Klima in Nigeria

Klima in Nigeria

In der Bundesrepublik Nigeria herrscht ein tropisches Klima. Zwei Klimazonen können im Land unterschieden werden: Der Süden des Landes ist feucht und heiß und im Norden des Landes ist es ebenfalls heiß, aber deutlich trockener als im Süden.

Klima in Nigeria

Der südliche Landesteil Nigerias liegt in den immer feuchten Tropen. Das ganze Jahr über sind die Temperaturen sehr hoch. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei 25 bis 28 Grad. Dabei gibt es keine großartigen jahreszeitlichen Schwankungen und selbst in den Nächten kühlt es nicht sehr deutlich ab. Zu den warmen Temperaturen kommt eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit hinzu. Diese liegt das ganze Jahr über etwa zwischen 85 und 95 Prozent. Von April bis November beherrscht im Süden Nigerias die Regenzeit das Klima. Die meisten Niederschläge sind dabei im Oktober zu verzeichnen.

Regenzeit

Der Norden Nigerias wird vom wechselfeuchten Tropenklima dominiert. Die Regenzeit dauert in der Region von etwa Mai bis September an und ist somit deutlich kürzer als im Süden. Zudem fällt in der Zeit auch deutlich weniger Regen und außerhalb der Regenzeit können kaum noch Niederschläge verzeichnet werden. Die Temperaturen sind m Norden Nigerias etwas heißer und liegen bei durchschnittlichen 29 Grad. Allerdings gibt es im Norden deutlichere Temperaturschwankungen zwischen den Tagen und den Nächten, sodass es nachtsüber durchaus etwas abkühlt. Zudem weht im Norden der Bundesrepublik Nigeria auch der Harmattan, ein Wüstenwind aus der Sahara, welcher staubige und trockene Luft mit sich führt.

Die Temperaturen sind im Norden zwar höher, jedoch ist die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch, sodass die Temperaturen insbesondere für Europäer besser verträglich sind. In den höheren Regionen Nigerias, wie zum Beispiel im Hochplateau Bauchi, ist das Klima hingegen deutlich kühler und angenehmer.

Die beste Reisezeit für Nigeria

Innerhalb der Trockenzeit, in der Zeit von etwa November bis März, lässt sich Nigeria am besten bereisen. In der Zeit fällt nicht so viel oder je nach Region fast überhaupt kein Regen. Zudem sind in der Trockenzeit die Temperaturen deutlich besser verträglich, denn dann ist die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch wie in den regenreichen Monaten. Zudem können in der Trockenzeit alle Landesteile mit dem Pkw gut bereist werden.

Eine Reise zum Hochland Nigerias kann hingegen das ganze Jahr über erfolgen, denn die Temperaturen sind in den Landesteilen ganzjährig angenehm.

 

Tschad

Tschad

Chad, offiziell die Republik Tschad, ist ein Staat in Zentralafrika. Dieser Staat liegt auf einer Gesamtfläche von mehr als 1,2 Millionen Quadratkilometern und somit ist Chad 3,5 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Niger

Niger

Die Republik Niger ist ein Binnenland im Westen von Afrika. Die gesamte Landesfläche erstreckt sich über eine Fläche von rund 1.267.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt 13 Millionen Einwohnern des Landes leben etwa 850.000 Einwohner in Niamey, der Hauptstadt Nigers. ... mehr

Benin

Benin

Die Republik Benin liegt in Afrika an der Bucht von Benin. In diesem Land leben rund 8,8 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 112,62 Quadratkilometern. ... mehr

Kamerun

Kamerun

Die Republik Kamerun liegt in Zentralafrika auf einer Fläche von rund 457.000 Quadratkilometern. Somit ist dieses Land 1,3 mal größer als die Bundesrepublik Deutschland. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda