Krankheiten in Mosambik

Krankheiten in Mosambik

In der Republik Mosambik ist die medizinische Versorgung, wie in vielen anderen Ländern Afrikas, oftmals technisch und apparativ nicht besonders gut. Zudem spielt auch die Hygiene häufig eine problematische Rolle.

Medizinische Versorgung

Mit europäischen Standards lässt sich die medizinische Versorgung in Mosambik nicht vergleichen. Deshalb ist es für Reisende wichtig, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, die auch eine Rückholoption beinhaltet. Zudem wird Reisenden auch empfohlen, eine umfassende Reiseapotheke mitzuführen. Beim Transport ist auf eine entsprechende Kühlung zu achten.

Krankheiten

Malaria stellt für die Bevölkerung, aber auch insbesondere für Reisende, ein hohes Risiko dar. Eine Infizierung mit Malaria ist das ganze Jahr über möglich. Bei der Malaria handelt es sich zu rund 85 Prozent um die Malaria tropica, eine sehr gefährliche Variante der Erkrankung. Bei nicht immunen Europäern verläuft diese Erkrankung oftmals tödlich. Die Übertragung erfolgt durch die Anopheles-Mücken. Diese Mücken sind nachtaktiv, sodass ab Einsetzen der Dunkelheit auf einen guten Mückenschutz zu achten ist. Gegen Mückenstiche können lange Bekleidung, Moskitonetze und Mückenschutzmittel für alle freiliegenden Hautstellen helfen. Zudem kommt auch eine Malariaprophylaxe oftmals infrage. Da auch das Dengue-Fieber in Mosambik vorkommt und ebenfalls tödlich verlaufen kann, sollte der Mückenschutz tags- und nachtsüber aufrechterhalten werden, denn diese Erkrankung wird durch tagaktive Mücken übertragen.

Zu den weiteren häufig vorkommenden Erkrankungen zählen Cholera und andere Durchfallerkrankungen sowie die Schistosomiasis. Die Schistosomiasis ist eine Wurmerkrankung. Die Ansteckung erfolgt bei Kontakt mit Süßwassergewässern, sodass das Baden, aber auch das Waten in diesen Gewässern des Landes vermieden werden sollte.

Impfschutz

Pflichtimpfungen gibt es bei direkter Einreise aus Deutschland nicht zu beachten. Erfolgt die Anreise jedoch über ein Gelbfieberinfektionsgebiet, dann muss ein Nachweis über eine erfolgte Impfung gegen das Gelbfieber erbracht werden. Lediglich Kinder unter einem Jahr sind von dieser Impfpflicht ausgenommen.

Neben Pflichtimpfungen ist es auch ratsam, den aktuellen Impfschutz durch einen Tropen- oder Reisemediziner überprüfen zu lassen. Insbesondere die Standardimpfungen sollten laut den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes auf dem aktuellen Stand sein. Zusätzlich können auch spezielle Reiseimpfungen sinnvoll sein. Zu diesen Impfungen zählen zum Beispiel Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut und gegen die Meningokokken-Krankheit. Der Impfschutz richtet sich dabei insbesondere nach der Reiseart, aber auch nach der Dauer und dem individuellen Gesundheitszustand, sodass nur ein spezieller Mediziner Auskunft über alle benötigten Impfungen geben kann.

 

Sambia

Sambia

Sambia, offiziell Republic of Zambia, liegt im Süden des afrikanischen Kontinents auf einer Fläche von 752.614 Quadratkilometern. Von den insgesamt 12,9 Millionen Einwohnern leben rund zwei Millionen in der Hauptstadt Lusaka. ... mehr

Komoren

Komoren

Die Union der Komoren sind ein Inselstaat im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 1.861 Quadratkilometern leben etwa 666.000 Einwohner. Davon leben rund 50.000 Menschen in Moroni, der Hauptstadt der Komoren. ... mehr

Madagaskar

Madagaskar

Die Republik Madagaskar ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Der Inselstaat liegt auf einer Gesamtfläche von 587.041 Quadratkilometern und somit ist Madagaskar der zweitgrößte Inselstaat der Welt. ... mehr

Malawi

Malawi

Die Republik Malawi liegt als Binnenstaat im Südosten des afrikanischen Kontinents. Auf einer Gesamtfläche von 118.484 Quadratkilometern leben rund 14 Millionen Einwohner, wovon etwa 600.000 in der Hauptstadt Lilongwe wohnen. ... mehr

Tansania

Tansania

Das Land Tansania, offiziell die Vereinigte Republik Tansania, liegt im Osten Afrikas auf einer Fläche von 883.749 Quadratkilometern. Somit ist das Land in etwa 2,5 mal so groß wie Deutschland. Von den rund 44 Millionen Einwohnern des Landes leben etwa 1,7 Millionen in Dodoma, der nominellen Hauptstadt des Landes. ... mehr

Südafrika

Südafrika

Die Republik Südafrika liegt an der südlichen Spitze Afrikas auf einer Fläche von 1.219.912 Quadratkilometern. Somit ist Südafrika etwa 3,4 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Swasiland

Swasiland

Swasiland ist ein Königreich im Süden des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von 17.364 Quadratkilometern leben rund eine Millionen Einwohner. Die Hauptstadt von Swasiland ist Mbabane. ... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda