Kultur in Algerien

Kultur in Algerien

Algerien,offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien,liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland

Algeriens Kultur

Allerdings gilt insbesondere die jüngere Bevölkerung in den Städten von Algerien als aufgeschlossen. Bei einem Aufenthalt in Algerien ist dennoch zu beachten, dass aufgrund des vorherrschenden islamischen Glaubens Alkohol nur sehr diskret in der Öffentlichkeit getrunken werden sollte. Zudem wird auf der Speisekarte von Restaurants Schweinefleisch nicht zu finden sein.

Der Islam ist überall im Land an den vielen religiösen Bauwerken zu erkennen. Mit der Kultur Algeriens kann sich der Reisende allerdings auch bei einem Besuch der vielen Museen des Landes vertraut machen. Zu den wohl schönsten Sehenswürdigkeiten Algeriens zählt das Museum Musée du Bardo oder auch das Kunst- und Kulturzentrum Palais des Rais, welches in einem historischen Gebäude untergebracht ist, welches in der Zeit von 1750 bis 1798 errichtet wurde.

Feiertage in Algerien

Seit dem Jahre 2009 dauert das Wochenende jeweils von Freitag bis Samstag an. Die Tage von Sonntag bis Donnerstag sind die regulären Werktage im Land. Zu den offiziellen Feiertagen Algeriens zählt der erste Januar, der Neujahrstag, der 28. Januar, der Achoura, der 5. Juli, der Tag der Unabhängigkeit und der 1. November, der Tag der Revolution. Die Tage des Ramadan zählen in Algerien zwar nicht zu den offiziellen Feiertagen, allerdings ist Algerien ein arabisch geprägtes Land und somit wird diese Zeit von dem Großteil der Bevölkerung auch gefeiert. Dies bedeutet auch für Touristen, dass in der Zeit des Ramadans die meisten Restaurants im Land geschlossen haben. Zudem ist es unhöflich, während dieser Zeit in der Öffentlichkeit zu Trinken oder zu Essen. Der Ramadan liegt jedes Jahr im neunten Monat des islamischen Mondkalenders und dauert einen Monat. Das Ende des Ramadan wird mit dem höchsten Fest des Islam abgeschlossen, dem Fest des Fastenbrechens.

Sprachen im Land

Die Bevölkerung Algeriens setzt sich zum größten Teil aus Arabern und Berbern zusammen. Aus diesem Grund wird in Algerien Arabisch, Berberisch, aber auch Französisch und Mazirisch gesprochen. Arabisch gilt als die offizielle Amtssprache des Landes. Allerdings unterscheidet sich die arabische Sprache von anderen Ländern, wie beispielsweise von Ägypten. Die Sprache unterscheidet sich vor allem deshalb, weil Algerien lange Zeit als eine Kolonie von Frankreich galt und somit wurden viele Wörter der französischen Sprache in die algerisch-arabische Sprache integriert. Diese Besonderheit kommt allerdings nicht nur in Algerien, sondern beispielsweise auch in Tunesien und Marokko vor.

 

Niger

Niger

Der Großteil der nigerischen Bevölkerung ist mit rund 94 Prozent dem Islam zugehörig. ... mehr

Tschad

Tschad

Im Tschad leben etwa 10,8 Millionen Einwohner und davon leben in der Hauptstadt N'Djamena etwa 1,5 Millionen Einwohner.... mehr

Kamerun

Kamerun

Laut Schätzungen leben rund 19,8 Millionen Menschen in Kamerun und etwa 1,3 Millionen davon leben in der Hauptstadt Jaunde. Diese Hauptstadt ist häufig auch unter der Schreibweise Yaoundé bekannt. ... mehr

Libyen

Libyen

1,8 Millionen der libyschen Einwohner leben allein in der Hauptstadt Tripolis. ... mehr

Guinea

Guinea

Etwa 90% der Einwohner gelten als Anhänger der muslimischen Religion. Die Katholiken und Anglikaner bilden eine religiöse Minderheit. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
 
Kenia

Kenia

Mali

Mali

Namibia

Namibia


Mehr Länder

Elenantilope

Elenantilope

Grüne Meerkatze

Grüne Meerkatze

Giraffengazelle

Giraffengazelle


Mehr Artikel

Elefanten

Elefanten

Giraffen

Giraffen

Steppenzebras

Steppenzebras


Mehr Artikel