Reisen in Mali

Reisen in Mali

Reisen nach Mali können am besten in der Zeit von etwa November bis Februar unternommen werden. In dieser Zeit herrscht die Trockenzeit, so dass alle Landesteile zugänglich sind.

Kulturelle Vielfalt in Mali

Zwar gibt es in dem Land auch noch eine zweite Trockenzeit, welche von etwa März bis Mai reicht, jedoch werden dann deutlich höhere Temperaturen erreicht. Insbesondere im Norden Malis steigen die Temperaturen in dieser Zeit deutlich an. Zu dieser Zeit wird es in der Hauptstadt Bamako bis zu 39 Grad heiß. In der Regenzeit, welche von etwa Juni bis September andauert, ist es nicht möglich, das ganze Land zu erkunden. So sind viele Landesteile durch den lang anhaltenden Regen aufgeschwemmt und somit selbst von geländetauglichen Fahrzeugen oftmals nicht mehr befahrbar.

Eine Reise nach Mali gilt aufgrund der kulturellen Vielfalt als ein besonderes Erlebnis. Der Großteil der Einwohner lebt im Süden des Landes, wo der Niger den Menschen einen guten Lebensraum bietet. Viele der kulturellen und religiösen Sehenswürdigkeiten Malis können in dieser Region entdeckt werden. Aber auch in den anderen Landesteilen gibt es viele Sehenswürdigkeiten und auch die Sahara, welche große Teile der Landesfläche Malis bedeckt, zieht viele Touristen in das Land. Viele Reisende entdecken das Land auch über eine organisierte Tour entlang der Karawanenstraße. Diese führt vorbei an zahlreichen interessanten Karawanenstädten, welche bereits seit Jahrhunderten eine wichtige Stellung im Land einnehmen. Zu diesen zählen zum Beispiel die Städte Djenne und Timbuktu.

Das Volk der Dogon

Im Osten des Landes kann hingegen der Lebensraum des Volkes der Dogon entdeckt werden. Die Dörfer des Volkes sind rund um das Bandiagara-Felsmassiv verteilt. Dieses zählt auch zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten Malis. Das Felsmassiv ist rund 170 Kilometer lang und erreicht mit dem Hombori Tondo eine Höhe von über 1.100 Metern. Reisende sollten bei einem Besuch des Bandiagara-Felsmassivs jedoch beachten, dass dieses nur mit einem ortskundigen Führer besucht werden sollte, damit das Leben der Dogon nicht unbeabsichtigt gestört wird.

Tierwelt Malis

Daneben zieht es viele Touristen auch aufgrund der vielfältigen Tierwelt für eine (Urlaubs-)Reise nach Mali. Die Tiere können insbesondere im Nationalpark und in den Naturreservaten besichtigt werden. Im Westen des Landes liegt der Boucle-du-Baoulé Nationalpark. In diesem können viele Tierarten, zum Beispiel Leoparden, Löwen, Giraffen, Antilopen, Flusspferde und Afrikanische Elefanten beobachtet werden. Allerdings nimmt die Wüstenlandschaft in diesem Landesteil eine immer größere Fläche ein, so dass der Bestand an Afrikanischen Elefanten stetig zurück geht.

Algerien

Algerien

Algerien, offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien, liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland. ... mehr

Mauretanien

Mauretanien

Mauretanien, offiziell die Islamische Republik Mauretanien, liegt im Nordwesten von Afrika auf einer Fläche von rund 1,03 Millionen Quadratkilometern. Von den insgesamt 3,1 Millionen Einwohnern leben rund 800.000 in Nouakchott. ... mehr

Niger

Niger

Die Republik Niger ist ein Binnenland im Westen von Afrika. Die gesamte Landesfläche erstreckt sich über eine Fläche von rund 1.267.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt 13 Millionen Einwohnern des Landes leben etwa 850.000 Einwohner in Niamey, der Hauptstadt Nigers. ... mehr

Burkina Faso

Burkina Faso

Burkina Faso ist ein Binnenland im Westen von Afrika. Auf einer Fläche von 270.000 Quadratkilometern leben etwa 14,1 Millionen Einwohner, die so genannten Burkiner. Etwa 1,5 Millionen dieser Einwohner leben in der Hauptstadt Ouagadougou. ... mehr

Elfenbeinküste

Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste, offiziell Côte d'Ivoire, liegt in Westafrika. Auf einer Fläche von 322.000 Quadratkilometern leben etwa 19 Millionen Einwohner. Nur etwa 200.000 dieser Einwohner leben in der Hauptstadt Yamoussourko. ... mehr

Guinea

Guinea

Die Republik Guinea liegt in Westafrika auf einer Fläche von rund 245.857 Quadratkilometern. Etwa 1,8 Millionen der insgesamt 9,8 Millionen Einwohner des Landes leben in Conakry, der Hauptstadt Guineas. ... mehr

Senegal

Senegal

Die Republik Senegal liegt im Westen von Afrika am atlantischen Ozean. Das Land liegt auf einer Gesamtfläche von 196.712 Quadratkilometern. Von den insgesamt 12,5 Millionen Einwohnern leben mehr als 2,5 Millionen in der Hauptstadt Dakar und somit ist diese Stadt die zugleich größte Stadt des afrikanischen Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda