Geografie Marokkos

Geografie Marokkos

Das Königreich Marokko liegt im Nordwesten Afrikas. Das Land wird im Osten durch Algerien, im Süden durch das Westsahara-Gebiet, im Norden durch das Mittelmeer und im Westen durch den Atlantischen Ozean begrenzt.

Marokkos Geografie

Von Europa ist das Land durch die Meerenge von Gibraltar, welche auch als die Straße von Gibraltar bekannt ist, getrennt. Marokko ist dabei das westlichste der sechs Maghrebländer. Die gesamte Landesfläche Marokkos misst rund 459.000 Quadratkilometer und somit zählt Marokko zu den flächenmäßig kleineren Staaten Afrikas. Das Land wird von einigen Flüssen durchzogen, wie vom 240 Kilometer langen Fluss Bou-Regreg, welcher vom Mittleren Atlas zwischen Salé und Rabat in den Atlantischen Ozean mündet. Der größte Fluss an der marokkanischen Mittelmeerküste ist der Fluss Moulouya. Dieser entspringt zwischen dem Mittlerem und dem Hohen Atlas und fließt über eine Länge von 550 Kilometern in das westliche Mittelmeer.

Landesfläche

Die Landesfläche Marokkos lässt sich in insgesamt vier unterschiedliche Regionen einteilen. Zu diesen zählen die nördlich und westlich gelegenen Küstenregionen, die atlantische Region, die montane- und die transmontane Region Marokkos. Die Küste des Mittelmeeres, mit den vielen Buchten und Kaps liegt dabei im Norden Marokkos. Dieser Küstenstreifen ist eher felsig und steil. In Richtung Algeriens liegt das einzige größere Becken der Mittelmeerküste. Der Küstenbereich des Atlantiks ist hingegen eher flach, sandig und kaum gegliedert. Hinter der Küste beginnen weite Küstenebenen und noch weiter zum Landesinneren hin beginnt die atlantische Region mit der Hochebene Meseta, einer steppenartigen Landschaft mit Höhen von bis zu 450 Metern.

Montane Region

Die montane Region Marokkos besteht aus dem Rifgebirge, dem Hohen und dem Mittleren Atlas. Der Hohe Atlas zieht sich über eine Länge von 800 Kilometern von Südwesten nach Nordosten durch Marokko. Zu diesem Gebirge zählt auch der Berg Jabal Toubkal. Mit einer Höhe von 4.167 Metern ist dieser der höchste Berg Marokkos und zugleich der höchste Berg von ganz Nordafrika. Auch der Mittlere Atlas verfügt über mehr als 3.000 Meter hohe Gipfel. Das Rifgebirge bildet dabei den nördlichen Teil des Atlas Gebirges. Dabei gibt es eine längsgezogene Furche zwischen dem Rifgebirge und dem Mittleren Atlas. Diese wird als 'Pforte von Taza' bezeichnet und gilt als eines der wichtigsten Durchgangsportale Marokkos.

Die montane Region wird von der transmontanen Region durch das Moulouya-Tal getrennt. Die transmontane Region setzt sich aus dem Antiatlas, aus den Beckenlandschaften am Rande der Sahara und aus den steppenartigen Plateaus zusammen, welche im Grenzgebiet zu Algerien liegen. Diese Plateaus gehen in Algerien zum Hochland der Schotts über.

 

Algerien

Algerien

Algerien, offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien, liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland. ... mehr

Westsahara

Westsahara

Die Demokratische Arabische Republik Sahara, kurz DARS, liegt auf dem Gebiet der Westsahara im Nordwesten Afrikas. Auf einer Fläche von rund 266.000 Quadratkilometern leben rund 405.000 Einwohner. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda