Sehenswürdigkeiten in Liberia

Sehenswürdigkeiten in Liberia

Der Sapo-Nationalpark zählt zu den Top-Highlights Liberias. Dieser Nationalpark liegt in der Region Sinoe. Das Gebiet des Parks erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 1840 Quadratkilometern.

Sapo-Nationalpark

Im Jahre 1983 gegründet, war es das erste ausgewiesene Naturschutzgebiet des Landes, und ist bis heute der einzige Nationalpark Liberias. Dieser Nationalpark zeigt sich den Besuchern mit einigen Flächen unberührtem Regenwald, großen Sümpfen und Bruchwald. In diesem Gebiet sind viele Tiere heimisch. Darunter fallen auch einige seltene Tierarten, wie zum Beispiel Zwergflusspferde, Rote Stummelaffen und Waldelefanten. Auch Riesenwaldschweine, Affen und Warzenschweine leben im Sapo-Nationalpark.

Der Lake Piso

Der Lake Piso ist ein 18 Kilometer breiter und zwölf Kilometer langer See im Grand Cape Mount County. Er ist mit einer Fläche von rund 110 Quadratkilometern der größte See des Landes. Aufgrund des Fischreichtums ist der See für die Eigenversorgung und auch für den Handel der Bevölkerung wichtig. Das gesamte Gebiet rund um den See ist für seine Artenvielfalt bekannt.

Die Strände Liberias

Für viele Urlauber sind die Strände von Liberia die Hauptattraktion im Land. Einige sehr gute Strände befinden sich in direkter Nähe zur Hauptstadt Monrovia. Zu diesen Stränden zählt zum Beispiel der Elwa-Strand. Dieser gepflegte Strandabschnitt bietet den Urlaubern u.a. gute Schwimmmöglichkeiten im Atlantischen Ozean. Auch von der einheimischen Bevölkerung wird der Strand genutzt, und zwar insbesondere an den Wochenenden. Auch die Strände der Hafenstädte Robertsport und Buchanan zählen zu den beliebten Stränden des Landes.

Das Nationalmuseum in Monrovia

Das Nationalmuseum Liberias kann in Monrovia, der Hauptstadt des Landes, im Gebäude Old Supreme Court besucht werden. In dem Museum kann sich der Besucher über die Geschichte und die Kultur des Landes informieren. Zahlreiche Exponate und Artefakte veranschaulichen dem Publikum die Geschichte Liberias.

Cavallabecken

Das Cavallabecken im Westen Liberias ist bei Reisenden aufgrund der Holzschnitzkunst bekannt. Die Holzschnitzer leben in der Region bereits seit Jahrhunderten. Bekannte Werke der Holzschnitzer des Cavallabeckens sind Möbel, Figuren und vor allen Dingen die Talismane und Masken, welche auch für rituelle Zwecke genutzt werden. Weit mehr als 100 verschiedene Maskenarten sind aus dieser Region bekannt.

 

Elfenbeinküste

Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste, offiziell Côte d'Ivoire, liegt in Westafrika. Auf einer Fläche von 322.000 Quadratkilometern leben etwa 19 Millionen Einwohner. Nur etwa 200.000 dieser Einwohner leben in der Hauptstadt Yamoussourko. ... mehr

Guinea

Guinea

Die Republik Guinea liegt in Westafrika auf einer Fläche von rund 245.857 Quadratkilometern. Etwa 1,8 Millionen der insgesamt 9,8 Millionen Einwohner des Landes leben in Conakry, der Hauptstadt Guineas. ... mehr

Sierra Leone

Sierra Leone

Die Republik Sierra Leone liegt im Westen des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von 71.740 Quadratkilometern leben etwa 4,96 Millionen Einwohner. In der Hauptstadt Freetown leben rund 951.000 Einwohner und somit gilt diese Stadt als die größte Stadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda