Afrika auf einer Fläche von über 56.000 Quadratkilometern. Somit zählt dieses Land zu den kleinsten Ländern des afrikanischen Kontinents. ... mehr

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Mali

Mali

Mauritius

Mauritius

Ägypten

Ägypten


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Löwen

Löwen

Gnus

Gnus


Mehr Artikel

Steppenzebras

Steppenzebras

Flusspferde

Flusspferde

Elefanten

Elefanten


Mehr Artikel