Geld im Niger

Geld im Niger

Der CFA-Franc BCEAO ist in der Republik Niger sowie in den anderen Ländern der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion das gesetzliche Zahlungsmittel.

Landeswährung

Neben Niger wird der CFA-Franc BCEAO auch in Togo, der Elfenbeinküste, Mali, Guinea-Bissau, Burkina-Faso, Benin und im Senegal als Zahlungsmittel verwendet. Der ISO-Code der Währung ist XOF und die geläufige Abkürzung lautet "F". An den Euro ist der CFA-Franc BCEAO mit einem festen Kurs von 655,957 CFA-Franc für einen Euro gebunden.

Unterteilt ist die Währung der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion in 100 Centimes. Es gibt von dem CFA-Franc Banknoten im Wert von 500, 1.000, 2.000, 5.000 und 10.000 CFA-Franc und Münzen im Wert von 1, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 250 und 500 CFA-Franc. Nicht zu verwechseln ist der CFA-Franc BCEAO mit dem CFA-Franc BEAC der Zentralafrikanischen Wirtschaftsunion.

Ein- und Ausfuhrbeschränkungen

Fremdwährungen dürfen von Reisenden in unbeschränktem Umfang eingeführt werden. Auch die Landeswährung darf unbeschränkt eingeführt werden. Bei der Ausfuhr gibt es jedoch eine Beschränkung, sodass der CFA-Franc nur bis zu einem Wert von 25.000 CFA-Franc wieder ausgeführt werden darf. Deklariert werden muss Bargeld erst ab einem Gegenwert von 500.000 CFA-Franc.

Geldumtausch und bargeldloser Zahlungsverkehr

Der Geldumtausch ist in den Banken der Republik Niger problemlos möglich. Am besten lassen sich Geldbeträge in Euro und US-Dollar umtauschen. Beim Umtausch von Bargeld ist es ratsam, sich Geld in Kleinbeträgen auszahlen zu lassen, denn große Scheine werden vielerorts nur schwer angenommen, da der Geldwechsel großer Summen häufig nicht möglich ist. Deshalb sollten Reisende für den täglichen Zahlungsverkehr kleine Beträge in CFA-Franc mitführen.

Auch Reiseschecks werden von Banken akzeptiert. Diese sollten in Euro ausgestellt sein. Zwar werden auch Reiseschecks in anderen Währungen akzeptiert, jedoch sind dann die Gebühren meist höher. Die Banken haben für den Geldwechsel in der Regel in der Woche an den Vor- und Nachmittagen sowie an den Samstagen auch vormittags für Kunden geöffnet.

Geldautomaten gibt es in Niger nicht, sodass es für Reisende keine Möglichkeit gibt, Geld mit der EC- oder Kreditkarte abzuheben. Allerdings können Reisende insbesondere in Niamey an einigen Stellen bargeldlos mit Kreditkarten einiger Aussteller zu bezahlen. Insbesondere die Hotels der gehobenen Klasse akzeptieren Kreditkarten von VISA und MasterCard. Auch in Reisebüros werden häufig Kreditkarten dieser Aussteller als Zahlungsmittel akzeptiert.

 

Algerien

Algerien

Algerien, offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien, liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland. ... mehr

Libyen

Libyen

Libyen, offiziell Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija, liegt im Norden von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von etwa 1,76 Millionen Quadratkilometern leben rund 6,3 Millionen Menschen. ... mehr

Tschad

Tschad

Chad, offiziell die Republik Tschad, ist ein Staat in Zentralafrika. Dieser Staat liegt auf einer Gesamtfläche von mehr als 1,2 Millionen Quadratkilometern und somit ist Chad 3,5 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Mali

Mali

Die Republik Mali ist ein Binnenland in Westafrika. Auf einer Fläche von rund 1.240.000 Quadratkilometern leben etwa 14,51 Millionen Menschen, wovon rund 1,8 Millionen in Bamako, der Hauptstadt des Landes leben. ... mehr

Benin

Benin

Die Republik Benin liegt in Afrika an der Bucht von Benin. In diesem Land leben rund 8,8 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 112,62 Quadratkilometern. ... mehr

Burkina Faso

Burkina Faso

Burkina Faso ist ein Binnenland im Westen von Afrika. Auf einer Fläche von 270.000 Quadratkilometern leben etwa 14,1 Millionen Einwohner, die so genannten Burkiner. Etwa 1,5 Millionen dieser Einwohner leben in der Hauptstadt Ouagadougou. ... mehr

Nigeria

Nigeria

Die Bundesrepublik Nigeria liegt im Westen Afrikas auf einer Fläche von 923.768 Quadratkilometern. Von den insgesamt rund 140 Millionen Einwohnern leben etwa 1,5 Millionen in Abuja, der heutigen Hauptstadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda