Klima in Tunesien

Klima in Tunesien

Tunesien liegt im Bereich der mediterranen und ariaden Klimazone. Der Norden des Landes wird dabei vom Klima her durch das Mittelmeer bestimmt. Die Sommer sind in dieser Region trocken, allerdings wird es in dieser Zeit durch den Einfluss des Mittelmeers nicht zu heiß.

Klima

Direkt hinter der Küstenregion, mit weiterer Entfernung zum Mittelmeer, setzt sich allerdings das kontinentale Klima durch. Die Temperaturen liegen in der Sommerzeit bei etwa 26 Grad. Im Winter sinken die Temperaturen deutlich ab, so dass die Temperaturen am Tag bei etwa zehn Grad liegen. Allerdings sind die Winter sehr feucht. Die Niederschlagsmenge nimmt dabei von Nord nach Süd deutlich ab.

Südlich des Atlasgebirges herrscht hingegen ein trockenes und heißes Wüstenklima. Die Temperaturen können in diesem Landesteil bei bis zu 45 Grad liegen. In der Sahara können die Temperaturen sogar im Sommer bei bis zu 50 Grad liegen. In der Winterzeit können die Temperaturen so abkühlen, dass es zu Bodenfrost kommt. Mit dem Schirokko, den Saharawind, weht zudem ein heißer und staubiger Wind, wodurch die heißen Temperaturen sehr unangenehm werden können.

Mit Niederschlägen ist im Süden des Landes nur gelegentlich und zugleich unregelmäßig zu rechnen. Grundsätzlich fällt der meiste Regen in der Winterzeit. Allerdings kommt es ab und zu auch in der Sommerzeit vor, dass es zu starken Regenfällen kommt, wodurch sich reißende Ströme bilden können. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt im Süden bei maximal 200 mm. Im Norden des Landes hingegen liegt die jährliche Niederschlagsmenge zwischen 500 bis 1.000 mm, und in der Gebirgsregion sogar bei bis zu 1.500 mm im Jahr.

Die beste Reisezeit für Tunesien

Die beste Reisezeit, um den Norden Tunesiens zu bereisen, liegt in der Zeit von Mai bis Oktober. So liegen zum Beispiel die Temperaturen in Tunis zu dieser Zeit zwischen angenehmen 25 bis 33 Grad. Die Wassertemperaturen liegen zwischen etwa 17 bis 25 Grad. Für den Rest des Landes gilt die Zeit von Oktober bis April als die Zeit mit den besten klimatischen Bedingungen für einen Urlaub. Auf der Insel Djerba ist in dieser Zeit zum Beispiel mit Temperaturen zwischen 17 bis 32 Grad zu rechnen und in Gafsa, mitten im Landesinneren Tunesiens, liegen die Temperaturen in dieser Zeit im Durchschnitt zwischen 14 und 26 Grad. Ab dem Monat Mai steigen die Temperaturen in der Region deutlich an, so dass es im Juli mit bis zu 37 Grad sehr heiß werden kann.

 

Algerien

Algerien

Algerien, offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien, liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland. ... mehr

Libyen

Libyen

Libyen, offiziell Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija, liegt im Norden von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von etwa 1,76 Millionen Quadratkilometern leben rund 6,3 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda