Mobilität in Algerien

Mobilität in Algerien

Algerien,offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien,liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland

Die Einreise

Für die Einreise mit dem Schiff bzw. mit der Fähre gibt es in Algerien einige große Hafenstädte, wie zum Beispiel die Hafenstadt Algier, Skikda, Oran, Arzew oder Annaba.

Die Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in das Land neben einem gültigen Reisepass, welcher noch mindestens sechs Monate lang ab dem Einreisetag gültig sein muss, auch ein Visum. Dieses Visum kann gegen eine Gebühr bei der algerischen Botschaft in Berlin oder beim algerischen Generalkonsulat in Bonn beantragt werden. Bei der Beantragung des Visums ist zu beachten, dass dieses mindestens zwei Wochen vor Reiseantritt beantragt werden sollte. Für die Beantragung des Visums sollten dem Antrag ein frankierter Rückumschlag und ein Verrechnungsscheck zur Begleichung der Visumgebühren beigelegt werden. In der Regel wird das Visum dem Reisenden nur erteilt, wenn dieser nachweisen kann, dass ein Reiseveranstalter die Organisation der Algerien Reise übernimmt und wenn die gesamte Reiseroute vorab bekannt gegeben wird.

Reisen im Land

Das Flugzeug gilt in dem Land als eines der zuverlässigsten Verkehrsmittel. Viele Orte des Landes lassen sich durch Inlandsflüge mit der Fluglinie Air Algérie erreichen. So können zum Beispiel Orte wie Djanet, Tamanrasset und Ghardaia per Inlandsflug erreicht werden. Im Sommer sollte allerdings eingeplant werden, dass sich die Flüge durch etwaige Sandstürme stark verzögern können. Neben den Flugzeug gibt es auch viele Fährverbindungen zwischen den Häfen von Oran, Algier, Skikda, Arzew. Annaba, Béjaia, Mostaganem, Djidelli und Ghazaouet.

Zwischen den größeren Städten Algeriens gibt es auch Bus- und Bahnverbindungen. Bei der Nutzung der günstigen Busse ist es empfehlenswert, sich die Tickets im voraus zu kaufen. Mit dem Zug können zum Beispiel die Städte Algier, Annaba, Oran, Constantine, Touggourt und Bechar erreicht werden. In einigen Regionen des Landes gibt es zudem die Möglichkeit, mit Sammeltaxis, LKWs oder Geländewagen im Land zu reisen.

Innerhalb der Städte, wie bei einem Besuch von Algier oder einer der Küstenstädte, können die dortigen Linienbusse genutzt werden. Zudem gibt es innerhalb der Städte auch viele Taxis. Besonders günstig ist es, sich das Taxi mit anderen Fahrgästen zu teilen. Mit einem PKW können Reisende die Straßen im Norden des Landes nutzen. Die restlichen Straßen des Landes gelten als nicht sehr gut. Zudem gibt es bei einer Panne, insbesondere in den Wüstenregionen, kaum Möglichkeiten Hilfe zu erhalten.

 

Mauretanien

Mauretanien

Noukachott ist die mauretanischen Hauptstadt. Der Islam ist in Mauretanien die Staatsreligion und somit sind alle Einwohner des Landes offiziell dieser Religion zugehörig ... mehr

Botsuana

Botsuana

Die Republik Botsuana, oftmals auch Botswana genannt, liegt im Süden von Afrika auf einer Fläche von etwa 582.000 Quadratkilometern. ... mehr

Gabun

Gabun

In Gabun gilt Französisch als die Verkehrs- und Amtssprache. Daneben werden in dem Land aber auch verschiedene Bantusprachen gesprochen.... mehr

Sierra Leone

Sierra Leone

Die Bevölkerung von Sierra Leone setzt sich aus 18 verschiedenen Ethnien zusammen. Zu diesen zählen die Mende, Temne oder auch die Kreolen. ... mehr

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau

In Guinea-Bissau leben viele Menschen verschiedener Volksgruppen, und somit werden in dem Land viele Sprachen gesprochen, wie Crioulo und einige westafrikanische Sprachen, ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Kenia

Kenia

Mauritius

Mauritius

Uganda

Uganda


Mehr Länder

Gnus

Gnus

Löwen

Löwen

Elenantilope

Elenantilope


Mehr Artikel

Steppenzebras

Steppenzebras

Flusspferde

Flusspferde

Gelbgrüne Meerkatze

Gelbgrüne Meerkatze


Mehr Artikel