Klima auf Mauritius

Klima auf Mauritius

Das Klima auf Mauritius und auch das der dazugehörigen Inseln ist vorwiegend subtropisch. Der Inselstaat liegt nahe am Äquator und die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt. Zudem gibt es in dem Staat nur zwei Jahreszeiten. Der Winter beginnt etwa im Mai und endet im November. Daran schließt der Sommer an, welcher bis etwa Mai andauert.

Das Klima

Das ganze Jahr über ist auf den Inseln mit warmen Temperaturen zu rechnen. Der Winter ist dabei als warm und trocken zu bezeichnen. Während des Winters ist nur mit sehr geringem, jedoch oftmals auch täglichen Niederschlag zu rechnen. Jedoch scheint während des Tages in der Regel die Sonne, sodass erst in den Abend- und Nachtstunden mit dem einsetzenden Regen zu rechnen ist. Der Sommer auf Mauritius ist hingegen feucht und heiß. Die Luftfeuchtigkeit ist mit rund 70 Prozent an der Küste recht hoch. Zum Landesinneren hin steigt die Luftfeuchtigkeit noch an, sodass dort eine Luftfeuchtigkeit von 90 bis nahezu 100 Prozent erreicht wird. Im Sommer kommt es zudem zu einer Regenzeit, welche etwa im November beginnt und im März bzw. April endet. In der Zeit muss mit starken Niederschlägen gerechnet werden. Allerdings fällt der meiste Regen während der Nachtstunden. Neben den Niederschlägen muss in der Zeit auch mit zum Teil heftigen Zyklonen gerechnet werden. Auch tropische Wirbelstürme kommen vor, jedoch treffen sie nicht in jedem Jahr auf die Insel.

Die Temperaturen liegen im Sommer im Durchschnitt zwischen 25 und 30 Grad. Im Winter ist es mit durchschnittlich 17 bis 25 Grad etwas kühler. Der Südost-Passat ist auf den Inseln das ganze Jahr über spürbar. Die Temperaturunterschiede richten sich allerdings nicht nur nach den Jahreszeiten, sondern trotz der kleinen Ausmaße der Inseln gibt es regionale Unterschiede. So ist es im inneren Teil der Inseln deutlich kühler als an der Küstenregion. Daneben gibt es auch von Nordwesten nach Südosten Temperaturunterschiede. Diese begründen sich durch den Südost-Passat, der das ganze Jahr über viel Regen und auch Abkühlung mit sich bringt. Große Teile der Nordwestseite sind von den Bergen gut geschützt, sodass der Wind und auch der Regen dort deutlich niedriger sind.

Die beste Reisezeit für Mauritius

Am besten lässt sich Mauritius während der trockenen Wintermonate bereisen. Dabei ist in den Monaten von Mai bis Juni und auch in der Zeit von etwa September bis zum Ende des Winters im November mit den geringsten Niederschlägen zu rechnen. Zudem wird es in der Zeit nicht zu heiß. Auch wenn die Temperaturen tagsüber teilweise noch stark ansteigen, kühlen sie zum Abend bis in die Morgenstunden deutlich ab. Während der Regenzeit im Sommer ist es hingegen nicht empfehlenswert, eine Reise nach Mauritius zu planen.

 

Komoren

Komoren

Die Union der Komoren sind ein Inselstaat im indischen Ozean. Auf einer Gesamtfläche von 1.861 Quadratkilometern leben etwa 666.000 Einwohner. Davon leben rund 50.000 Menschen in Moroni, der Hauptstadt der Komoren. ... mehr

Madagaskar

Madagaskar

Die Republik Madagaskar ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Der Inselstaat liegt auf einer Gesamtfläche von 587.041 Quadratkilometern und somit ist Madagaskar der zweitgrößte Inselstaat der Welt. ... mehr

Seychellen

Seychellen

Die Republik Seychellen ist ein Inselstaat im Indischen Ozean. Die Inseln dieses Staates liegen auf einer Gesamtfläche von 455 Quadratkilometern. Auf den Seychellen leben insgesamt 87.500 Einwohner. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda