Klima im Niger

Klima im Niger

Der Großteil der nigerischen Bevölkerung ist mit rund 94 Prozent dem Islam zugehörig.

Klima im Niger

Die Temperaturen können am Tag schon einmal bei bis zu 50 Grad liegen. Allerdings gibt es, wie es für ein Wüstenklima üblich ist, sehr starke Temperaturschwankungen. Im Januar liegen die Temperaturen in den Nachtstunden auch schon einmal bei sehr kühlen null Grad. Zudem gibt es starke Schwankungen zwischen den Tages- und Nachttemperaturen. Etwas ausgeglichener als in der Wüstenregion im Norden Nigers ist das Klima in den südlichen Regionen. In den wärmeren Monaten liegen die Temperaturen in der Region bei über 30 Grad und in der kühleren Zeit bei über 20 Grad.

Regen- und Trockenzeit

Die Regen- und Trockenzeiten bestimmen in Niger maßgeblich über die Jahreszeiten. Im Süden des Landes beginnt die Regenzeit im Mai und sie endet im Oktober. Der zentrale Landesteil wird von Juli bis Oktober von Regenfällen heimgesucht. Insbesondere im August fällt viel Regen, sodass in dem Monat auch die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Zudem weht in der regenreichen Zeit auch der Südwest-Monsun, welcher für schwüle klimatische Verhältnisse sorgt. Außerhalb der Regenzeit fällt in der Regel kein Regen und auch in den Landesteilen im Norden und Osten, welche von der Sahara bedeckt werden, fällt während des ganzen Jahres nur sehr selten Regen. Selbst innerhalb der Regenzeit ist nur selten mit sehr geringen Niederschlägen zu rechnen. Zudem weht in der Trockenzeit der staubige und trockene Nordostpassat.

Die beste Reisezeit für Niger

Die beste Zeit, um nach Niger zu reisen, ist in den Monaten von November bis März. Dann ist es deutlich kühler und auch mit Regen ist nicht zu rechnen. Zudem ist es in der trockenen Zeit nicht so schwül, denn die Luftfeuchtigkeit ist deutlich niedriger. Jedoch sollte bei der Reiseplanung bedacht werden, dass es je nach Region starke Temperaturschwankungen gibt. In der Wüstenregion im nördlichen Teil des Landes können die Schwankungen schon einmal bei 40 Grad liegen, sodass auch warme Kleidung ins Reisegepäck gehört. Innerhalb der Regenzeit fällt viel Regen. Insbesondere der Süden des Landes ist davon betroffen, sodass aufgeweichte Straßen Reisen durch das Land erschweren.

 

Uganda

Uganda

Das Land Uganda, offiziell die Republik Uganda, liegt als Binnenland im Osten Afrikas. Auf einer Fläche von 236.860 Quadratkilometern leben rund 32,7 Millionen Menschen, wovon etwa 1,8 Millionen Einwohner in Kampala leben, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Tschad

Tschad

Im Tschad leben etwa 10,8 Millionen Einwohner und davon leben in der Hauptstadt N'Djamena etwa 1,5 Millionen Einwohner.... mehr

Sambia

Sambia

Diese Stadt ist zugleich die größte Stadt des Landes und gilt als das wirtschaftliche und politische Zentrum Sambias. Die Einwohner Sambias stammen zum größten Teil von den unterschiedlichen Bantu-Stämmen ab. Zudem lebt in dem Land auch eine kleine Minderheit europäischer und asiatischer Einwohner. ... mehr

Senegal

Senegal

Zu den Landessprachen Senegals zählen unter anderem Peul, Wolof, Diola, Serer, Maningue, Soninké und Toucouleurs. Französisch gilt dabei als die offizielle Amtssprache.... mehr

Republik Kongo

Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Komoren

Komoren

Namibia

Namibia

Algerien

Algerien


Mehr Länder

Flusspferde

Flusspferde

Giraffengazelle

Giraffengazelle

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel

Büffel

Büffel

Flusspferde

Flusspferde

Elefanten

Elefanten


Mehr Artikel